www.berlinchecker.de

Der Tipp aus dem Familienpass Brandenburg:


Prignitz ǀ Neustadt ǀ Technisches Denkmal Gaswerk Neustadt

Technisches Denkmal Gaswerk Neustadt

Direkt gegenüber dem Landgestüt gelegen, präsentiert sich das im Innen- und Außenbereich liebevoll gestaltete Gaswerk von Neustadt (Dosse). Seit 1903 wurde hier nicht nur Leuchtgas für die Beleuchtung der Häuser und Straßenlampen der Stadt, sondern auch für die Beleuchtung der Ställe des Gestütes produziert. Obwohl die Gasbeleuchtung ab 1928 durch elektrisches Licht ersetzt wurde, endete die Gasproduktion erst 1980 denn das Neustädter Gas wurde in vielen Haushalten zum Kochen eingesetzt. Durch den Förderverein konnten in den letzten Jahren die Fassade des Ofenhauses wiederhergestellt und der Gasometer vor dem Verfall gerettet werden. Daneben widmet sich der Verein aber auch der Heimatgeschichte und konnte schon viele neue Erkenntnisse zusammentragen und der Öffentlichkeit präsentieren. Dazu gehört eine Ausstellung zum Spiegelberg, der bedeutendsten preußischen Spiegelmanufaktur, die bis 1846 in Neustadt produzierte. Preis: 2 Euro, Kinder bis 10 Jahre 1 Euro. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: Bei Vollzahlung eines Erwachsenen 1 Kind kostenfrei. Infostelle/Buchung: Technisches Denkmal Gaswerk Neustadt, Havelberger Straße 25, 16845 Neustadt (Dosse), Tel.: 033970 51187, www.gaswerk-neustadt.de.

 

Der Familienpass Brandenburg 2019/2020 hält rund 500 Freizeitangebote für Brandenburg und Berlin bereit. Er bietet mindestens 20 Prozent Rabatt sowie teilweise sogar freien Eintritt für Kinder. Erhältlich ist der Familienpass Brandenburg in Brandenburg im Zeitschriftenhandel, in Schulen und Kindertagesstätten, in Touristeninformationen, bei den Lokalen Bündnissen für Familie, in Buch- und Spielzeughandlungen, bei Rabattanbietern, in Bibliotheken und in allen Filialen von Getränke Hoffmann. Im Internet kann er unter www.familienpass-brandenburg.de bestellt werden.

 

Kurz & Knapp: Veranstaltungstipps:


Dahme-Seenland ǀ Königs Wusterhausen ǀ Kreuzkirche 

10 Jahre Ahrend-Orgel - Festwoche in der Kreuzkirche

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 700-jährigen Jubiläum der Stadt Königs Wusterhausen findet eine Festwoche anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Ahrend-Orgel in der Kreuzkirche Königs Wusterhausen statt. Bei den Konzerten erklingen die verschiedensten Instrumente und Werke bekannter und weniger bekannter Komponisten aus unterschiedlichen Epochen. Ihren Abschluss findet die Festwoche in einem Festgottesdienst am 19. Januar. Preis: Wochenkarte Montag – Freitag: 30 Euro, Montag – Samstag: 50 Euro, Tageskarte Montag – Freitag: 10 Euro, ermäßigt 7 Euro, Tageskarte Samstag: 25 Euro, ermäßigt 20 Euro. Infostelle/Buchung: Kreuzkirche Königs Wusterhausen, Kirchplatz 1, 15711 Königs Wusterhausen, Tel.: 03375 258620, www.kw-evangelisch.de.

 


Barnimer Land ǀ Wandlitz ǀ Theater am Wandlitzsee

Vier Linke Hände – Die Liebe kann mich mal!

Paris. Hochsommer in der Stadt der Liebe und alle sind im langersehnten Urlaub. Nur Bertrand bleibt lieber in den eigenen vier Wänden und genießt die Stille der Stadt. Dumm nur, dass die neue Nachbarin Sophie ihre Möbel nicht alleine aufbauen kann und sich am liebsten ständig umbringen möchte. Das ist der absolute Horror für einen Einsiedler wie Bertrand. In dieser turbulenten Komödie setzt der Autor Pierre Chesnot mit absoluter Perfektion zündende Pointen en masse. Zwei Menschen, zwei Wohnungen und vier linke Hände, das sind die Zutaten für diese spritzige Farce, in der nach einer Überschwemmung, im wahrsten Sinne des Wortes, kein Auge trocken bleibt. Preis: 25 Euro. Infostelle/Buchung: Theater am Wandlitzsee, Bahnhofsplatz 1, 16348 Wandlitz, Tel.: 033397 277276, www.theater-wandlitz.de.

 


Elbe-Elster-Land ǀ Plessa ǀ Kulturhaus Plessa

Plessa: "ABBA – The Tribute Concert –"

Mit Waterloo eroberten ABBA 1974 den Pop-Olymp, in den darauf folgenden Jahren schrieben sie Musikgeschichte. Keine andere Band schenkte der Welt ein vergleichbares musikalisches Gesamtwerk. ABBA – The Tribute Concert fängt die Faszination der vier Schweden und der dazugehörigen Ära perfekt ein. Die großen Hits erklingen detailgetreu und selbstverständlich live, untermalt von einer professionellen Lichtshow in den knalligen Farben der Siebziger. Preis: ab 29,70 Euro, Kinder (7-12 Jahre) 10 Euro. Infostelle/Buchung: Kulturhaus Plessa, Platz des Friedens 1, 04928 Plessa, Tel.: 0365 54818316, www.resetproduction.de.

