www.berlinchecker.de
Anzeige



Spielplan für August 2018

Grundlos Glücklich! Für dieses Programm mussten aufgrund der behördlichen Anordnungen (COVID-19) ein oder mehrere Termine verlegt werden. Davon betroffene Termine: 06.06.2020 verlegt auf / zusammengelegt mit 01.08.202031.07.2020 verlegt auf / zusammengelegt mit 02.08.2020 „Alles was wir woll‘n auf Erden, wir woll‘n alle glücklich werden.“ Dieser, aus dem Verblödungsrepertoire des deutschen Schlagers abgeleitete, Merksatz scheint die meisten von uns zu überfordern. Ich muss doch glücklich sein – Nur wie geht das noch mal? - Weil, gewollt und akzeptiert ist seit jeher immer nur der glückliche Mensch und nicht der ängstliche, kleine Zweifler mit Fußgeruch und kleinen, miesen Charakterfehlern. Leider gehören die meisten von uns zur zweiten Kategorie. Sind wir überhaupt noch in der Lage, den Mehrwert unseres puren Daseins einfach nur zu genießen, wenn uns das Hecheln nach dem scheinbaren Glück ständig daran hindert?  Olm bietet Denkanstöße. Sein Credo: „Nichts erleben und sich trotzdem wohlfühlen“. Der (Alt-) Meister der charmanten Boshaftigkeit zeigt uns spielerisch, wie viel Stärke sich aus einem vermeintlichen Unglück ziehen lässt und wie man der eingeforderten Glücksdoktrin mit humoriger Distanz begegnen kann. Auf geht’s! Machen wir unsere Defizite sichtbar und ernten wir dafür Lob und Anerkennung. Denn wie schrieb schon Theodor W. Adorno treffend: Geliebt wirst einzig du, wo Schwäche du zeigen kannst, ohne Stärke zu provozieren.


Kategorie: Kabarett

Grundlos Glücklich! Für dieses Programm mussten aufgrund der behördlichen Anordnungen (COVID-19) ein oder mehrere Termine verlegt werden. Davon betroffene Termine: 06.06.2020 verlegt auf / zusammengelegt mit 01.08.202031.07.2020 verlegt auf / zusammengelegt mit 02.08.2020 „Alles was wir woll‘n auf Erden, wir woll‘n alle glücklich werden.“ Dieser, aus dem Verblödungsrepertoire des deutschen Schlagers abgeleitete, Merksatz scheint die meisten von uns zu überfordern. Ich muss doch glücklich sein – Nur wie geht das noch mal? - Weil, gewollt und akzeptiert ist seit jeher immer nur der glückliche Mensch und nicht der ängstliche, kleine Zweifler mit Fußgeruch und kleinen, miesen Charakterfehlern. Leider gehören die meisten von uns zur zweiten Kategorie. Sind wir überhaupt noch in der Lage, den Mehrwert unseres puren Daseins einfach nur zu genießen, wenn uns das Hecheln nach dem scheinbaren Glück ständig daran hindert?  Olm bietet Denkanstöße. Sein Credo: „Nichts erleben und sich trotzdem wohlfühlen“. Der (Alt-) Meister der charmanten Boshaftigkeit zeigt uns spielerisch, wie viel Stärke sich aus einem vermeintlichen Unglück ziehen lässt und wie man der eingeforderten Glücksdoktrin mit humoriger Distanz begegnen kann. Auf geht’s! Machen wir unsere Defizite sichtbar und ernten wir dafür Lob und Anerkennung. Denn wie schrieb schon Theodor W. Adorno treffend: Geliebt wirst einzig du, wo Schwäche du zeigen kannst, ohne Stärke zu provozieren.


