www.berlinchecker.de

Der Tipp aus dem Familienpass Brandenburg:


Seenland Oder-Spree ǀ Frankfurt ǀ Gronenfelder Werkstätten

Ein Park für Naturfreunde

Im Wildpark können Naturfreunde über 250 Tiere in mehr als 25 Arten auf einer Fläche von etwa 16 Hektar entdecken. Ein Rundweg führt vorbei an weitläufigen Gehegen, einer freilaufenden Damwildherde, einer Festwiese für Veranstaltungen und an zwei Spielplätzen. Die Wildparkgastronomie „Kobel" lädt zu leckeren Speisen und Getränken in rustikaler Atmosphäre ein. Natürlich wild – der Park für Naturfreunde. Preis: 3 Euro, Kinder 1 Euro, Familien 7 Euro. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: 2 Euro Nachlass beim Erwerb einer Familienkarte. Infostelle/Buchung: Gronenfelder Werkstätten, Am Wildpark 1, 15234 Frankfurt (Oder), Tel.: 0335 2839795, www.wichern-diakonie.de.

 

Der Familienpass Brandenburg 2019/2020 hält rund 500 Freizeitangebote für Brandenburg und Berlin bereit. Er bietet mindestens 20 Prozent Rabatt sowie teilweise sogar freien Eintritt für Kinder. Erhältlich ist der Familienpass Brandenburg in Brandenburg im Zeitschriftenhandel, in Schulen und Kindertagesstätten, in Touristeninformationen, bei den Lokalen Bündnissen für Familie, in Buch- und Spielzeughandlungen, bei Rabattanbietern, in Bibliotheken und in allen Filialen von Getränke Hoffmann. Im Internet kann er unter www.familienpass-brandenburg.de bestellt werden.

 

Der Tipp auf Fontanes Spuren:

 


Elbe-Elster-Land ǀ Mühlberg ǀ Museum Mühlberg 1547

Fontane in neuem Licht

Zu seinem 200. Geburtstag widmet Regina Dieterle Theodor Fontane eine umfassende Biografie. Lebendig, anschaulich und auf der Grundlage jüngster Recherchen zeichnet sie ein zeitgemäßes Bild des scheinbar vertrauten Autors, der zu den großen europäischen Romanciers des 19. Jahrhunderts zählt. Neben den Romancier tritt der Reiseschriftsteller und Journalist. Wechselseitig betrachtet, werden die engen Verbindungen zwischen dem literarischen und dem journalistischen Werk deutlich. Das wirft nicht nur ein neues Licht auf Fontanes Arbeitsweise, sondern verändert auch unsere Lektüre der Romane. Regina Dieterles Biografie öffnet die Augen für ein staunenswertes Werk. Um Anmeldung wird gebeten. Preis: 6 Euro, ermäßigt 4 Euro. Infostelle/Buchung: Museum Mühlberg 1547, Klosterstraße 9, 04931 Mühlberg, Tel.: 035342 837002, www.museumsverbund-lkee.de.

 

Kurz & Knapp: Veranstaltungstipps:


Spreewald ǀ Lübbenau ǀ Altstadt, Markt, Poststraße, Altstadtviertel

48. Lübbenauer Spreewald- und Schützenfest

Einmal im Jahr verwandelt sich die Lübbenauer Altstadt in eine bunte Fest- und Flaniermeile. Stolz präsentiert die Stadt der Gurken und der Kahnfahrt an diesem besonderen Wochenende die ganze Vielfalt des Spreewaldes. Egal ob traditionell oder modern, kulinarisch oder musikalisch – die Besucher erleben gelebte sorbische/wendische Kultur und Spreewälder Brauchtum umrahmt von spannenden Programmpunkten. Infostelle/Buchung: Altstadt, Markt, Poststraße, Altstadtviertel, 03222 Lübbenau, Tel.: 03542 887040.

 


Ruppiner Seenland ǀ Wustrau ǀ Seefestival 

Seefestival Wustrau 2019: Eröffnungsveranstaltung

Das Seefestival wird 15 Jahre und die Erfinder des mittelalternativen Barock’n’Rolls werden 40. Wenn das kein Grund ist, um gemeinsam zu feiern. Die Gruppe „Horch“ machte nicht nur in Vergessenheit geratene deutsche Lyrik populär, sie schuf auch Ursprünge eines modernen deutschen Mittelalter-FolkRocks. Sie sind ausgestattet mit einem ganzen Arsenal an mehr und weniger historischen Instrumenten und einem Fundus von einem Dutzend veröffentlichter Tonträger sowie einigen tausend absolvierten Konzerten. Alte Dichtkunst aus 1000 Jahren groovt im nagelneuen Folkrock quer durch die Jahrhunderte. Ihre Texte beruhen teilweise auf historischen Vorlagen, wie von Walter von der Vogelweide oder von Carl Michael Bellmann. Sie erzählen damit Geschichten und lassen Geschichte lebendig werden. Preis: 20 Euro, ermäßigt 17 Euro. Infostelle/Buchung: Seefestival, Am Schloss 1, 16818 Wustrau, Tel.: 033925 990191, www.seefestival.com.

 


Barnimer Land ǀ Marienwerder ǀ Leesenbrücker Schleuse

Inselleuchten

Wenn im Juli die lauen Abende endlos zu sein scheinen, man am liebsten draußen verweilt, spazieren geht und den Sternenhimmel betrachtet, gibt es einen Ort, an dem man solche Abende besonders schön und intensiv erleben kann. Die kleine, verträumte Insel an der Leesenbrücker Schleuse wird im Juli für drei Abende zur Kulturinsel der besonderen Art. Ihr Zauber zieht Künstler, Besucher und Organisatoren gleichermaßen in ihren Bann. Hier umgarnen Feen und Fabelwesen die Gäste. Hier kann man überm Wasser schaukeln und unterm Ahorn träumen, großartige Musiker erleben und in die Nacht hineintanzen. Es ist die Club-Variante unter den Sommerfestivals – ein Musik-Festival für Erwachsene. Die Verzauberung der alten Bäume und Sträucher, der historischen Schleusenanlage aus dem 19. Jahrhundert, das Spiel mit Licht und Illusionen liegt erneut in den Händen des Lichtpoeten Henrik Schade und seinen Freunden. Preis: 39-54 Euro. Infostelle/Buchung: Leesenbrücker Schleuse, 16348 Marienwerder, Tel.: 03337 425730, www.inselleuchten.de.