 


Potsdam ǀ Potsdam ǀ Innenstadt 

Unterwegs im Licht 2020

Wenn die Potsdamer Mitte in hellem Licht erstrahlt und die ganze Stadt in Bewegung ist. Wenn Kulturakteure ihre Häuser öffnen und mit bunten Programmen locken. Wenn Ausstellungen faszinieren und die Potsdamer Mitte von oben betrachten werden kann. Wenn Kinderaugen und selbstgebastelte Laternen leuchten, dann ist Zeit für Unterwegs im Licht. Für die Gaumenfreuden bei sorgen die gastronomischen Einrichtungen in und vor den jeweiligen Häusern sowie verschiedene Food-Trucks auf dem Alten Markt oder vor dem Filmmuseum Potsdam. Infostelle/Buchung: Innenstadt Potsdam, Alter Markt, Neuer Markt, Breite Straße, 14467 Potsdam, Tel.: 0331 2890, www.potsdam.de.

 


Ruppiner Seenland ǀ Storbeck-Frankendorf ǀ Freizeit mit Huskies

Hundeschlitten- Kurs „Hälla“

Die Tour führt direkt vom Farmgelände in den Frankendorfer Forst hinein und es geht über Wald- und Feldwege, auf denen auch Anfänger ihr Gespann sicher lenken können. An Pausenplätzen, wo die Hunde mit Wasser versorgt werden, kann man den Blick auch mal über die weite Landschaft schweifen lassen. Nach der Rückkehr auf die Huskyfarm werden die Hunde ausgespannt, ausgiebig gelobt und mit Wasser versorgt. Nach einer ausgiebigen Streicheleinheit kommen sie wieder in ihr Gehege. Die Teilnehmer lassen beim Gedankenaustausch im Anschluss die Tour noch einmal Revue passieren. Preis: 159,-- Euro. Infostelle/Buchung: Freizeit mit Huskies, Neudorf 34, 16818 Storbeck-Frankendorf, Tel.: 033924 79946, www.freizeit-mit-huskies.de.

 


Havelland ǀ Schwielowsee ǀ Platz Fontanering

Geltower Knutfest

Beim Geltower Knutfest werden die gesammelten Weihnachtbäume verbrannt. Die Gäste können bei Bier, Glühwein, Bratwurst und Tanz über das bevorstehende Jahr philosophieren. Für jeden Baum, der mitgebracht wird, gibt es eine kleine Überraschung. Die abgeschmückten Bäume können ab 10 Uhr am Fontanering abgelegt werden. Infostelle/Buchung: Platz Fontanering, Fontanering, 14548 Schwielowsee, Tel.: 03327 5732274, www.fairtanzt.de.

 


Lausitzer Seenland ǀ Neuhausen ǀ Waldhotel Roggosen

Die Schneekönigin

Treue, Liebe und die Sehnsucht nach der großen, weiten Welt prallen unverhofft aufeinander. Schönheit, Macht und der glitzernde Reichtum der Schneekönigin locken Kai in ihr Schloss, aber Gerda hat Angst, dass sein Herz erfriert und will ihn befreien. Darum begibt sie sich auf eine Reise voller Abenteuer. Die Gäste genießen einen humorvollen und besinnlichen Dinnertheater-Abend mit traumhafter Videokunst im DEFA-Stil und ein exklusives Menü. Preis: 65 Euro. Infostelle/Buchung: Waldhotel Roggosen, Roggosener Hauptstraße 1, 03058 Neuhausen/Spree, Tel.: 035605 4260, www.waldhotel-roggosen.de.

 


Uckermark ǀ Nordwestuckermark ǀ Verschiedene Veranstaltungsorte

Gartenbesuch im Winter

Wer die Uckermark kennt, denkt an unberührte Natur und einzigartige Landschaftsräume, an anderswo längst selten gewordene Pflanzen und Tiere, an Hügel, Wälder, Felder, Steine, Seen und Flussläufe - vielleicht an einen großen schönen Garten. Letztere haben auch im Winter mehr zu bieten, als man in der kalten Jahreszeit vermuten mag. In Nordwestuckermark öffnen mehrere private Gärten ihre Pforten und laden interessierte Besucher ein, durch die winterliche Pracht zu streifen, sich mit anderen auszutauschen und zu bewundern, was sich im Winter aus den verschiedenen Gartensituationen machen lässt. So laden Rgina und Erwin Klaus um 13 Uhr zu einer Runde am warmen Kachelofen ein. Dort geht es um Farbenspiele von Nadeln, Früchten und Stämmen. Sie zeigen auch, welche Stauden auch im Winter grün sind. Infostelle/Buchung: Verschiedene Veranstaltungsorte, 17291 Nordwestuckermark, www.tourismus-uckermark.de.

