www.berlinchecker.de
Anzeige



Spielplan für August 2018

Chefdirigent Kirill Petrenko eröffnet die Konzertsaison 2020/21 mit einem Programm, das drei saisonübergreifende Schwerpunkte seiner Arbeit mit dem Orchester vereint: die Musik Felix Mendelssohn Bartholdys, die Pflege des Kernrepertoires der Berliner Philharmoniker mit der Vierten Symphonie von Johannes Brahms und die Musik der vorletzten Jahrhundertwende mit dem Opus 1 von Anton Webern. Das Programm erklingt auch auf der anschließenden Festivaltournee nach Salzburg, Luzern und London.


Kategorie: Klassik

Zum Eröffnungskonzert des Musikfests wird die Philharmonie zu einem Ort der Begegnung: Anlässlich des 250-jährigen Beethoven-Jubiläums trifft dessen Musik auf zeitgenössische Komponistinnen und Komponisten: Das Concertgebouworkest aus Amsterdam mit François-Xavier Roth und Pekka Kuusisto verbindet Beethovens „Eroica“ mit Kompositionen von Rebecca Saunders und Wolfgang Rihm. Die Rebecca Saunders gewidmeten Gastspielkonzerte am 29. August, am 2., 7. und 9. September werden gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds und der Aventis Foundation. Eine Veranstaltung der Berliner Festspiele/Musikfest Berlin.


Kategorie: Klassik

Bürger – Europäer – Pianist. Diese Begriffe prägen Igor Levit nicht nur als Person des öffentlichen Lebens, sondern auch als Künstler. Kunst und Gesellschaft sind für ihn keine getrennten Sphären. Mit diesem Credo begegnet er auch den 32 Klaviersonaten Ludwig van Beethovens, die er beim Musikfest Berlin 2020 an acht Abenden spielen wird. Eine Veranstaltung der Berliner Festspiele/Musikfest Berlin im Rahmen von BTHVN 2020. Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien


Kategorie: Klassik

Zum 30. Konzert der Reihe Jazz at Berlin Philharmonic geben sich noch einmal die drei Pianisten die Ehre, mit denen es 2012 losging: der Deutsche Michael Wollny, der Finne Iiro Rantala und der Pole Leszek Możdżer, damals vielversprechende Hoffnungen, heute etablierte Stars der europäischen Szene und die Vorzeigefiguren des Jazz ihrer Länder. Im Beethoven-Jahr werden auch sie sich auf ihre Art mit dem Vollender der Wiener Klassik beschäftigen und mit ihren spontanen Interpretationen seiner Werke an den seinerzeit gefeierten Klavier-Improvisator erinnern. Eine Veranstaltung der Stiftung Berliner Philharmoniker in Kooperation mit Berliner Festspiele/Musikfest Berlin


Kategorie: Klassik

Unsere Gäste aus Bamberg präsentieren zusammen mit ihrem Chefdirigenten Jakub Hrůša die nach dem Todesengel Asrael benannte Symphonie von Josef Suk, einem hierzulande noch wenig bekannten Komponisten zwischen Spätromantik und Moderne. Kirill Petrenko, Chefdirigent der Berliner Philharmoniker, hält Suk schon lange für einen der großen, bedeutenden Komponisten und hat parallel zum Konzert der Bamberger Symphoniker dessen Sommermärchen in seinen Konzerten am 17., 18. und 19. September mit ins Programm genommen. Eine Veranstaltung der Berliner Festspiele/Musikfest Berlin.


Kategorie: Klassik


Änderungen vorbehalten! - Angaben ohne Gewähr! - Stand:30.06.20
© Fotos der Vorstellungen: [+][-]
Saisoneröffnung 2020: Kirill Petrenko dirigiert Webern, Mendelssohn und Brahms(Chris Christodoulou/Chris Christodoulou) Eröffnungskonzert(imago/Ferdi Hartung/imago/Ferdi Hartung) Konzert mit Igor Levit(Musikfest Berlin/Musikfest Berlin) Jazz at Berlin Philharmonic(ACT/Jörg Steinmetz/ACT/Jörg Steinmetz) Konzert mit Jakub Hrůša, Anja Petersen(Paolo Monti/Paolo Monti)

...nach oben - ...Seite zurück - ...zur Startseite