 


Seenland Oder-Spree ǀ Rüdersdorf bei Berlin ǀ Museumspark 

Bergfest

Immer am ersten Wochenende im Juli gehört Rüdersdorf den Bergmännern. König Wilhelm IV. besuchte 1841 Rüdersdorf und hinterließ den ansässigen Bergleuten ein Geldgeschenk. In Erinnerungen an diese Großzügigkeit wird nunmehr seit 1994 das Bergfest gefeiert. Es beginnt mit dem feierlichen Einzug der Bergleute mit Geleucht in den Rüdersdorfer Museumspark. Dort gibt es eine Schausprengung und bergmännisches Arbeitsgerät in Aktion zu erleben. Gestalten aus der Bergbaugeschichte und Brauchtum erzählen vom Leben alter Zeiten. Auf dem Museumsmarkt kann man bei altem Handwerk zusehen oder mitmachen. An vielen Ständen können Kinder ihr künstlerisches Geschick erproben. Darüber hinaus erwartet Besucher viel tolle Live-Musik mit einem Roland-Kaiser- und Wolfgang-Petry-Double, dem Duo Atemlos und Chili. Den absoluten Höhepunkt gibt es dann am Samstagabend mit dem Konzert der Münchener Freiheit. Infostelle/Buchung: Museumspark Rüdersdorf, Heinitzstraße 41, 15562 Rüdersdorf, Tel.: 033638 799720, www.ruedersdorf-kultur.de.

 


Havelland ǀ Stölln ǀ Am und um den Gollenberg

25. Antaris-Festival

Die 25. ANTARIS, ein Vierteljahrhundert Festivalgeschichte, wird so richtig gefeiert. Die Bühne auf dem Mainfloor bekommt ein spektakuläres Video-Mapping von Spirit Society und das Soundsystem erhält Föön-Bässe in der Mitte auf der Tanzinsel. Auch beim Alternative-Floor und in der Chill-Area wird noch eins draufgesetzt in Sachen Sound, abgespaceter Deko und extra Video-Projektionen von W // DOUBLE YOU und Hackstage. Das Lineup ist so vielfältig wie international. Mit dabei sind unter anderem Ajja, Avalon, Ace Ventura, Parasense, Captain Hook, Grouch, Kabayun und Quadrasonic (Sorround Psytrance). GMS&Dickster spielen zusätzlich zu ihren Sets noch ein zum ersten Mal weltweit gemeinsames aufgeführtes Live-Set. Auch Local Heroes wie Cubixx, Goa Jonas, Shore Bar Axel, Chris Zippel und viele mehr stehen an den Turntables. In der Chill-Area sind bekannte Acts aus dem Berliner Clubleben zu Gast, und in der Spiritual Area dürfen die Festival-Besucher bei Yoga und Massagen entspannen und auftanken. Infostelle/Buchung: Am und um den Gollenberg, 14728 Stölln, Tel.: 02554 902730, www.antaris-project.de.

 


Dahme-Seenland ǀ Schulzendorf ǀ Patronatskirche

Adam Wendt Trio beim 13. Jazzsommer

Jazzfreunde können sich auch in diesem Jahr auf dem Jazzsommer in Schulzendorf freuen. Eröffnet wird dieser durch das Adam Wendt Power Set. Bereits 2013 begeisterten Adam Wendt (Saxofon), Przemysław Raminiak (Tasteninstrumente) und Marcin Jahr (Schlagzeug) die Zuhörer. Die Band präsentiert den Trend des elektrischen Jazz. Das unkonventionelle Instrumentarium, ein dynamisches Repertoire, originelle Kompositionen sowie ein außergewöhnlicher musikalischer Ausdruck sind die wichtigsten Attribute der Band. Dieses Projekt ist ein Tribut an die großen Meister der weltlichen Jazz-Szene, wie zum Beispiel Eddie Harris, J.C. Adderley, Stanley Turrentine oder Miles Davis. Die Patronatskirche bietet die perfekte Akustik für diese Konzerte. Preis: Vorverkauf 8 Euro, Abendkasse 10 Euro, Abo 32 Euro. Infostelle/Buchung: Patronatskirche, Dorfstraße, 15732 Schulzendorf, Tel.: 033762 40160, www.patronatskirche.de.

 


Prignitz ǀ Wittenberge ǀ Historischer Lokschuppen 

Dampftage 

Eisenbahngeschichte zum Anfassen: Bei den Dampftagen im „Historischen Lokschuppen“ erwachen die imposanten Stahlkolosse zu neuem Leben. Wer Lust hat, kann sogar bei einer Führerstandsmitfahrt auf dem Gelände des Eisenbahnmuseums dem Lokführer und Heizer bei ihrer Arbeit zusehen. Preis: 6 Euro, Kinder 3 Euro, Familien 15 Euro. Infostelle/Buchung: Historischer Lokschuppen Wittenberge, Am Bahnhof 6, 19322 Wittenberge, Tel.: 03877 561230, www.dampflok-wittenberge.de.

 


Potsdam ǀ Potsdam ǀ Treffpunkt: Eingang Schloss Babelsberg

Unterhaltsamer Spaziergang mit dem Gartenkünstler Fürst Pückler

Szenische Führung mit dem Fürsten Pückler durch den Park Babelsberg. Hermann Fürst von Pückler-Muskau, berühmt durch seine Reisebeschreibungen und Eskapaden und bewundert als Gartenarchitekt, lädt zu einem unterhaltsamen Spaziergang durch den Schlossgarten Babelsberg ein. Der Fürst vermittelt dabei spannende Einsichten in die Kunst der Gartengestaltung und berichtet von der neuen Technik seiner Zeit. Preis: 10 Euro, ermäßigt 8 Euro. Infostelle/Buchung: Treffpunkt: Eingang Schloss Babelsberg, Park Babelsberg, 14482 Potsdam, Tel.: 0331 9694200, www.spsg.de.