 


Spreewald ǀ Burg ǀ Burg-Kauper & Willischza

Zampern und Zapust

In den Wintermonaten trafen sich einst die noch unverheirateten Mädchen allabendlich in der Spinte, um gemeinschaftlich den Flachs zu Fäden zu verspinnen. Dabei sangen und scherzten sie, erzählten sich Märchen und Sagen. Den Abschluss der Spinte bildete die Fastnacht (zapust). In vielen Dörfern der Region wird von Ende Januar bis Anfang März Fastnacht gefeiert. Sie beginnt mit dem Zampern. Die Jungen und Mädchen ziehen von Haus zu Haus und sammeln Eier, Speck und Kleingeld ein. Am Abend werden die Eier in geselliger Runde verspeist. Den Höhepunkt der Fastnacht bildet der festliche Zapustumzug am nächsten Tag oder Wochenende. Die Paare ziehen in ihren festlichen Trachten durch das Dorf, um symbolisch den Winter zu vertreiben. Bei einzelnen Honoratioren halten sie an und tanzen eine Ehrenrunde. Am Abend treffen sich dann alle zum großen Fastnachtstanz. Infostelle/Buchung: Burg-Kauper & Willischza, 03096 Burg, Tel.: 0176 43939108, www.BurgimSpreewald.de.

 


Seenland Oder-Spree ǀ Frankfurt ǀ Messegelände

Die große Andrew Lloyd Webber Musical Gala

Gesangsolisten und Musicaldarsteller aus dem Londoner West End nehmen die Zuschauer mit auf eine emotionale Berg- und Talfahrt der großen Gefühle. Rasante Tanzszenen, großartig interpretierte Musik, stimmgewaltiger Gesang und eine spektakuläre Lichtshow – die Andrew Lloyd Webber Musical Gala bietet all dies und noch mehr. Energiegeladen führt der Moderator das Publikum mit seiner charmanten Art durch das Programm. Preis: ab 52 Euro. Infostelle/Buchung: Messegelände, Messehalle 1, Messering 3, 15234 Frankfurt (Oder), Tel.: 0335 4010120, www.muv-ffo.de.

 


Fläming ǀ Jüterbog ǀ Kulturquartier Mönchenkloster

Das tapfere Schneiderlein

Ein musikalisches Märchen von einem vermeintlich Kleinen, der einen Riesen bezwingt, von der wundersamen Wandlung eines Königs und der Befreiung eines Einhorns, das das Glück verborgen hält. Von drei Schauspielern gespielt und gesungen, entfaltet sich dem Zuschauer die von den Gebrüdern Grimm erstmals aufgeschriebene und von PampelMuse liebevoll neu erzählte Geschichte eines Schneiderleins, das mit Witz und Mut den Gefahren der Welt trotzt, dabei durchaus das Auf und Ab von Mut und Angst, von Liebe und Einsamkeit erfährt und am Ende den Prinzen für sich gewinnt. Das tapfere Schneiderlein ist bei PampelMuse nämlich ein Mädchen, das sich in einer männerdominierten Welt seinen Platz erkämpft. Preis: 6 Euro. Infostelle/Buchung: Kulturquartier Mönchenkloster Jüterbog, Mönchenkirchplatz 4, 14913 Jüterbog, Tel.: 03372 463113, www.jueterbog.eu.

 

Vorschau:


Fläming ǀ Diedersdorf ǀ Spielschloss Diedersdorf

Ein Schloss für Kinder

Geschützt vor Wind und Wetter können kleine Abenteurer auf 4 Ebenen spielen und nach Herzenslust herumtoben. Für die ganz Kleinen und deren Bedürfnisse gibt es einen Extrabereich. In der warmen Jahreszeit können draußen außerdem die Riesenhüpfburg und das Trampolin (8 Felder) benutzt werden und es stehen Kettcars bereit, um die idyllische Umgebung zu erkunden. Außerdem gibt es einen Spielplatz und Ponys zum Reiten. Preis: 30 Minuten 2,50 Euro, 60 Minuten 4 Euro, Tageskarte 7 Euro, Eltern kostenfrei. Kettcar: 30 Minuten 3 Euro, 60 Minuten 5 Euro. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: 30 Minuten 2 Euro, 60 Minuten 3 Euro, Tageskarte 5,50 Euro, Eltern kostenfrei. Kettcar: 30 Minuten 2 Euro, 60 Minuten 3,50 Euro. Infostelle/Buchung: Spielschloss Diedersdorf, Kirchplatz 5-6, 14979 Diedersdorf, Tel.: 03379 353546.

 


Lausitzer Seenland ǀ Hoyerswerda ǀ Lausitzhalle

Die Dreigroschenoper 

London, eine schimmernde Weltstadt – doch überall, wo sich Schönes findet, ist auch ein Abgrund. Mackie Messer ist ein zwielichtiger Ganove, der den Frauen gern verfällt – und sie ihm. Doch erst als er sich an Polly Peachum heranwagt, beginnt seine heile Scheinwelt zu wanken. Polly ist die Tochter von Jonathan Jeremiah Peachum, König der Bettler. Ohne ihn ist kein Penny auf der Straße zu verdienen. Nur sieht sich Mackie auch als König, als König der Ganoven – und für zwei Könige ist bekanntlich kein Platz in einer Stadt. Ein Krimi in den Untiefen der Metropole beginnt. Mit Liedern, die den Swing und das Lebensgefühl der Zeit widerspiegeln, die ins Ohr und ins Blut gehen. Preis: 21,80-25,10 Euro. Infostelle/Buchung: Lausitzhalle, Lausitzer Platz 4, 02977 Hoyerswerda, Tel.: 03573 801286, www.lausitzhalle.de.