Kategorie: Kabarett

Sound of Islands Als der Münchner Künstler Willy Astor neben seiner Arbeit als Komödiant und Silbendrechsler vor 9 Jahren das Instrumental-Projekt "The Sound Of Islands" ins Leben rief, ahnte er wohl selbst nicht, wie viele Fans er in so kurzer Zeit für seine "zweite Schublade" gewinnen würde. Der veritable Gitarrist und Komponist schuf mit "Sound Of Islands" melodische Klanginseln, die einem weltmusikalischen Anspruch gerecht werden und den Zuhörer zum "Entschleunigen" animieren. Er lädt die Zuhörer auf eine weitere Klangreise in ferne Welten und wundersame Orte ein. Mit dabei: Martin Kälbererist ein Magier auf dem Piano – gefühlvoll tanzen seine Finger über die Tasten. Improvisierte Nummern sind bezeichnend für seine Musik. Neben Klavier, Elektronik und Akkordeon finden sich in seinem Repertoire auch andere unaussprechliche Instrumente wie Mandola, Udu, diverse Perkussion, Kalimba, Vibrandoneon, Bass und natürlich das HANG, ein Metallinstrument, das in Kälberers Klangsprache eine immer größere Rolle spielt. Titus Vollmer, der nicht nur einer der ernst zu nehmendsten Gitarrensolisten ist, sondern auch als Arrangeur und Filmmusikkomponist durchstartet. Zudem fühlt er sich auch am Kontrabass musikalisch zuhause und rundet somit den harmonischen Klang der CD vollendet ab. Kiko Pedrozo, Großmeister des vielsaitigen Musikinstruments. Mit unwiderstehlichem Charme entlockt der Mann aus Paraguay seiner Harfe ein fast unglaubliches Klangspektrum, seine Finger fliegen über die Saiten, mit seinen Soli verarbeitet er Eindrücke von Reisen, verführt zum Träumen.


Kategorie: Kabarett

Letzte Runde - Neues Programm Mit ihrem 4ten und finalen Programm ziehen die drei Frauen mit Mumm von „Sekt and the City“ das Tempo noch einmal an und drehen ihre gemeinsame Letzte Runde! 50 ist das neue 30 – frau ist so jung, wie sie sich fühlt! Aber sag das mal der Schwerkraft. Die drei Freundinnen sind reif für die Insel. Kati steckt bis über beide Ohren im Trockenbau, Heike ist getrennt und pleite und Lena setzt die Segel! Ab in die Clubanlage – natürlich „all inclusive“! Raus aus dem Alltagsfummel – rein in den Bikini! Dieser Urlaub bietet den drei Freundinnen alles ... nur keine Erholung. Eine umwerfende Comedy-Revue mit prickelnden Kostümschlachten, stimmgewaltigen Liedern, mitreißenden Tanzeinlagen – und natürlich knallenden Sektkorken! Die Beste kommt zum Schluss: „ratzfatzrubbeldieKatz-Miau“! Nach einer Idee von Helena Marion Scholz Buch: Helena Marion Scholz & Meike Gottschalk Songtexte: Helena Marion Scholz Regie: Hanno Friedrich Choreographie: Nici Grandison Bekannt von Bühne, Film und Fernsehen sind Helena Marion Scholz, Ariane Baumgartner und Meike Gottschalk neben dieser prickelnden Comedy-Revue deutschlandweit mit anderen Programmen unterwegs. Ein Frauentrio zum Verlieben. Prost! Für diese Veranstaltung ist das Freundinnen-Package!  "4 auf einen Streich" buchbar! (4 Tickets: bestmögliche Platzierung im Reihenbereich 1-15 plus 4 Glas Sekt = 100 €) Bitte wählen Sie hierzu das 4-er Ticket (Anzahl1) aus.


Kategorie: Kabarett

Letzte Runde - Neues Programm Mit ihrem 4ten und finalen Programm ziehen die drei Frauen mit Mumm von „Sekt and the City“ das Tempo noch einmal an und drehen ihre gemeinsame Letzte Runde! 50 ist das neue 30 – frau ist so jung, wie sie sich fühlt! Aber sag das mal der Schwerkraft. Die drei Freundinnen sind reif für die Insel. Kati steckt bis über beide Ohren im Trockenbau, Heike ist getrennt und pleite und Lena setzt die Segel! Ab in die Clubanlage – natürlich „all inclusive“! Raus aus dem Alltagsfummel – rein in den Bikini! Dieser Urlaub bietet den drei Freundinnen alles ... nur keine Erholung. Eine umwerfende Comedy-Revue mit prickelnden Kostümschlachten, stimmgewaltigen Liedern, mitreißenden Tanzeinlagen – und natürlich knallenden Sektkorken! Die Beste kommt zum Schluss: „ratzfatzrubbeldieKatz-Miau“! Nach einer Idee von Helena Marion Scholz Buch: Helena Marion Scholz & Meike Gottschalk Songtexte: Helena Marion Scholz Regie: Hanno Friedrich Choreographie: Nici Grandison Bekannt von Bühne, Film und Fernsehen sind Helena Marion Scholz, Ariane Baumgartner und Meike Gottschalk neben dieser prickelnden Comedy-Revue deutschlandweit mit anderen Programmen unterwegs. Ein Frauentrio zum Verlieben. Prost! Für diese Veranstaltung ist das Freundinnen-Package!  "4 auf einen Streich" buchbar! (4 Tickets: bestmögliche Platzierung im Reihenbereich 1-15 plus 4 Glas Sekt = 100 €) Bitte wählen Sie hierzu das 4-er Ticket (Anzahl1) aus.