 


Fläming ǀ Treuenbrietzen ǀ St. Marienkirche

Boris Kusnezow Anthe Weithaas

Antje Weithaas begann bereits mit viereinhalb Jahren mit dem Geigenspiel und studierte später in Berlin. Ihr gelingt jedes Detail im Notentext voller Energie und beispielloser technischer Souveränität. Ihr Charisma und ihre Bühnenpräsenz fesseln das Publikum, ohne sich je vor das Werk zu drängen. Der Durchbruch des Pianisten Boris Kusnezow begann 2009 mit dem Gewinn des Deutschen Musikwettbewerbs. Bald darauf feierte er sein Debüt in der Carnegie Hall und erhielt hervorragende Kritiken von der New York Times. Ihr gemeinsames Konzertprogramm enthält auch drei Romanzen von Clara Schumann, deren 200. Geburtstag dieses Jahr gefeiert wird. Preis: 20-59 Euro. Infostelle/Buchung: St. Marienkirche, Großstr. 48, 14929 Treuenbrietzen, Tel.: 030 89043430, www.brandenburgische-sommerkonzerte.org.

 


Lausitzer Seenland ǀ Senftenberg OT Großkoschen ǀ iba-aktiv-tours

Mit der Seeschlange vom Sandstrand zum Kohleflöz

Mit der Kombination aus Seeschlangen-Fahrt und der Tour mit dem geländegängigen Mannschaftstransportwagen in den aktiven Tagebau Welzow-Süd lernen Neugierige die Entwicklung vom ehemaligen Bergbaurevier zum Wasserparadies kennen. Eine rustikale Brotzeit rundet das Erlebnis ab. Preis: 45 Euro inkl. Brotzeit. Infostelle/Buchung: iba-aktiv-tours, 01968 Senftenberg OT Großkoschen, Tel.: 03573 810333, www.iba-aktiv-tours.de.

 

Vorschau:


Elbe-Elster-Land ǀ Finsterwalde ǀ Soccergolf Lausitz

Soccergolf Lausitz

Die neue Trendsportart Fußballgolf ist eine Kombination zwischen Golf und Fußball. Man spielt jedoch nicht mit einem Golfschläger, sondern verwendet hierzu seinen eigenen Fuß. Beim Spielball handelt es sich um einen regulären Fußball, den man einlochen muss. Ein großer Spaß für leidenschaftliche Fußballer, Golfer und alle Aktiven.Preis: 12 Euro, Kinder bis 17 Jahre 8 Euro für eine Runde Soccergolf. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: Bei Vollzahlung eines Erwachsenen 1 Kind kostenfrei. Infostelle/Buchung: Soccergolf Lausitz, Sonnewalder Straße 148a, 03238 Finsterwalde, Tel.: 0152 33743881, www.soccergolf-lausitz.de.

 


Seenland Oder-Spree ǀ Frankfurt ǀ Marktplatz am Rathaus

HanseStadtFest "Bunter Hering & Swawolny Kogucik"

Das größte Stadtfest der Region lädt ein zu buntem Markttreiben, spannenden Sport-Events, einem grandiosen Bühnenprogramm und toller Live-Musik. Mit über 100.000 Besuchern ist das HanseStadtFest BUNTER HERING die landesweit größte deutsch-polnische Veranstaltung - findet sie doch auf beiden Seiten der Oder in der Doppelstadt Frankfurt-Słubice statt. Insgesamt sechs Bühnen warten bei mit einem hochkarätigen Programm auf. Auf der Stadtwerkebühne auf dem Marktplatz finden Konzerte von Anna Loos, Ronny Rockstroh, Nazareth und Dr. Motte statt. Mit ENEJ, die für polnisch-ukrainischen Folk-Rock stehen, und BEATA & BAJM rocken Topstars aus der polnischen Musikszene die Słubicer Hauptbühne. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Marktplatz am Rathaus, Marktplatz 1, 15230 Frankfurt, Tel.: 0335 4010408, www.bunterhering.de.

 


Fläming ǀ Dahme/Mark ǀ Schlossruine

„Die deutschen Kleinstädter“ - Sommertheater in historischen Stadtkernen

Im Kern einzigartig – das sind die 31 Mitgliedsstädte der Arbeitsgemeinschaft Städte mit historischen Stadtkernen des Landes Brandenburg. Im Sommer 2019 setzen 15 Städte ihr liebevoll saniertes Stadtbild eindrucksvoll in Szene und werden zur Theaterkulisse. Zum 200. Geburtstag von Theodor Fontane fiel die Wahl nicht auf ein Stück des Autors selbst, sondern auf einen berühmten Stückeschreiber, der hundert Jahre zuvor der Zopfzeit und ihrer Kleinstaaterei den Spiegel vorhielt: August von Kotzebue. Fontane betonte die Volksnähe des Theaters seines ebenso bewanderten wie bewunderten Kollegen. Mit dem Stück DIE DEUSCHTEN KLEINSTÄDTER möchte theater 89 in seiner Jubiläumsinszenierung mit szenischen Späßen und Liedern vor historischer Kulisse das Publikum wieder einmal in den Bann ziehen: Der Bürgermeister des Städtchens Krähwinkel möchte seine Tochter Sabine mit dem Bau-, Berg- und Weginspektorssubstitut Sperling vermählen. Sie hat aber in der Residenzstadt einen Herrn Olmers kennengelernt, den sie heiraten will. Kurz vor der Verlobung mit Sperling taucht der besagte Herr in Krähwinkel auf. Er wird für einen Hochgestellten, gar für den König incognito, gehalten und der Wahnsinn nimmt seinen Lauf… Preis: Vorverkauf: 8 Euro. Abendkasse: 10 Euro. Infostelle/Buchung: Schlossruine, Am Schloss 1, 15936 Dahme/Mark, Tel.: 035451 98120, www.historische-stadtkerne-entdecken.de.

