www.berlinchecker.de

Aktuelle Musik Neuvorstellungen

News: Musik der Rock Szene

Play Music via Spotify®

30 Sek. Hörproben -> Neue Songs


Anzeige


Anlässlich seines zehnjährigen Jubiläums schmeißen SOLKYRI ihr Debüt „No House“ noch einmal auf den Markt. Band und Label sind wohl der Meinung, dass das Material einer breiteren Masse zugänglich gemachten werden sollte. Und ja, die Musik der Australier ist es wert, gehört zu werden, auch wenn sich der Einstieg recht kompliziert gestaltet.

Der Opener „Zee Germans“ ist anfangs wahrlich Balsam für die Seele. Ruhige Melodien, eine sehr schöne Jazz-Trompete, welche die Führung übernimmt und ein warmer, fast schmeichelnder Bass schleichen sich sanft ins Ohr. „Court-A“ macht dort genauso weiter, packt aber erste Grooves dazu und Flöten übernehmen ... [Weiterlesen]

8 / 15 Punkten

Dominik Maier
Wed, 26 Jan 2022 12:35:09 +0100

Was macht eine Band mit liegengebliebenen Stücken vergangener Songwriting-Prozesse?
Manche kloppen das Zeug in die Tonne und das war’s.
THE QUILL sind sich aber wohl eher der Qualität ihrer „Halden-Songs“ bewusst und schmeißen einen Teil in Form dieser Compilation auf den Markt. Ein paar feine Cover und Live-Versionen runden „Live, New, Borrowed, Blue“ ab.

„Keep On Moving“ gab’s bereits auf dem letzten Album „Earthrise“ zu hören, die Version hier wurde aber nochmal um eineinhalb Minuten gestreckt, was aber tatsächlich kaum auffällt.
„S.O.S (Too Bad)“ ist dagegen richtig stark und „Children Of The Sun“ ist ... [Weiterlesen]

Dominik Maier
Wed, 26 Jan 2022 08:30:56 +0100

RAPHAEL WRESSNIG, ein vielfach ausgezeichneter Tastenzauberer an der Hammond Orgel aus dem österreichischen Graz, & IGOR PRADO, einer der besten Blues-Gitarristen aus Brasilien, kündigen auf ihrem Album-Titel vorab bereits ordentlich Groove und 'die guten alten Zeiten' an. Damit ist das Schwelgen in Erinnerungen schonmal vorprogrammiert, noch bevor sich die klangvolle Nadel des Plattenspielers auf die Reise durch die zwei Vinyl-Rillen macht.
Doch sowie die Nadel erst einmal ihre ersten Runden dreht, erwartet einen mit „Groove & Good Times“ die goldene Musik-Vergangenheit der 1960er/70er-Jahre, in der sich leidenschaftlich eine Hammond Orgel und eine E-Gitarre regelrecht umarmen und dabei Töne von ... [Weiterlesen]

14 / 15 Punkten

Thoralf Koß - Chefredakteur
Tue, 25 Jan 2022 11:49:42 +0100

„Im Jahr '1984' brachte 'Der Herr der Fliegen' einen unschuldigen Mann in die 'Farm der Tiere', damit man ihm dort den 'Prozess' machen kann.“ (Leitsatz auf dem Digipak der Doppel-CD „Books That End In Tears“ der polnischen Prog-Rock-Band TRK PROJECT – ein Album, das sich mit den in diesem einen Satz verewigten Büchern konzeptionell auseinandersetzt.)

Es ist wirklich Wahnsinn, mit welcher Intensität sich Musiker aus Polen leidenschaftlich in die progressive Rockmusik, aber zugleich auch in die Weltliteratur stürzen, während politisch dort alles drunter und drüber geht. Aber ist nicht genau das die richtige Antwort aus dem Chaos: ... [Weiterlesen]

13 / 15 Punkten

Thoralf Koß - Chefredakteur
Tue, 25 Jan 2022 11:14:51 +0100

Russland, die Ukraine, Polen…unsere östlichen Nachbarländer machen auch nicht erst seit gestern als musikalische Fundgrube in Sachen Metal von sich reden. OPTICAL SUN befinden sich also in bester musikalischer Gesellschaft, stechen aber mit ihrem eigenwilligen Doom/Stoner-Sound doch etwas aus der vordergründig von Black- und Death-Metal dominierten Szene ihrer Heimat hervor. Mit „Save Our Souls“ veröffentlichte die Band letztes Jahr ihren ersten abendfüllenden Langspieler, mit dem sie einen sehr soliden Einstand abliefert.