Kategorie: Kabarett

Live Inzwischen hat Wolfgang Trepper 19 Kabarett-Soloprogramme auf die Bühne gebracht, gewann neun Comedy-Preise und tritt seit 2006 bundesweit 250 mal im Jahr auf. So etwa im TV („Inas Nacht“, „Kerner“, „Markus Lanz“‚ „Genial daneben“, „NDR Talk Show“, „ZDF Fernsehgarten“, „TV Total“, „ZDF 50 Jahre-Gala“, „ZDF Sportler des Jahres Ehrung“, „Doppelpass“). Mit "Trepper und seine Feinde" hat er in diesem Jahr seine eigene TV Show bekommen. Trepper beherrscht die lauten, aber auch die ganz leisen Töne. So kann er sich herrlich aufregen, wird den Zuschauer*innen aber auch seine melancholische Seite präsentieren. Es wird gelacht und geweint!


Kategorie: Kabarett

Live Inzwischen hat Wolfgang Trepper 19 Kabarett-Soloprogramme auf die Bühne gebracht, gewann neun Comedy-Preise und tritt seit 2006 bundesweit 250 mal im Jahr auf. So etwa im TV („Inas Nacht“, „Kerner“, „Markus Lanz“‚ „Genial daneben“, „NDR Talk Show“, „ZDF Fernsehgarten“, „TV Total“, „ZDF 50 Jahre-Gala“, „ZDF Sportler des Jahres Ehrung“, „Doppelpass“). Mit "Trepper und seine Feinde" hat er in diesem Jahr seine eigene TV Show bekommen. Trepper beherrscht die lauten, aber auch die ganz leisen Töne. So kann er sich herrlich aufregen, wird den Zuschauer*innen aber auch seine melancholische Seite präsentieren. Es wird gelacht und geweint!


Kategorie: Kabarett

Live Inzwischen hat Wolfgang Trepper 19 Kabarett-Soloprogramme auf die Bühne gebracht, gewann neun Comedy-Preise und tritt seit 2006 bundesweit 250 mal im Jahr auf. So etwa im TV („Inas Nacht“, „Kerner“, „Markus Lanz“‚ „Genial daneben“, „NDR Talk Show“, „ZDF Fernsehgarten“, „TV Total“, „ZDF 50 Jahre-Gala“, „ZDF Sportler des Jahres Ehrung“, „Doppelpass“). Mit "Trepper und seine Feinde" hat er in diesem Jahr seine eigene TV Show bekommen. Trepper beherrscht die lauten, aber auch die ganz leisen Töne. So kann er sich herrlich aufregen, wird den Zuschauer*innen aber auch seine melancholische Seite präsentieren. Es wird gelacht und geweint!


Kategorie: Kabarett

Synapsenflattern Unter dem Titel: „Synapsenflattern" liest und spricht Piet Klocke über Dinge, die sich ihm fliehend anbieten.Worte kommen zögerlich, Musik begeistert ihn hormonell-überschätzt. Bezüge sind nicht geplant, werden aber gern einbezogen.Ein Überraschungspaket also, auf das der Meister selbst gespannt sein darf. Der Abend gestaltet sich frei nach Hugo Ball: "Blödsinn ist, wenn das Kind keinen Kopf hat. Blödsinn ist aller Jammer der Welt. Blödsinn ist die Enttäuschung der Seele, die Quintessenz der Melancholie. Blödsinn ist überhaupt ein Blödsinn!".Es erwartet Sie ein musikal-poetisch komödiantischer Abend, bei dem Piet Klocke vom Berner Saxofonisten Sha in zwei Hälften begleitet wird.Na dann los, kommet zuhauf!


