www.berlinchecker.de

Eugene´s Rock Corner

Hallo Rockfans,

Willkommen zu "Eugene´s Rock Corner" - E.R.C - die Seite eines eingefleischten Rockfans und -kenners für JEDEN Rockfan, und alle, die es werden wollen.Ich werde hier auf Entstehung und Geschichte des Rocks eingehen. Ebenso findet ihr ausführliche Infos zu den Stilarten wie herausragenden Vertretern des Genres. Weiterhin natürlich Konzert- ,DVD/CD-Tips, Neuvorstellungen und umfangreiches Ton- und Video- / Bildmaterial, teilweise zum Download...

Ich muß allerdings zugeben, dass diese Seite etwas einseitig wird. Denn ich bin leidenschaftlicher Gitarrist,daher ist meine Sichtweise dieser Musikrichtung etwas "gitarrenlastig". Ich denke aber, die Gitarre ist das tragende Instrument des Rocks - und sie verdient diesen Stellenwert!

Ein ganz persönlicher Tipp

Laura Cox

„Southern Hard Blues” - made im France

Laura Cox Live

Halb Englisch, halb Französisch, 100 % Rock‘n’Roll - Laura Cox ist genau das was sie verspricht zu sein: eine „Badass Rock´n´ Roll Lady“ die mit ihrer Gitarre Sounds produziert, die die Welt in einer bahnbrechenden Art und Weise zum Beben bringen. Damit hat sie sich selbst in die Rangliste der größten weiblichen Gitarristinnen katapultiert, und gibt es denn ernsthaft etwas cooleres als in einem Atemzug mit Nancy Wilson (Heart), Nita Strauss (Alice Cooper), The Runaways oder Joan genannt zu werden, nur um ein paar davon zu nennen.

 

Eugene´s "All-Time-Künstler" TOP 10

Meine persönlichen Top-Interpreten in 40 Jahren Rock-Geschichte

Nachfolgend präsentiere ich euch meine ganz persönlichen Top Kübstler aus fast 50 Jahren Rock-Gescgichte.
Meiner Meinung nach haben diese Leute die Rockmusik entscheidend geprägt bzw. sibd deren Einflüsse noch heute präsent. Hendrix und Gallagher z.B. als Instrumentalisten, oder das Songwriting der Beatles oder Dylans. und nicht zu vergessen der damals revolutionäre Soubd von Led Zeppelin oder Pink Floyd...

Jimi Hendrix
Der Musiker, der in den 1960er Jahren die Gitarre revolutionierte.
Led Zeppelin
300 Millionen verkaufter Alben sprechen wohl für sich
The Rolling Stones
Sie zählen zu den langlebigsten Gruppen in der Rockgeschichte.
The Who
ist eine der bedeutendsten englischen Rockbands der 1960er-/70er-Jahre.
Rory Gallagher
Der einflussreichste Blues- und Rockgitarrist der 1970er Jahre.
Black Sabbath
Sie gelten als Mitbegründer und prägende Band des Hard-/Heavyrock.
The Beatles
Sie gehören zu den erfolgreichsten Bands aller Zeiten.
Thin Lizzy
Die Erfinder des melodischen, zwei Gitarren betonten Rocks
Bob Dylan
Seine Songs wurden von unzähligen Künstlern gecovert.
Pink Floyd
Die Pioniere des elektronischen progressiven Rocks

Die bedeutendsten Alben der Rockmusik

Jimi Hendrix
Electric Ladyland

weitere Informationen

Black Sabbath
Paranoid

weitere Informationen

Rolling Stones
Exile on Main Street

weitere Informationen

Led Zeppelin
Led Zeppelin II

weitere Informationen

Deep Purple
In Rock

weitere Informationen

The Who
Tommy

weitere Informationen

Mike Oldfield
Tubular Bells

weitere Informationen

Meat Loaf
Bat out of Hell

weitere Informationen

Pink Floyd
The Wall

weitere Informationen

Queensryche
Operation: Mindcrime

weitere Informationen



Die Gitarre des Monats: Fender Jaguar

Die Jaguar ist eine E-Gitarre. Sie wird seit 1962 vom US-amerikanischen Musikinstrumentenbauer Fender hergestellt..