 


Potsdam ǀ Potsdam ǀ Königlicher Weinberg

8. Königliches Weinfest

Mittlerweile gehört das Fest zum festen Bestandteil des Potsdamer Veranstaltungskalenders. Dabei entwickelt es sich zunehmend zu einem Schaufenster des deutschen Weins, denn auch in diesem Jahr folgen wieder Winzer aus allen deutschen Weinbaugebieten Deutschlands und der Region der Einladung nach Potsdam. Es gehört zu der Philosophie dieses Festes, die Vielfalt des deutschen Weins durch jeweils einen ausgewählten Repräsentanten jedes Weinbaugebiets den Besuchern zu präsentieren. Das Königliche Weinfest erfüllt allerdings auch einen karitativen und kulturellen Zweck. Der Erlös dieses Festes kommt dem Wiederaufbau und der Rekultivierung des Königlichen Weinbergs unterhalb des Klausberg-Belvederes zugute. Infostelle/Buchung: Königlicher Weinberg, Maulberallee 4, 14469 Potsdam, Tel.: 030 21990712, www.koeniglicher-weinberg.de.

 


Prignitz ǀ Wittenberge ǀ Elblandbühne "Alte Ölmühle" zu Wittenberge

20. Elblandfestspiele: "Eine italienische Nacht an der Elbe"

Am 12. und 13. Juli finden unter dem Motto „Eine italienische Nacht an der Elbe“ die 20. Elblandfestspiele auf dem historischen Gelände der „Alten Ölmühle“ statt. Die große Jubiläumsgala steht ganz im Zeichen der Vielfalt und des Reichtums italienischer Musikkultur. Denn es kommen die Publikumslieblinge der Festspielgeschichte mit ihren schönsten Klängen aus Musicals und Filmmelodien, aus Schlagern, Rock und Pop sowie aus Operetten und Opern auf die "Elblandbühne", direkt an der Uferpromenade der Prignitzmetropole Wittenberge. Beide Abende versprechen ein Open-Air-Erlebnis voller Lebensfreude, Charisma und Leidenschaft und verwandeln Wittenberge für ein Wochenende in Bella Italia. Preis: 18-80 Euro. Infostelle/Buchung: Elblandbühne "Alte Ölmühle", Bad Wilsnacker Str. 52, 19322 Wittenberge, Tel.: 03877 929181, www.elblandfestspiele.de.

 


Dahme-Seenland ǀ Heidesee OT Friedersdorf ǀ Reitplatz Friedersdorf

21. Country- und Truckerfest in Friedersdorf

Auch in diesem Jahr findet wieder das größte Country- und Truckerfest in Friedersdorf statt. Die Besucher erleben drei Tage Live-Musik unter anderem mit Tom Astor, Eddy Gee, Flashlight, Countrybeat, Missis Sunshine, Country Wings, Pat & Bell und Southern Company sowie Westernkulissen, Kutschen, Pferde, Bogenschießen, einer Hüpfburg, Bullriding, Spiel- und Bastelmöglichkeiten, ein Indianerdorf, Kinderprogramm, Modellbauer mit ihren Trucks und Booten, ein Riesenkran und Ponyreiten. Traditionalisten wie Hamptons Legion haben ihr eigenes Weißzeltlager und ziehen zu Flaggenparaden auf. Die Caramelka Tanzgruppe aus Prag und die berühmten Friedersdorfer Countrymodenschauen, Line-Dance-Kurse und vieles mehr laden alle herzlich ein, dabei zu sein. Infostelle/Buchung: Reitplatz Friedersdorf, Fürstenwalder Straße 2, 15754 Heidesee OT Friedersdorf, Tel.: 0173 9796495, www.countryfest-friedersdorf.de.

 


Ruppiner Seenland ǀ Wustrau ǀ Seefestival UG

Seefestival Wustrau 2019: "Was ihr wollt" von William Shakespeare

Anlässlich des Fontanejahres und zum 15-jährigen Bestehen stellt das Seefestival den Theaterkritiker Fontane in den Fokus der Open-Air-Saison. „Was ihr wollt“ ist eine der besten Verwechslungskomödien von William Shakespeare. In dieser Inszenierung wird die Figur des Narren Fontane betrachtend und kommentierend mit Weitsicht agieren, wie er das bereits bei der Inszenierung 1874 tat, als er den Darsteller des Malvolios kritisierte. Außerdem lässt sich das Werk wunderbar in die Naturkulisse am Ruppiner See integrieren. Kombiniert wird die Produktion mit musikalischen Klängen der Gruppe „Horch“, die live zu allen Vorstellungen auf der Bühne am Ruppiner Sees spielt. Preis: 26-29 Euro, ermäßigt 23-26 Euro, VIP 39 Euro. Infostelle/Buchung: Seefestival UG, Am Schloss 1, 16818 Wustrau, Tel.: 033925 90191, www.seefestival.com.

 


Uckermark ǀ Angermünde ǀ Naturwacht Unteres Odertal

Die Ranger-Erlebnistour "Die Oderhänge - Eine wilde Kulturlandschaft"

Natur sein lassen – so lautet das Motto der Nationalparke Deutschlands. Dass der Mensch in der Natur nicht immer ein Störfaktor ist, sondern sich durchaus sehr positiv auf die Biodiversität auswirken kann, veranschaulicht diese Tour. Naturfreunde erleben Deutschlands einzigen Auen-Nationalpark von einer ganz anderen Seite: Sie schauen sich an, wie der Mensch über die Jahrhunderte die Landschaft formte, neue Lebensräume schuf und somit die Artenvielfalt förderte. Besonders das Pflanzenreich steht dabei im Mittelpunkt der Führung. Die Ausflügler kommen mit auf eine Wanderung durch die artenreichen Trockenrasengebiete und Wälder an den Oderhängen und können sich an dem weiten Ausblick über die Auenlandschaft vom Stolper Turm aus erfreuen, der auch geschichtlich ein Highlight in der Region darstellt. Preis: 15 Euro für die Führung der Naturwacht und den Transfer zzgl. 3 Euro für die Turmführung. Infostelle/Buchung: Naturwacht Unteres Odertal, Bahnhof, 16278 Angermünde, Tel.: 03332 2677201.