Kategorie: Kabarett

Synapsenflattern Unter dem Titel: „Synapsenflattern" liest und spricht Piet Klocke über Dinge, die sich ihm fliehend anbieten.Worte kommen zögerlich, Musik begeistert ihn hormonell-überschätzt. Bezüge sind nicht geplant, werden aber gern einbezogen.Ein Überraschungspaket also, auf das der Meister selbst gespannt sein darf. Der Abend gestaltet sich frei nach Hugo Ball: "Blödsinn ist, wenn das Kind keinen Kopf hat. Blödsinn ist aller Jammer der Welt. Blödsinn ist die Enttäuschung der Seele, die Quintessenz der Melancholie. Blödsinn ist überhaupt ein Blödsinn!".Es erwartet Sie ein musikal-poetisch komödiantischer Abend, bei dem Piet Klocke vom Berner Saxofonisten Sha in zwei Hälften begleitet wird.Na dann los, kommet zuhauf!


Kategorie: Kabarett

Synapsenflattern Unter dem Titel: „Synapsenflattern" liest und spricht Piet Klocke über Dinge, die sich ihm fliehend anbieten.Worte kommen zögerlich, Musik begeistert ihn hormonell-überschätzt. Bezüge sind nicht geplant, werden aber gern einbezogen.Ein Überraschungspaket also, auf das der Meister selbst gespannt sein darf. Der Abend gestaltet sich frei nach Hugo Ball: "Blödsinn ist, wenn das Kind keinen Kopf hat. Blödsinn ist aller Jammer der Welt. Blödsinn ist die Enttäuschung der Seele, die Quintessenz der Melancholie. Blödsinn ist überhaupt ein Blödsinn!".Es erwartet Sie ein musikal-poetisch komödiantischer Abend, bei dem Piet Klocke vom Berner Saxofonisten Sha in zwei Hälften begleitet wird.Na dann los, kommet zuhauf!


Kategorie: Kabarett

Lügen aber ehrlich Mit seinem aktualisierten Lügenprogramm hat der Kabarettist den Nerv der Zeit getroffen.Skurril und detailversessen seziert er die Lügen unserer Gesellschaft. Mit hohem Trump-Faktor, original Fake-News und genialen Einfällen nimmt er subtil die politischen und alltäglichen Heucheleien aufs Korn, entlarvt die Methoden und Tricks erfolgreicher Lügner und führt ein in die hohe Kunst der professionellen Lüge. Dabei gibt er Antworten auf Fragen, die wir nie gestellt haben, wie zum Beispiel: Wurde dem Menschen die Sprache nur gegeben, um seine Gedanken zu verbergen? Und was haben eigentlich Schmetterlinge im Bauch, wenn sie verliebt sind? Ein schonungsloser Blick auf die Wirklichkeit zwischen Comedy, Kabarett und Theater. Das professionelle Lügen erlernte Karsten Kaie am Lee Strasberg Theatre and Film Institut in New York und in über zwanzig Jahren auf der Bühne. Neben seiner Paraderolle als »Caveman« begeistert er mit seinen Solo-Programmen »Ne Million ist so schnell weg« und »Lügen, aber ehrlich« seit Jahren eine riesige Fangemeinde. Selbstverständlich ist er zudem hochbegabt, unglaublich attraktiv und verfügt über das absolute Gehör. Wenn er nicht gerade im Auftrag des Weltfriedens um die Welt jettet, ist er vollauf damit beschäftigt, seine Lügengebilde vor dem Einsturz zu bewahren. Regie: Joanna Bassi


Kategorie: Kabarett

Das 9. Berliner Rudelsingen Christine Wolff und Alexander Capistran präsentieren die schönsten Lieder zum Mitsingen - Schlager, Evergreens, Pop und Rock. Das Einstimmen ist dabei ausdrücklich erwünscht: „Singen macht doch am meisten Spaß, wenn man laut in der Gemeinschaft mit anderen singen kann!“, erklärt Christine Wolff als bühnenerfahrene Sängerin. Gemeinsam mit dem Pianisten Alexander Capistran hat sie ein gut zweistündiges Programm entwickelt. Ein Beamer strahlt jeweils die Texte an die Leinwand, die Sänger werden mit Klavier und Einspielungen begleitet und Christine Wolff geleitet mit Charme und Witz von Lied zu Lied. "Alte Schätzchen“, ewige Gassenhauer und tolle Partyhits - alles ist dabei und das Publikum singt begeistert mit! Freie Platzwahl (Ermäßigte Preise gelten für Schüler, Studenten, Rentner und Behinderte.)