 


Barnimer Land ǀ Eberswalde ǀ Mühlenstraße

Vollmondwanderung mit Eseln

Das helle Mondlicht beleuchtet den Weg, während die Wanderer gemütlich ihre Runde drehen. Begleitet werden sie dabei von Eseln, die sie selber führen können. Mit ihrem Gleichmut und ihrer Geduld vertreiben die Langohren gleich zu Beginn des Jahres Stress und Hektik. Eine Anmeldung ist erforderlich. Infostelle/Buchung: Mühlenstraße, 16227 Eberswalde, Tel.: 0174 5225872, www.eselwalde.de.

 


Potsdam ǀ Potsdam ǀ Biosphäre Potsdam

Taschenlampen-Abenteuer in der Biosphäre Potsdam

Beim Taschenlampen-Abenteuer in der Biosphäre Potsdam öffnet die Tropenerlebniswelt in der dunklen Jahreszeit für mutige Besucher auch in den Abendstunden. Beim nächtlichen Ausflug erkunden die Gäste den Dschungel selbstständig mit ihren eigenen Taschenlampen. Dazu erwartet sie eine Vielzahl an spannenden Highlights entlang der Dschungelpfade: So können Stabschrecken auf die Hand genommen werden und ein Nachtsichtgerät erlaubt die Beobachtung der schlafenden Vögel. Auch im Schmetterlingshaus ist bei Dunkelheit einiges los: Denn zu später Stunde sind die Nachtfalter in ihrer aktiven Phase. Die Innenterrasse des Café Tropencamp wird mit Schwarzlicht ausgeleuchtet. Passend dazu können sich die kleinen Besucher mit Schwarzlichtfarbe beim Kinderschminken bemalen lassen. Zudem stehen kleine Requisiten bereit, mit denen sich die jungen Dschungelforscher verkleiden können. Preis: 13,50 Euro, ermäßigt 11,50 Euro, Kinder 6-13 Jahre 9,50 Euro, Kinder 3-5 Jahre 5,50 Euro, Familien 39,50 Euro, Minifamilienkarte 26 Euro. Infostelle/Buchung: Biosphäre Potsdam, Georg-Hermann-Allee 99, 14469 Potsdam, Tel.: 0331 550740, www.biosphaere-potsdam.de.

 


Prignitz ǀ Lenzen ǀ Burg Lenzen

Gefiederte Gäste in der Elbtalaue

Der Winterspaziergang entlang der neu geschaffenen Auenwildnis an der Elbe gibt Naturfreunden spannende Einblicke in die größte Deichrückverlegung Deutschlands und in die Welt der Zugvögel. Preis: 6 Euro, Kinder (6-12 Jahre) 2 Euro. Infostelle/Buchung: Burg Lenzen, Burgstr. 3, 19309 Lenzen (Elbe), Tel.: 038792 1221, www.burg-lenzen.de.

 


Dahme-Seenland ǀ Königs Wusterhausen ǀ Schloss Königs Wusterhausen

Durch die Lappen gegangen

Friedrich Wilhelm I. war ein passionierter Jäger. Jedes Jahr kam er mit seiner Gemahlin, Königin Sophie Dorothea, den zahlreichen Kindern sowie vertrauten Offizieren nach Wusterhausen. In der Umgebung konnte er ausgiebig seiner Jagdleidenschaft nachgehen. Im angrenzenden Tiergarten hielt man kapitale Hirsche und Sauen und in der Fasanerie wurde für die beliebte Vogeljagd Flugwild herangezogen. Mit Jagdlappen aus Stoff grenzte man ein bestimmtes Jagdgebiet ein. Dennoch flüchtete manches Tier und durchbrach die Abgrenzung. Es war „durch die Lappen gegangen“. In der Führung erfahren die Besucher Spannendes über die Abläufe der Hofjagden sowie über die Jagdgewohnheiten des „Soldatenkönigs“. Trophäen und Jagdgemälde, die im Schloss ausgestellt sind, erzählen noch heute davon. Preis: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro. Infostelle/Buchung: Schlosskasse, Schloss Königs Wusterhausen, Schlossplatz 1, 15711 Königs Wusterhausen, Tel.: 0331 9694200, www.spsg.de.

 


Uckermark ǀ Prenzlau ǀ Dominikanerkloster 

Kinderspaß im Kloster: Die Schneekönigin

Die wunderschöne, aber eiskalte Schneekönigin entführt den jungen Kay in ihren Winterpalast. Ihr Kuss lässt ihn alles vergessen und verwandelt sein Herz in einen Klumpen Eis. Mutig entschlossen, ihren Kay wiederzufinden, begibt Gerda sich auf eine abenteuerliche Reise. Die kluge Krähe, das wilde Räubermädchen und das geduldige Rentier werden ihr zu Weggefährten, bis sie, im ewigen Eis angelangt, endlich Kay erblickt… Preis: 5 Euro, Kinder 4 Euro. Infostelle/Buchung: Dominikanerkloster Prenzlau, Uckerwiek 813, 17291 Prenzlau, Tel.: 03984 75262, www.dominikanerkloster-prenzlau.de.