 


Barnimer Land ǀ Eberswalde ǀ Zainhammermühle

Konzert „CONNEX Revival Band“

Die Connex Revival Band – das sind Bodo Heinrich (Rhythmusgitarre/Gesang), Torsten Zacharias (Gesang/Mundharmonika/Percussion), Sven Schmerschneider (Schlagzeug), Dieter Kordhals (Bass/Gesang), Thomas Meyer (Keyboard) und Max Zacharias (Leadgitarre). Sie spielen Rock’n Roll, Blues, Hardrock, Heavy Metal und Pop-Balladen mit eigenen deutschen Texten sowie ausgesuchte Coversongs der Klassiker. Ihre Songinhalte werden bestimmt durch den Alltag und das alltäglichen Leben und Handeln der Künstler. Preis: 10 Euro. Infostelle/Buchung: Zainhammermühle, Am Zainhammer 3b, 16225 Eberswalde, Tel.: 03334 239097, www.diemuehle.de.

 


Fläming ǀ Klaistow ǀ Spargel- und Erlebnishof Klaistow

Heidelbeer-Festival

Die Besucher erleben ihr blaues Wunder mit Live-Musik, Showacts und buntem Markttreiben. Oldies und Countrymusik von Claudy Blue Sky, komödiantische Unterhaltung vom Rumpelkammerorchester, buntes Markttreiben, eine Heidelbeerpyramide, die Verkostung von Heidelbeerspezialitäten sowie Wissenswertes zur gesunden Blauen sorgen für viel Abwechslung. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Spargel- und Erlebnishof Klaistow, Glindower Straße 28, 14547 Klaistow, Tel.: 033206 61070, www.spargelhof-klaistow.de.

 


Havelland ǀ Paaren im Glien ǀ MAFZ-Erlebnispark 

Drachenfestival on Tour

Ein ganzes Wochenende lang steht alles im Namen der Drachenfliegerei. Internationale Piloten präsentieren dabei außergewöhnliche und selbstgefertigte Modelle: überdimensionale Drachenkreationen, chinesische Drachen, Lenkdrachen oder Comic-Figuren. Moderierte Flugshows und Einzelvorführungen faszinieren und geben einen Einblick in die Welt der Drachenflieger. Infostelle/Buchung: MAFZ Märkische Ausstellungs- und Freizeitzentrum GmbH Paaren, Gartenstr. 1-3, 14621 Paaren im Glien, Tel.: 033230 740, www.erlebnispark-paaren.de.

 


Spreewald ǀ Cottbus

7. Cottbuser Fahrradkonzert

Der Pavillon steht für die Ausgabe der Startnummern am Bahnhof „Park und Schloss Branitz“ der Parkeisenbahn, also an der Endstation der kleinen Bahn. Von dort geht es auf knapp 37 Kilometer über Kahren, Koppatz, Roggosen und Sergen nach Komptendorf und Neuhausen und über Frauendorf zurück in die Gutsökonomie in Branitz. Unter den Feimen des Pücklerschen Gutshofes wird das Abschlusskonzert gefeiert, gern auch mit Gästen, die nur hier dazukommen möchten. Unterwegs gibt es wieder Begegnungen mit schönen und weitgehend unbekannten Orten und vielen Musikstilen – von Jazz bis Klassik. Preis: 19 Euro, ermäßigt 13 Euro. Infostelle/Buchung: Cottbus, 03046 Cottbus, Tel.: 0355 75420, www.fahrradkonzert-cottbus.de.

 


Lausitzer Seenland ǀ Großkoschen ǀ Amphitheater 

Das große Piratenfest

Das weite Meer ruft. Spielmann Ulf lädt die kleinen Piraten ein, mit ihm in See zu stechen, wilde Piratentänze aufzuführen und in Piratenmanier die Bühne unsicher zu machen. Das Herzstück dieser fesselnden Show sind eigene Hits, die garantiert alle Kinder zum Mitmachen bewegen. Beim 1,2 oder 3 Quiz zeigen die kleinen Fans der großen Meere, wie gut sie sich in der Piratenwelt auskennen. Infostelle/Buchung: Amphitheater Großkoschen, Am Mühlgraben 1, 01968 Großkoschen, Tel.: 03573 801282, www.theater-senftenberg.de.

 


Seenland Oder-Spree ǀ Frankfurt ǀ Helenesee

Deine kleine Ostsee

Der Helenesee mit seinem kristallklaren Wasser und feinen Textil- und FKK-Stränden inmitten eines märkischen Kiefern- & Mischwaldes fasziniert den Betrachter stets aufs Neue. Er ist einer der saubersten Seen Deutschlands. Ob als Tagesausflug oder für etwas länger: Im Freizeit- und Campingpark tanken die Gäste Energie, genießen die Natur und können viel erleben. Zahlreiche Sportanlagen und das reichhaltige Freizeitangebot garantieren einen erlebnisreichen Aufenthalt an der kleinen Ostsee. Preis: 1-10 Euro für Tageseintritt im Freizeit- und Campingpark Helene bzw. für Übernachtungsgebühr. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: Bei Vollzahlung eines Erwachsenen 1 Kind kostenfrei. Infostelle/Buchung: Helenesee, Am Helenesee 2, 15236 Frankfurt, Tel.: 0335 556660, www.helenesee.de.

 


Barnimer Land ǀ Joachimsthal ǀ Werkstatt des Fördervereins "Grimnitzer Glashütten" e.V.

12. Grimnitzer Glastage "Mundgeblasenes Glas - Kulturerbe"

An den Glastagen können sich die Besucher auf Schauvorführungen am Glasofen mit Glasbläsern aus ganz Deutschland sowie eine Ausstellung und den Verkauf von handgemachtem Glas freuen. Versierte Glasbläser blasen den Glasofen an und stellen aus Quarzsand, Holzasche und Rohglas eine gelbglühende, zähflüssige Glasmasse her. Mit einer Glasbläserpfeife wird dann eine kleine Menge dieses flüssigen Glases entnommen und durch Drehen, Schwenken und Blasen sowie durch die Benutzung von Holzmodeln, Werkzeugen und nassem Zeitungspapier stellen sie Schalen, Vasen, Gläser und Krüge her. Daneben zeigen die Glastage auch eine der besten Perlenmacherinnen, die mit einem Bunsenbrenner aus dünnen Glasstäben herrliche bunte Perlen für Ketten und Ohrringe herstellt. Glastechniker hingegen formen aus dünnen Glasrohren wunderbare Figuren und Murmeln mit bunten Blumen. Nicht zuletzt können die Gäste bei der Herstellung von Bleiverglasung zuschauen. Preis: 2,50 Euro. Infostelle/Buchung: Werkstatt des Fördervereins "Grimnitzer Glashütten" e.V., Grimnitzer Straße 11g, 16247 Joachimsthal, Tel.: 033361 9727, www.glashuettegrimnitz.de.