Geschichte

Das Modell kam 1962 als Nachfolger der Fender Jazzmaster auf den Markt, die Ende der 1950er-Jahre herauskam. Mit verkürztem Hals und „viel Chrom“ (O-Ton Leo Fender) sollte sie das neue Topmodell werden. Der Konkurrenz durch die E-Gitarren-Modelle Fender Stratocaster und Fender Telecaster war sie jedoch nicht gewachsen. Mangels Erfolg stellte Fender die Produktion 1975 ein. Im Jahr 1999 wurde mit der „1962 Reissue Jaguar“ die Produktion wieder aufgenommen. Auch werden inzwischen Jaguar-Modelle von der Fender-Tochter Squier angeboten.
weiter

Top-Konzerte in Berlin

 

!!! A C H T U N G !!!

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona Pandemie sind zurzeit alle Veranstaltungen auf unbestimmte Zeit verschoben bzw. abgesagt. - Nähere Informationen bei den jeweiligen Veranstaltern
 

 

CD Tipp´s © by www.musikreviews.de

18.09.2020 / 06:02

Review: Rosa Tu - Drink All The Wine (Singer/Songwriter - 13/15 Punkten)

„Drink All The Wine“ ist die dritte Veröffentlichung der New Yorker Singer-Songwriterin ROSA TU. Das zehnteilige Werk transportiert Melancholie pur – oder, wie es der Produzent des Albums, Cameron James Laing (The Famous Gold Watch Studios, Berlin) treffend umschrieben hat, „die reinste Form von mit Hoffnung erfüllter Traurigkeit“.

<iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/gpQKzyf19Xg" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>

Die zehn Songs sind allesamt Originale, mit Ausnahme der Vertonung von Dylan Thomas‘ Gedicht „Do not go gentle into that good night“. Diese gehört allerdings nicht zu den Höhepunkten des Albums – der musikalischen ... [Weiterlesen]

13 / 15 Punkten

Dieter Sigrist

17.09.2020 / 18:52

Review: The Ocean - Phanerozoic II: Mesozoic | Cenozoic (Post Metal - 13/15 Punkten)

Es ist, als wollten THE OCEAN mit ihrem neuen Album den Umstand feiern, dass es sich dabei um ihr zehntes handelt, denn "Phanerozoic II: Mesozoic | Cenozoic" stellt nicht nur seinen relativ konventionell post-metallischen Vorgänger in den Schatten, sondern geht auch locker als eine der drei besten Veröffentlichungen des Kollektivs überhaupt durch.

Warum? Robin Staps und seine vielköpfige, stetig changierende Hintermannschaft spekulieren anders als zuletzt selten bis gar nicht auf die Wirkung schierer Gitarren-Wucht und gewollt atmosphärischer Instrumentalparts der ausufernden Sorte (auch wenn die Platte natürlich zahlreiche epische Momente enthält, allen voran das 14-minütige ‚Jurassic | Cretaceous‘, ... [Weiterlesen]

13 / 15 Punkten

Andreas Schiffmann

17.09.2020 / 18:46

Review: The Burden Remains - fluid (Post Metal - 12/15 Punkten)

Neun Jahre Sendepause bedeuten für ein unbeschriebenes Blatt im Musikbetrieb eigentlich das Todesurteil, doch THE BURDEN REMAINS, die zuletzt 2014 mit dem Album "Fragments" und Post-Hardcore-Anwandlungen inmitten leicht technischer Midtempo-Thrash-Mucke von sich reden machten, haben sich offensichtlich zusammengerauft und starten nun naheliegenderweise fast von Grund auf neu.

Das gilt wie zu erwarten auch für die Musik an sich, die sie spielen - dazu eine Erinnerung daran, wie wir seinerzeit über ihr 2011er Debüt "Downfall Of Man" urteilten: "Mit Hinblick auf die Zukunft des klischeefreien Metal (das Präfix nach Belieben aussuchen) sollte man THE BURDEN REMAINS im Auge ... [Weiterlesen]

12 / 15 Punkten

Andreas Schiffmann

 

ANZEIGE


🛒 Albun ´´ Rosa Tu - Drink All The Wine ´´ bei Thalia.de kaufen.


🛒 Albun ´´ The Ocean - Phanerozoic II´´ bei Thalia.de kaufen.
🛒 Albun ´´ The Burden Remains - fluid ´´ bei Thalia.de kaufen.