Kategorie: Kabarett

Ein Sommerloch-Gipfel In einer Zeit, in der die Welt immer komplexer und schnelllebiger wird, in der sich Probleme türmen und die allgemeine Überforderung wächst, in solchen Zeiten giert die Menschheit nach Vorbildern, die einfach und überzeugend Lösungen für eine bessere Zukunft anbieten. Keine Dampfplauderer, keine Idioten, echte Experten. Profis wie der Tod & die Echse. Beide existieren schon seit Urzeiten und tourten bisher mit ihren prämierten Solo-Shows getrennt durch die Lande. Nun treffen sich die zwei Legenden für einen einzigen Abend in Berlin, um gemeinsam die Hauptstadt vor der jährlichen Bedrohung des Sommerlochs zu bewahren. Der Erfinder der Death Comedy „Der Tod“ und Michael Hatzius‘ „Die Echse“ lassen Sense auf Zigarre prallen, geben Ab-, sowie Überlebenstipps und präsentieren das Beste aus den letzten 3,5 Milliarden Jahren.


Kategorie: Kabarett

Chlorreiche Tage Willkommen im nassesten Brennpunkt der Republik - in der Badeanstalt!In Zeiten grassierenden Bewegungsmangels, permanenter Schwimmbad-schließungen, und virtuellen Wahnsinns steht Bademeister Rudi Schaluppke wie ein Fels in der künstlichen Brandung des Wellenbades. Schaluppke erinnert daran, dass man Wasser nicht digitalisieren kann. Er zelebriert den analogen Zauber des feuchten Milieus, indem er seine Badegäste in die Dusche schickt.Das Badeklientel glaubt  ja immer noch, Bademeister stehen nur am Beckenrand rum, schikanieren Kinder und Rentner, machen auf dicke Hose und glotzen den Rest des Tages den Damen hinterher.Rudi Schaluppke macht uns dagegen klar: dieser Job verlangt einen komplexen Kompetenzkatalog! Der Bademeister ist Mädchen für Alles. Er ist Animateur, Kindertröster, Sorgenonkel, Psychologe, Sonderpädagoge, Sozialarbeiter, Stilberater, Mediator, Fußpilzflüsterer, Innen- und Außenbeckenminister, Diplomat und Dienstleister. Man könnte auch sagen: eine Art Superheld in kurzer Hose, mit Plauze und Badelatschen.  Dabei taucht Schaluppke in Themengebiete ein, die noch nie ein Mensch zuvor belacht hat: Triathleten, Kampfmuttis, Alpha-Kevins, u.v.m.„Chlorreiche Tage“ ist das neue Programm mit dem alten Hasen auf dem gefliesten Parkett. Schaluppke redet, rockt und rappt, bis dass der letzte Zuhörer merkt: Ein Bademeister ist auch Entertainer!Und wenn die funky Bässe seiner Songeinlagen im Einklang mit den Luftblasen im Whirlpool blubbern, erreicht die Stimmung ihren pH-neutralen Höhepunkt!


Kategorie: Kabarett

...weil jeder Tag besonders ist Heute ist ein besonderer Tag. Und weißt Du auch warum? ...Weil jeder Tag besonders ist. Dennoch fällt es uns oft schwer den Moment zu genießen. Die einen trauern der Vergangenheit hinterher, die anderen sind gedanklich schon in der übernächsten Woche, dem nächsten Urlaub oder der Rente. Dr. Biyon Kattilathu, der sympathische Inder aus dem Ruhrgebiet, ärgerte sich deswegen oft schwarz,...also weiß...also er ärgerte sich zumindest. Über sich selbst und auch über andere. Warum haben wir eigentlich Angst Entscheidungen zu treffen? Ist es wirklich genauso schwer positiv wie negativ zu denken? ...und wann finden wir endlich die „Liebe unseres Lebens“? Sein Soloprogramm „...weil jeder Tag besonders ist“ soll inspirieren indem es Augen öffnet: Selbstironisch, musikalisch und mit viel Humor nimmt Biyon uns mit auf eine Reise durch Indien. Obwohl eigentlich ist es eine Reise zu uns selbst und eine Hommage ans Leben. ...weil jeder Tag besonders ist.