 


Spreewald ǀ Lübben ǀ museum schloss lübben

Schatzsuche im Schloss

Schlossgeist Lobko und Fledermaus Tilli haben einiges im Schloss durcheinandergebracht. Und jetzt ist auch noch ein wertvolles Museumsobjekt verschwunden. Mini-Detektive müssen helfen, die kniffligen Rätsel zu lösen, und das Chaos wieder in Ordnung zu bringen. Die Spürnasen erwartet eine spannende Schatzsuche, die durch den ganzen Schlossbereich führt. Infostelle/Buchung: museum schloss lübben, Ernst-von-Houwald-Damm 14, 15907 Lübben, Tel.: 03546 187478.

 


Uckermark ǀ Templin ǀ MKC Templin - Seebühne + Innenstadt

16. Wasserspiele Templin

Bereits zum 16. Mal veranstaltet das MKC Templin das Festival „Wasserspiele“. Das Seeufer unterhalb des MKCs wird zur Bühne für eindrucksvolle Konzerte und Theateraufführungen. Bereits am Freitagabend erwartet die Besucher eine Varietéshow der Extraklasse choreografiert vom Ausnahmekünstler Karl-Heinz Helmschrot. Am Samstag wird es erneut die Theatermeile in den Höfen der Innenstadt geben. Und auch die Erkundung der Seenlandschaft selbst ist in diesem Jahr wieder Bestandteil des Rahmenprogramms. Am Samstagabend geben sich die in Templin bereits mehrfach gefeierten „Artistokraten“ ein Stelldichein am romantischen Stadtsee. Ein Höhenfeuerwerk darf zur „Show Baroque“ natürlich auch nicht fehlen. Am Sonntagvormittag kann man an einer geführten Kanu-Tour auf dem Stadtsee teilnehmen. Ein Filmprogramm im Kino des MKC sowie eine Ausstellung zum Thema Wasser runden das Angebot des Festivals ab. Preis: Je nach Veranstaltung. Infostelle/Buchung: MKC Templin e.V., Prenzlauer Allee 6, 17268 Templin, Tel.: 03987 551063, www.multikulturellescentrum.de.

 


Fläming ǀ Wiesenburg ǀ Mal´s Scheune - Studio Wiesenburg

Linda Trillhaase

Es wartet ein poetisch-klangvoller Chansonabend mit vertonten Gedichten bekannter und weniger bekannter Dichter – von Goethe bis Ringelnatz, von Rückert bis Günderrode, von fröhlich-vergnügt bis ernst-betrübt, von frisch verliebt bis komplett versiebt. Linda Trillhaase singt und spielt Akkordeon, Gitarre und Violine – abwechslungsreich aufgefrischt mit dem ein und anderen Folksong aus aller Herren und Damen Länder. Preis: 7,50 Euro, Kinder 5 Euro. Infostelle/Buchung: Mal´s Scheune - Studio Wiesenburg, Zum Winkelteich 4, 14827 Wiesenburg, Tel.: 0178 6975720.

 


Havelland ǀ Ribbeck ǀ Schloss Ribbeck

Schlossfestspiele Ribbeck: Effie Briest

Spricht man von Meilensteinen der Weltliteratur, so ist Theodor Fontanes „Effie Briest“ zweifellos einer von ihnen. Es ist die Geschichte über das kurze Leben einer jungen Frau, deren arrangierte Ehe mit einem sehr viel älteren Mann unglücklich verläuft. Eine kleine Liebesaffäre wächst sich am Ende zu einer tödlichen Katastrophe aus und mündet in der gesellschaftlichen Ächtung der jungen Effi Briest. Die Ereignisse entwickeln sich auf dem Hintergrund der Moral- und Ehrauffassungen der tonangebenden Gesellschaftsschichten zur Katastrophe. Der Menschenkenner Fontane schrieb den Roman 1894/95. Seither lebt die Figur der Effi ihr eigenes Leben und lässt sich von jeder Generation immer wieder aufs Neue befragen nach ihren Ansichten und Beweggründen, ihrer Sehnsucht und ihrer Passion. Regisseur Claus Stahnke zeigt „Effi Briest“ in einer historischen Inszenierung vor der beeindruckenden Kulisse des Schlosses Ribbeck. Preis: ab 25 Euro, ermäßigt 17 Euro. Infostelle/Buchung: Schloss Ribbeck, Theodor-Fontane-Str. 10, 14641 Ribbeck, Tel.: 033237 85900, www.schlossribbeck.de.

 


Elbe-Elster-Land ǀ Elsterwerda ǀ Bahnhof

48 Stunden Elbe-Elster

Jenseits der ausgetretenen Touristenpfade und fernab der pulsierenden Großstadtatmosphäre erleben Ausflügler den idyllischen Landstrich zwischen den Flüssen Elbe und Schwarzer Elster. Sie erfahren bei der 48-Stunden-Aktion, was es mit der Ananas in Elsterwerdas Barockem Schlossensemble, den Grenzsteinen in Gröden und dem Moor in der Kurstadt Bad Liebenwerda auf sich hat. Dabei lassen sie sich begeistern vom regionalen Charme im sonnigen Süden Brandenburgs. Infostelle/Buchung: Bahnhof, Am Bahnhof, 04910 Elsterwerda, Tel.: 035322 6888516, www.elbe-elster-land.de.