 


Spreewald ǀ Cottbus ǀ Stadthalle 

HEUT STEPPT DER ADLER - Karnevalsgala 2020

Vereine aus Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern präsentieren sich bei der Fernsehgala "HEUT STEPPT DER ADLER" in der Cottbuser Stadthalle. Mehrere 100 Mitwirkende, viele Prinzenpaare und auch zahlreiche Ehrengäste aus Berlin, Brandenburg und Sachsen gestalten ein Programm der Superlative. Preis: Tischplatz 31 Euro, Reihengestühl 21 Euro. Infostelle/Buchung: Stadthalle Cottbus, Berliner Platz 6, 03046 Cottbus, Tel.: 0355 7542444, www.cmt-cottbus.de.

 


Elbe-Elster-Land ǀ Röderland ǀ Gut Saathain

Dachbodenfund- Musik, die das Leben schreibt

Während sie eine Wohnung auflösen, schwelgen Eddie und Kalle in Erinnerungen. Die Musiker Jan Schönberg und Mirko Warnatz singen Lieder aus ihrem Leben und erzählen sie über ihre Figuren neu. Mit Gerhard Schöne „bezwingen“ sie den Ozean, wollen genau wie Rio Reiser „nicht wie ihr Vater werden“ und verstehen schließlich, dass Freddy Quinn recht hatte, als er sang: „So schön, schön war die Zeit.“ Preis: 15 Euro. Infostelle/Buchung: Gut Saathain, Am Park 5, 04932 Röderland, Tel.: 03573 801286, www.gut-saathain.de.

 


Havelland ǀ Ketzin ǀ Schloss Paretz

Der Scherenschnitt ist zurück

Der Scherenschnitt, auch Schattenriss genannt, ist ein altes chinesisches Kunsthandwerk, das in Deutschland vor allem zur Goethezeit sehr beliebt war. Zu dieser Zeit war die bekannteste Art des Scherenschnitts die klassische Silhouette. Das Metier bietet aber noch viele weitere Möglichkeiten, die es an diesem Nachmittag zu entdecken gilt. Preis: 8 Euro. Infostelle/Buchung: Schloss und Schlossgarten Paretz, Parkring 1, 14669 Ketzin/Havel OT Paretz, Tel.: 033233 73611, www.spsg.de.

 


Seenland Oder-Spree ǀ Neuenhagen ǀ Bürgerhaus Neuenhagen

"Break Every Rule. TINA – The Rock Legend"

Tina Turner ist eine absolute Ausnahmekünstlerin. Ihr einzigartiges Lebenswerk feiern und ehren - das ist der Anspruch bei "TINA - The Rock Legend". Die Verehrung für die Rock-Legende spürt man in der aufwändig produzierten Multimedia-Show vom ersten bis zum letzten Ton. Ein Superhit jagt den nächsten – performed mit einer umwerfenden Wucht, leidenschaftlicher Bühnenpräsenz und geradezu unfassbar nah am Original. Die Gäste erleben eine beeindruckende musikalische Retrospektive über das Lebenswerk des Superstars Tina Turner in einem einzigartigen Tribute-Konzert. Preis: Ab 37,90 Euro. Infostelle/Buchung: Bürgerhaus Neuenhagen, Hauptstr. 2, 15366 Neuenhagen, Tel.: 03342 1578822, www.buergerhaus-neuenhagen.de.

 


Ganzjährig

 

Lausitzer Seenland ǀ Hornow ǀ Confiserie Felicitas

Eine belgisch-brandenburgische Erfolgsgeschichte: Im idyllischen Hornow werden seit 1992 frische Pralinen und ausgefallene Schokoladenspezialitäten hergestellt. Das SchokoLadenLand macht Schokolade zum Erlebnis: Man kann selbst zum Chocolatier in der Mitmach-Schauwerkstatt werden, Felicitas im Schoko-Kino erleben, Spaß auf dem Spielplatz oder im Streichelzoo haben und Leckeres aus der Konditorei im Café genießen. Preis: 6,50 Euro für eine Schoko-Malerei auf einer Tafelschokolade. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: 4 Euro. Infostelle/Buchung: Confiserie Felicitas, Schokoladenweg 1 (ehemals Dorfstraße 15), 03130 Hornow, Tel.: 035698 8055549, www.schokoladenland.de.


Havelland ǀ Brandenburg an der Havel ǀ Brandenburger Theater - Studiobühne

Ich bin doch nicht taub - Kinderkonzert zum 250. Beethoven-Geburtstag

Einer der berühmtesten Komponisten, die es je gegeben hat, war Ludwig van Beethoven, der vor ziemlich genau 250 Jahren in Bonn zur Welt kam. Berühmt wurde er vor allem, weil er tolle Musik geschrieben hat. Musik, in die man eintauchen und mit der man Abenteuer erleben kann. Beethoven war ein schräger Typ, der sich öfter mal daneben benahm, und ziemlich launisch dazu. Schon als junger Mann bekam er Probleme mit seinen Ohren, und nach wenigen Jahren war er praktisch taub – und hat trotzdem weiter komponiert. Ein Komponist, der nicht hören kann – wie soll das denn gehen?! Im Konzert begegnen die Kinder Beethoven auf Augenhöhe und erfahren, wie Musik die Menschen verbinden kann. Preis: ab 10,90 Euro. Infostelle/Buchung: Brandenburger Theater – Studiobühne, Grabenstraße 14, 14776 Brandenburg an der Havel, Tel.: 03381 511111, www.brandenburgertheater.de.