Anfangs kann die Musik noch relativ klar im Doom-Sektor verortet werden, aber schon die im Opener „SOS/Save Our Souls“ eingebetteten Sprachsamples und Filmausschnitte verleihen der Musik ... [Weiterlesen]

10 / 15 Punkten

Dominik Maier
Tue, 25 Jan 2022 11:08:23 +0100

Kuriose Beweggründe führt das Label für die Zusammenstellung dieser Compilation ins Feld, denn tatsächlich soll im Tonträgerhandel immer noch regelmäßig gezielt nach Samplern mit Metal-Balladen gefragt werden, wobei man gar nicht erst glauben würde, dass bei den mittlerweile wenigen Menschen, die noch persönlich durch Läden ziehen (die wiederum zusehends dünner gesät sind), überhaupt einer oder eine auf solche Gedanken käme…

Wie dem auch sei, bei "Metal Ballads - Vol. 1: From The Underground" lautet die Devise: Nomen est omen, wozu Andreas "Neudi" Neudert und seine Mitarbeiter nicht bloß schnöde Liebeslieder mit dickem Schmalz auf der Stulle kompiliert ... [Weiterlesen]

Andreas Schiffmann
Tue, 25 Jan 2022 07:20:07 +0100

Das neue BIG BIG TRAIN-Album erscheint lediglich sechs Monate nach dem im Sommer 2021 veröffentlichten Longplayer "Common Ground" und markiert einen tragischen Punkt in der Historie des britischen Musikerkollektivs, da es die allerletzten Aufnahmen mit Sänger David Longdon enthält, Ende des Jahres im Alter von nur 56 Jahren verstarb. Die Aufnahmen waren zu dem Zeitpunkt bereits abgeschlossen, und in Absprache mit Davids Lebensgefährtin wurde entschieden, "Welcome To The Planet" wie geplant zu veröffentlichen.

Die hohe Schlagzahl, mit der die einmal mehr personell umgestellte Gruppe in jüngerer Zeit neue Musik hervorbringt, führt sie selbst auf die Corona-Pandemie und ... [Weiterlesen]

12 / 15 Punkten

Andreas Schiffmann
Tue, 25 Jan 2022 07:17:04 +0100

Während vor allem mit den Möglichkeiten des Internets etliche spektakuläre Gitarrenvirtuosen auf YouTube und Co. emporgekommen sind, bewährt sich Steve Vai - der Prototyp des Sechs-Saiten-Helden - auch 2022 als unberechenbarer wie umsichtiger Musikkünstler im wahrsten Sinn des Wortes. Ein Korpus, drei Hälse und zwei Köpfe: Der Amerikaner hätte seine Neuschöpfung aus verschiedenen Saiteninstrumenten genauso gut Frankensteins Monster statt Hydra taufen können, doch sich für den Namen bei den alten Griechen zu bedienen lag genauso nahe wie der Titel „Inviolate“ für sein neues Album.

Sein neues, vom Sci-Fi-Film „Mad Max: Fury Road“ inspiriertes Instrument findet eigentlich nur ... [Weiterlesen]

13 / 15 Punkten

Andreas Schiffmann
Tue, 25 Jan 2022 07:12:07 +0100

Was passiert, wenn ein paar echte musikalische Schwergewichte mit tierischer Hard- und Melodic-Rock-Mentalität in 'Erwachsenenqualität (AOR)' aufeinandertreffen, die sonst in solchen Bands bzw. mit Musikern wie IRON MAIDEN, UFO, PHENOMENA, ULI ROTH, MICHAEL SCHENKER, SHY, WILD HORSES und wer weiß noch was alles unterwegs sind.
Na klar: sie gründen eine weitere gemeinsame Hardrock-Band mit viel melodischem Gespür und erklären sich zum musikalischen König der Tiere mit dem ganz großen Herzen: LIONHEART.
Doch hierbei sollte man sie auf keinen Fall mit den amerikanischen Brülllöwen mit genau dem gleichen Namen verwechseln, die mit ihrem Hardcore Punk von 2004 bis 2016 ... [Weiterlesen]

Thoralf Koß - Chefredakteur
Mon, 24 Jan 2022 06:35:37 +0100

Hier gleich nach der Verfügbarkeit der neuen CD´s schauen...Anzeige

Quelle: RSS News Feed - © by musikreviews.de

...nach oben - ...Seite zurück - ...zur Startseite