 


Lausitzer Seenland ǀ Senftenberg ǀ Museum Schloss und Festung Senftenberg

Großes Festungsspektakel

Gewehre donnern und Soldaten marschieren in die Festung ein. Sächsische und preußische Truppen treffen in Senftenberg aufeinander und lassen die Festungszeit des 18. Jahrhunderts lebendig werden. In „Sachsens Festung in Brandenburg“ erwartet die Besucher ein buntes Treiben mit Infanterie- und Artillerieeinheiten der beiden Großmächte Sachsen und Preußen. Traditionsvereine zeigen ihre originalgetreuen Uniformen und Waffen und geben einen Einblick in das Leben im Feldlager. Geschichtsfreunde entdecken barocke Festkultur am Dresdner Hofe vom Tanz bis zur Mode, Barockmusik, Marktstände, historisches Schauhandwerk, Puppentheater, Fechtkünstler und vieles mehr. Preis: 6 Euro, ermäßigt 4,50 Euro, Kinder 1 Euro, Familien 12 Euro. Infostelle/Buchung: Museum Schloss und Festung Senftenberg, Schloßstraße, 01968 Senftenberg, Tel.: 03573 2628, www.museums-entdecker.de.

 


Potsdam ǀ Potsdam ǀ Theater Poetenpack 

Theatersommer Sanssouci: Romeo und Julia

Im 20. Jubiläumsjahr des Theaters Poetenpack bringt es die wohl berühmteste und beliebteste Tragödie der Weltliteratur auf die Bühne: Romeo und Julia. In der italienischen Stadt Verona verlieben sich Romeo Montagues und Julia Capulet ineinander. Das Problem: Sie gehören zwei bis aufs Mark verfeindeten Familien an. Erst über dem Grab ihrer Kinder erfahren die verfeindeten Eltern von der tragischen Liebesbeziehung, erkennen ihre Mitschuld und versöhnen sich. Thematisch facettenreich, fallen zeitgenössische Bezüge nicht schwer. Das ewig aktuelle Thema der romantischen Liebe verzaubert heute wie vor 400 Jahren. Anfeindungen und scheinbare Unversöhnlichkeit sind immer noch alltägliche Wirklichkeit. Die hervorragenden Spieler des Theaters Poetenpack bringen den Reichtum von Shakespeares Sprache zum Klingen und erfüllen die berühmteste Liebesgeschichte der Welt mit Leben. Preis: Vorverkauf: 20-32 Euro, ermäßigt 16-28 Euro. Abendkasse: 22-34 Euro, ermäßigt 18-30 Euro. Infostelle/Buchung: Theater Poetenpack im Heckentheater, Am Neuen Palais, 14469 Potsdam, Tel.: 0331 9791291, www.theater-poetenpack.de.

 


Ruppiner Seenland ǀ Netzeband ǀ Gutspark hinter der Temnitzkirche 

Der schlaue Urfin und seine Holzsoldaten

Im zweiten Buch des Märchenzyklus von Alexander Wolkow über ein Zauberland hinter der großen Wüste werden die entzückenden Bewohner dieser Welt wieder arg auf die Probe gestellt. Der boshafte Tischler Urfin lebt im Blauen Reich der Käuer etwas abgeschieden im Wald und ist ein geschickter Handwerker. Seine Boshaftigkeit überträgt sich auf alle Dinge, die er herstellt. Seine Werkzeuge scheinen es darauf anzulegen, ihre Besitzer zu verletzen. Eines Tages wächst in seinem Garten eine seltsame Pflanze. Nur die verschlagene Eule Guamokolatokint kennt das Geheimnis dieser Pflanze. Sie rät Urfin, seine Holzspielzeuge damit zu behandeln. Und so entsteht seine Armee von unverletzbaren Holzköpfen, mit deren Hilfe er die Macht über das gesamte Zauberland erringen will… Preis: Vorverkauf: 16,50-18,50 Euro, ermäßigt 14,50-16.50 Euro, Kinder 5-6,50 Euro. Abendkasse: 18-21 Euro, ermäßigt 14,50-19 Euro, Kinder 6-8 Euro. Infostelle/Buchung: Gutspark hinter der Temnitzkirche Naturbühne, 16818 Netzeband, Tel.: 033931 349416, www.rheinsberg.de.

 


Prignitz ǀ Wittstock/Dosse OT Zempow ǀ Bio Ranch Zempow

Bioerlebnistag

Der Bioerlebnistag ist das Landerlebnis für Kinder zwischen 4-13 Jahren. Nach einer Kennenlernrunde machen sich alle mit den Ponys und Eseln bekannt - in aller Ruhe lernen die Kinder den Umgang mit den Vierbeinern, das Putzen und Hufe heben. Anschließend geht es auf einen Ponyspaziergang mit abwechselndem Führen und Reiten. Mittags wird gemeinsam gekocht und gegessen. Nachmittags stehen verschiedene Spiele rund um den Ökohof und eine Rundfahrt im Treckerkremser auf dem Programm. Zum Abschluss gibt es das beliebte Treckersurfen. Eine Voranmeldung ist erforderlich. Infostelle/Buchung: Bio Ranch Zempow, Birkenallee 12, 16909 Wittstock/Dosse OT Zempow, Tel.: 033923 76915, www.bio-ranch-zempow.de.

 


Dahme-Seenland ǀ Heidesee OT Kolberg ǀ Kräuter- und Naturhof

Ferienprogramm "Die Kräuternasen"

Kleine und große Kräuternasen erfahren, was Wald und Wiese zu bieten haben. Sie lernen verschiedenste Pflanzen und deren Verwendung in der Küche oder aber auch für die Gesundheit kennen und stellen sogar selber eine Hautpflegelotion mit Lavendel her. Preis: 7,50 Euro, Kinder 5 Euro. Infostelle/Buchung: Kräuter- und Naturhof, An der Dabernack 2, 15754 Heidesee OT Kolberg, Tel.: 0172 9915754, www.kräuterundnaturhof.de.