 


Seenland Oder-Spree ǀ Frankfurt (Oder) ǀ Kulturmanufaktur Gerstenberg

Folk im Fluss 2020

Seit 2005 steht die Mitte des Winters in Frankfurt (Oder) unter dem Motto „Folk im Fluss“. Bei Konzerten, Sessions, Bal Folk und den unterschiedlichsten Workshops können sich die Besucher den verschiedensten Aspekten der Folkmusik widmen. Jeder, dem es dabei in den Fingern juckt oder dem die Füße kribbeln, kann nach Lust und Laune selbst seine Instrumente oder Tanzbeine schwingen und sich dem Folk hingeben. Preis: Einzelkarten je Konzertabend: 15 Euro, ermäßigt 10 Euro, Studierende 7 Euro; Bal Folk Workshop: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro; Festivalpass: 25 Euro. Infostelle/Buchung: Kulturmanufaktur Gerstenberg, Ziegelstr. 28a, 15230 Frankfurt (Oder), Tel.: 03356 659903, www.kuma-gerstenberg.de.

 


Ruppiner Seenland ǀ Hohen Neuendorf ǀ S-Bahnhof Borgsdorf

Griechische Helden und Sternenfunkeln - Himmelsspaziergang zur Waldschule Briesetal

Dass selbst am Rande der Großstadt interessante Himmelsbeobachtungen möglich sind, können Nachtschwärmer bei einer kurzweiligen RangerTour zur Waldschule Briesetal erleben. Gemeinsam geht es durch das beschauliche Fließtal, das Reich von Biber und Fischotter. Mit fortschreitender Dunkelheit leuchten bei klarem Himmel die ersten Juwelen des Winterhimmels auf. In der Waldschule warten ein wärmendes Feuer und eine Stärkung. Auch bei bewölktem Himmel kann man die Tour zum Auftakt der Winterferien genießen. Je nach Wetter können die Highlights des Winterhimmels am kleinen Fernrohr oder in einer kleinen Präsentation bewundert werden. Der Mond stört die Beobachtungen auf keinen Fall, der Mars wird mit seinem rötlichen Schein dagegen am Himmel thronen. Preis: 3 Euro. Infostelle/Buchung: S-Bahnhof Borgsdorf, Friedensallee 2, 16556 Hohen Neuendorf, Tel.: 033397 670317, www.naturschutzfonds.de.

 


Uckermark ǀ Schwedt ǀ Nationalpark Unteres Odertal

14. Singschwantage

Der Singschwan verdankt seinen Namen den weithin hörbaren glockenartig klingenden Rufen. Dem bekannten Höckerschwan gleicht er in Größe und im Weiß des Gefieders, unterscheidet sich von diesem jedoch durch den gelbschwarzen Schnabel. Die Brutplätze des Singschwans befinden sich im nördlichen Europa und erstrecken sich nach Osten bis zum Stillen Ozean. Im Winter ziehen die imposanten Vögel bis nach Mitteleuropa. Wer Bekanntschaft mit den majestätischen Vögeln machen möchte, sollte sich die Singschwantage im Nationalpark Unteres Odertal nicht entgehen lassen. An diesem Wochenende machen Vorträge und Exkursionen den jährlichen Wintergast im einzigen Nationalpark Brandenburgs erlebbar. Der Nationalpark Unteres Odertal ist für die im nördlichen Europa beheimateten Singschwäne eines der wichtigsten Winterquartiere. Von Oktober bis in den April sind sie hier an allen eisfreien Wasserflächen anzutreffen, in manchen Jahren bis zu 1.500 Vögel. Infostelle/Buchung: Nationalpark Unteres Odertal, Park 2, 16303 Schwedt, Tel.: 03332 2677201, www.nationalpark-unteres-odertal.eu.

 


Lausitzer Seenland ǀ Spremberg ǀ Confiserie Felicitas

Eine künstlerische Reise mit dem SchokoLaden-Mädchen

Süße Genießer erleben mit Anne Schierack eine unterhaltsame, kunstvolle Erzählung von Texten und klassische Gesangseinlagen zum Siegeszug der Schokolade und des Schokoladenmädchens durch Europa bis hin zur Schokoladenseite der Lausitz. Preis: 18,50 Euro. Infostelle/Buchung: Confiserie Felicitas, Schokoladenweg 1, 03130 Spremberg, Tel.: 035698 8055549, www.confiserie-felicitas.de.

 


Elbe-Elster-Land ǀ Maasdorf ǀ Elster-Natoureum

5. Indoor-Fahrtage

An beiden Tagen kann man eine bunte Vielfalt an Gartenbahnmodellen bewundern, ob von verschiedenen Herstellern oder Eigenbau. Es sind über 50 Bahnen im Einsatz. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Preis: 4,50 Euro, Kinder bis 14 Jahre 3 Euro, Kinder bis 3 Jahre freier Eintritt. Infostelle/Buchung: Elster-Natoureum, Liebenwerdaer Str. 2, 04924 Maasdorf, Tel.: 035341 49736, www.bad-liebenwerda.de.

 


Barnimer Land ǀ Wandlitz ǀ BARNIM PANORAMA

Hexe Wanda - verhext und verflixt

Spielerische Entdeckungstour mit der Hexe Wanda. Die Hexe Wanda ist im Barnim eine alte Bekannte: Jeden Herbst und Winter lädt sie zu spielerisch-abenteuerlichen Touren in und um das Barnim Panorama ein. Mal sind es die vier Elemente, mal kleine und größere Tiere, die sie entdecken lässt. Es wird getobt und geschwiegen, gerannt und geschlichen – abwechslungsreich und altersgerecht. Um eine Anmeldung wird gebeten. Preis: 3 Euro zzgl. Eintritt. Infostelle/Buchung: BARNIM PANORAMA, Breitscheidstr. 8-9, 16348 Wandlitz, Tel.: 033397 360505, www.barnim-panorama.de.

 


Potsdam ǀ Potsdam ǀ Biosphäre Potsdam

Winterferienprogramm 

Sommerlich warme Temperaturen und der immergrüne Dschungel sorgen in der Biosphäre Potsdam auch im kalten Winter für Urlaubsstimmung. Die Tropenwelt präsentiert dazu ein spannendes Ferienprogramm: Kleine Besucher gehen bei ihrer winterlichen Tropenexpedition entlang der dichten Dschungelpfade Schokolade und Gewürzen auf den Grund, die ihren Ursprung in den tropischen Regenwäldern haben. Beim Schoko-Workshop können alle Teilnehmer zudem den Weg von der Kakaofrucht zur beliebten Leckerei verfolgen und ihre eigene Lieblingsschokolade kreieren. Preis: 11,50 Euro, ermäßigt 9,80 Euro, Kinder (6-13 Jahre) 7,80 Euro, Kleinkinder (3-5 Jahre) 4,50 Euro, Kinder unter 3 Jahre freier Eintritt. Infostelle/Buchung: Biosphäre Potsdam, Georg-Hermann-Allee 99, 14469 Potsdam, Tel.: 0331 550740, www.biosphaere-potsdam.de.

 


Prignitz ǀ Wittstock ǀ Kino Astoria

Ralf Bärwolf und Carolin Fischer - Ich hab Rücken

Atemlos durch die Welt von heute. Getrieben von der immer gleichen Frage nach dem wahren Inhaltsstoff zuckerfreier Cola. Und ist das Trinkgefäß halbvoll, halbleer oder nur zu viel Glas um die Flüssigkeit? Hochphilosophisch aber tiefgründig. Nicht mehr und nicht weniger. Denn nach Regen kommt Sonne und nach Kilo kommt Tonne. Ein Kabarett in seiner spielerischsten Art. Preis: 18 Euro. Infostelle/Buchung: Kino Astoria, Sankt-Marien Straße 29, 16909 Wittstock, Tel.: 03394 433813.

 


Dahme-Seenland ǀ Königs Wusterhausen ǀ Festsaal der Kavalierhäuser

Klassik und Me(e)hr - Grand Voyage

Beim Grand Voyage präsentieren Marina Kaljushny am Klavier und Michael Kaljushny an der Klarinette eine musikalische Revue mit Stilelementen aus Jazz, Klezmer, Kammermusik und Blues auf höchstem Niveau. Preis: Vorverkauf: 16 Euro, Abendkasse 18 Euro; Abo-Karte für 3 Konzerte: 44 Euro. Infostelle/Buchung: Festsaal der Kavalierhäuser, Schlossplatz 1, 15711 Königs Wusterhausen, Tel.: 03375 252025, www.dahme-seenland.de.

 


Fläming ǀ Trebbin OT Blankensee ǀ NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal

Ferienworkshop „BadeBlubber“ - Badepralinen selber herstellen

Ein Ferienkurs für Kinder und Erwachsene. Unter Anleitung von Gabi Sußdorf aus der Tremsdorfer Seifenmanufaktur werden kleine, feine BadeBlubber-Pralinen für ein winterliches Badevergnügen hergestellt. Die Pralinen sind rückfettend und bestehen aus natürlichen Zutaten und Naturfarbstoffen. Legt man sie ins warme Badewasser, versprudeln sie sich und verströmen dabei einen feinen Duft nach ätherischen Ölen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Infostelle/Buchung: NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal, Glauer Tal 1, 14959 Trebbin OT Blankensee, Tel.: 033731 700460, www.naturpark-nuthe-nieplitz.de.

 


Spreewald ǀ Lübbenau ǀ Freunde der LÜBBENAUBRÜCKE e.V.