 

Fortlaufend:


Prignitz und Ruppiner Seenland ǀ Verschiedene Veranstaltungsorte

Schöller-Festspiele

Das Jubiläumsjahr hat begonnen. Im Sommer 2009 erlebte die kleine, in der Kleeblattregion um die Orte Kyritz, Neustadt/Dosse, Wusterhausen und Gumtow gelegene Gemeinde Kampehl die ersten Schöller-Festspiele. Jedes Jahr füllt sich seither die Zuschauertribüne im schönen Schlosspark, kommen Künstler und strömen Besucher in die Region. “Schöller” ist längst zum Aushängeschild, zu einem Markenzeichen der Gegend geworden. Aus der tollkühnen Idee, die berühmte Komödie “Pension Schöller” von Wilhelm Jacoby und Carl Laufs sowie deren Hauptfigur, den unternehmungsfreudigen Gutsbesitzer Philipp Klapproth aus Kyritz, in seine Heimat zu bringen, ist eine freudige, lustbringende Tradition geworden. In diesem Jahr feiern die Festspiele ihre Geschichte, natürlich mit der “Pension Schöller”, aber auch mit jeder Menge Freunden und Gästen aus Nah und Fern. Preis: 18 Euro, ermäßigt 10 Euro, Schöller-Gala: 32 Euro, ermäßigt 15 Euro, Schöllers-Familiensonntage: Kinder 5 Euro. Infostelle/Buchung: Verschiedene Veranstaltungsorte, www.schoeller-festspiele.de.

 


Seenland Oder-Spree ǀ Verschiedene Veranstaltungsorte

Oper Oder-Spree 

Ob mit einer festlichen Operngala an der Spree oder sommerlichen Opernaufführungen und Konzerten an der Oder – das Musiktheaterfestival Oper Oder-Spree hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Publikumsmagneten in Brandenburg entwickelt. Kulissen sind der Kreuzgang im Kloster Neuzelle, der mittelalterliche Hof der Burg Beeskow und die Kunstscheune Ragower Mühle im Schlaubetal. Das jährlich im Sommer stattfindende Festival Oper Oder-Spree ist eine Begegnungsstätte junger Künstlerinnen und Künstler aus Ost- und Westeuropa. Das Festival fördert sie in ihrer Ausbildung und bietet ihnen die Möglichkeit, praktische Bühnenerfahrungen zu sammeln. Preis: Je nach Veranstaltung. Infostelle/Buchung: Verschiedene Veranstaltungsorte, www.operoderspree.de.

 


Ruppiner Seenland ǀ Verschiedene Veranstaltungsorte

Theatersommer Netzeband

Im kleinen Künstlerdorf Netzeband findet alljährlich ein unvergleichliches Theatererlebnis statt. Auf der großen Open-Air-Naturbühne im Gutspark, unterhalb der Temnitzkirche, wird das einzigartige Netzebander Synchrontheater mit seinen expressiven, phantasievollen Figuren aufgeführt. Das Traditionsstück „Unter dem Milchwald“ von Dylan Thomas ist bereits Kult geworden und übt jede Saison seine Faszination auf das Publikum aus. Jedes Jahr steht auch ein Kinder- und Familienstück sowie ein weiterer Klassiker auf dem Programm, wie „Der schlaue Urfin und seine Holzsoldaten“ frei nach dem Buch von A. M. Wolkow und „Ellernklipp“ von Theodor Fontane. Preis: Je nach Veranstaltung. Infostelle/Buchung: Verschiedene Veranstaltungsorte, www.theatersommer-netzeband.de.

 


Havelland ǀ Schwielowsee ǀ Kultur- und Tourismusamt Schwielowsee

01.07.2019 – 01.10.2019

Lauschtour „Fontane am Ohr“ – Auf Fontanes Spuren um den Schwielowsee

 

Mit der „Lauschtour-App“ geht es auf Entdeckungsreise rund um den Schwielowsee. Es gibt kleine Minireportagen mit O-Tönen und spannende Hintergrundinfos zu den Sehenswürdigkeiten. Die Lauschpunkte sind rund um den See verteilt und machen von einem Punkt auf den nächsten neugierig. Fontanes persönliche Eindrücke machen die Landschaft mit den Augen des Dichters und Schriftstellers erlebbar. Infostelle/Buchung: Kultur- und Tourismusamt Schwielowsee, Straße der Einheit 3, 14548 Schwielowsee, Telefon: 033209 70899, www.schwielowsee-tourismus.de.

 


Potsdam ǀ Potsdam ǀ Museum Barberini

13.07.2019 - 06.10.2019

Wege des Barock. Die Nationalgalerien Barberini Corsini in Rom

 

Das Museum Barberini zeigt 54 Meisterwerke aus den Sammlungen der Palazzi Barberini und Corsini Rom, darunter eines der bedeutendsten Werke Caravaggios, sein 1589/99 entstandenes Gemälde Narziss. Als Papst Urban VIII. sammelte Maffeo Barberini im 17. Jahrhundert Bilder und gab Gemälde in Auftrag, die heute zu den Hauptwerken der italienischen Malerei zählen. Die Ausstellung, das erste Projekt des Museums Barberini im Bereich der Alten Meister, zeigt die Themen und stilistischen Entwicklungen des Barocks in Rom auf. Die Stiftung Schlösser und Gärten Berlin Brandenburg, die Landeshauptstadt Potsdam und weitere Kulturpartner in Potsdam nehmen die Ausstellung zum Anlass, mit dem Museum Barberini den Sommer 2019 zu einer Feier italienischer Kunst und Kultur werden zu lassen. Eine als Wanderweg zu den römischen Monumenten in Potsdam konzipierte App soll die Kunstwerke erschließen. Preis: 14 Euro, ermäßigt 10 Euro, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren frei. Öffnungszeiten: Montag und Mittwoch 10-19 Uhr, jeder erste Donnerstag im Monat 10-21 Uhr. Infostelle/Buchung: Museum Barberini, Alter Markt, Humboldtstraße 5-6, 14467 Potsdam, Tel.: 0331 236014499, www.museum-barberini.com.

 

Quelle © Text: Angaben ohne Gewähr. Informationen und Texte basieren auf Angaben der Veranstalter in der Veranstaltungsdatenbank www.reiseland-brandenburg.de.

...nach oben - ...Seite zurück - ...zur Startseite