Ferienfreizeit in der Kreativwerkstatt

In der Kreativwerkstatt können sich Jungen und Mädchen ab 6 Jahren

 

in unterschiedlichsten Handarbeitstechniken ausprobieren und unter Anleitung unter anderem das Sticken, Stricken, Häkeln oder Nähen an der Nähmaschine erlernen. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Freunde der LÜBBENAUBRÜCKE e.V., Güterbahnhofstraße 57, 03222 Lübbenau/Spreewald, Tel.: 03542 403692, www.gleis3.org.

 

Fortlaufend:


Potsdam ǀ Potsdam ǀ Landtag Brandenburg

30.01.2020 - 11.12.2020

ARBEIT, ARBEIT, ARBEIT – Serien zur sozialistischen Produktion in der DDR

 

Ob als Motiv in Magazinen oder von Künstlern porträtiert: Darstellungen von Arbeit, von Arbeitern waren bestimmend und allgegenwärtig in der Bildwelt der DDR. So bezeichnete der Kunsthistoriker Henry Schumann die Arbeiterklasse programmatisch als „Auftraggeber, zentrales Thema und Hauptadressat in einem". Die alltagskulturelle Sammlung in Eisenhüttenstadt wie auch der Kunstbestand in Beeskow verfügen über zahlreiche Bildmedien und Kunstwerke, die eben jene Präsenz des arbeitenden Menschen in der visuellen Kultur der DDR eindrücklich belegen. Von besonderem Interesse sind hierbei Werke, die als Serie konzipiert und umgesetzt respektive veröffentlicht wurden. Sie verdichten den Arbeiter zum Typus und zur Heldenfigur, zeigen Arbeitskontexte und wiederholen Losungen zur sozialistischen Produktion schier unendlich. Öffnungszeiten: Montag – Freitag 8-18 Uhr. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Landtag Brandenburg, Alter Markt 1, 14467 Potsdam, Tel.: 0331 9661256, www.landtag.brandenburg.de.

 


Potsdam ǀ Potsdam ǀ proWissen Potsdam e.V.

12.12.2019 - 28.01.2020

Es taut! Frozen-Ground Cartoons

 

Wie fühlt sich der Klimawandel für Rentiere an? Kann ein Truthahn schmelzen? Und warum ist Forschung in der Arktis besser als jeder Strandurlaub? Die Ausstellung zeigt die Wissenschaftscomics zum Thema Permafrost des diesjährigen WISPoP-Preisträgers Dr. Michael Fritz vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung. Die Comics sind in einer internationalen Kooperation zwischen Künstlern und Permafrost-Wissenschaftlern entstanden. Öffnungszeiten: Montag – Freitag 10-18 Uhr, Samstag 10-14 Uhr. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: proWissen Potsdam e.V., Am Kanal 47, 14467 Potsdam, Tel.: 0331 9774592, www.wis-potsdam.de.

 


Uckermark ǀ Templin ǀ MKC Templin, Foyer-Galerie

24.01.2020 - 09.03.2020

Aber dann nur als Silhouette - Kuba in Bildern und Texten

 

Kuba ganz nah, aus der Perspektive eines Kubaners, und doch mit europäischem Blick der Entfernung zu fotografieren, kann das gelingen? Der in Neubrandenburg lebende Künstler und Werbegrafiker Gilberto Pérez Villacampa unternimmt genau diesen Versuch. In seiner Ausstellung "Aber dann nur als Silhouette - Kuba in Bildern und Texten" zeigt Gilberto Pérez Villacampa Aufnahmen eines Landes, das mittlerweile von Hobbyfotografen aus der ganzen Welt "zu Tode" fotografiert wurde. Doch mit den unprätentiösen Bildern des gebürtigen Kubaners wird visuelles Neuland betreten: Die Besucher sehen nicht die bekannten "Kubamotive", sondern Bilder eines Landes, welches nach dem Willen und der Sehnsucht des Fotografen rekonstruiert wurde. Öffnungszeiten: Donnerstag - Montag 14.30-20 Uhr. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: MKC Templin, Foyer-Galerie, Prenzlauer Allee 6, 17268 Templin, Tel.: 03987 551063, www.multikulturellescentrum.de.

 


Dahme-Seenland ǀ Schulzendorf ǀ Patronatskirche

16.01.2020 - 30.06.2020

Veteranen mit Rinde

 

Die Ausstellung zeigt Aquarelle der Künstlerin Inka Lumer aus der waldreichen Gemeinde Heidesee. Hauptmotive sind alte Bäume aus den Landkreisen Dahme-Spree, Oder-Spree und Umgebung. Bäume umgeben uns überall. Besonders die alten Exemplare schaffen Atmosphäre an einem Platz, haben eine Aura. Die Dorflinde ist nicht selten der Mittelpunkt einer Siedlung, Handlungsort und Geschichtenerzähler. Bäume sind aber auch der Lebensraum vieler Tiere und Pflanzen. Sie schützen vor der heißen Mittagssonne oder Platzregen und nachts erheben sie sich zu gespenstischen Schatten. Infostelle/Buchung: Patronatskirche, Dorfstraße, 15732 Schulzendorf, Tel.: 033762 40595, www.patronatskirche.de.

 

Quelle © Text: Angaben ohne Gewähr. Informationen und Texte basieren auf Angaben der Veranstalter in der Veranstaltungsdatenbank www.reiseland-brandenburg.de.

...nach oben - ...Seite zurück - ...zur Startseite