Kategorie: Kabarett

Jung, wat biste jroß jeworden! Seit 20 Jahren begeistert Jürgen B. Hausmann nun schon mit seinem wunderbaren Kabarett „direkt von vor der Haustür“. Das möchte der Kabarettist natürlich auch mit dem Publikum feiern – mit seinem Jubiläumsprogramm „Jung, wat biste jroßjeworden!“. Herrlich überdreht und doch wie aus dem Leben gegriffen – Hausmann hat seine Beobachtungen und Erfahrungen wieder einmal in urkomische Anekdoten verpackt. Sein Kabarett entspringt direkt den Wohnzimmern, Vereinsheimen und Hobbymärkten unseres Landes, seine Figuren stammen aus der Familie, von nebenan oder laufen ihm zufällig über den Weg. Und die Reaktionen im Publikum offenbaren, dass sich wohl der ein oder andere wiedererkennt ... Gerade darin liegt die große Stärke von Jürgen B. Hausmann. Denn dank seiner ausgezeichneten Beobachtungsgabe und seines Gespürs für Komik verwandelt der Kabarettist alltägliche Situationen und Menschen wie Du und ich in treffsichere, amüsante Geschichten und echte Originale. Oder verarbeitet sie in seinen herrlichen Gesangsnummern, bei denen ihn sein langjähriger musikalischer Partner Harald Claßen unterstützt.


Kategorie: Kabarett

Jung, wat biste jroß jeworden! Seit 20 Jahren begeistert Jürgen B. Hausmann nun schon mit seinem wunderbaren Kabarett „direkt von vor der Haustür“. Das möchte der Kabarettist natürlich auch mit dem Publikum feiern – mit seinem Jubiläumsprogramm „Jung, wat biste jroßjeworden!“. Herrlich überdreht und doch wie aus dem Leben gegriffen – Hausmann hat seine Beobachtungen und Erfahrungen wieder einmal in urkomische Anekdoten verpackt. Sein Kabarett entspringt direkt den Wohnzimmern, Vereinsheimen und Hobbymärkten unseres Landes, seine Figuren stammen aus der Familie, von nebenan oder laufen ihm zufällig über den Weg. Und die Reaktionen im Publikum offenbaren, dass sich wohl der ein oder andere wiedererkennt ... Gerade darin liegt die große Stärke von Jürgen B. Hausmann. Denn dank seiner ausgezeichneten Beobachtungsgabe und seines Gespürs für Komik verwandelt der Kabarettist alltägliche Situationen und Menschen wie Du und ich in treffsichere, amüsante Geschichten und echte Originale. Oder verarbeitet sie in seinen herrlichen Gesangsnummern, bei denen ihn sein langjähriger musikalischer Partner Harald Claßen unterstützt.


Kategorie: Kabarett

Früher war ich älter Für dieses Programm mussten aufgrund der behördlichen Anordnungen (COVID-19) ein oder mehrere Termine verlegt werden. Davon betroffene Termine: 28.03.2020 - 16 Uhr verlegt auf 22.08.2020 - 16 Uhr29.03.2020 - 16 Uhr verlegt auf 23.08.2020 - 16 Uhr In diesem Programm geht es schlicht und ergreifend ums Ganze. Jetzt mal vom Großen her gesehen. Es ist ein Rückblick auf die Zukunft. Also die, mit der man vielleicht mal gerechnet hätte. Denn schliesslich wissen wir alle nicht, welche Vergangenheit uns erwartet, wenn wir schon bald auf das Demnächst zurückschauen. Es wird Antworten auf die ewigen Fragen der Menschheit geben: Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Is das weit? Muss ich da mit? Eventuell gibt es auch einen fröhlichen und lehrreichen Beitrag zum immer wiederkehrenden Problem: Wie schreibe oder rede ich total fundiert und glaubwürdig über etwas, von dem ich noch überhaupt keine Ahnung habe? Also beispielsweise vom Inhalt meines neuen Programms? Doch seien wir realistisch: Es wird neue Geschichten geben, sehr viel zum Lachen, vielleicht ein Lied, eher nicht Tanz und garantiert keine Tiere. Ich zumindest habe große Pläne für dieses Programm. Wenn alles klappt, würde mich das allerdings überraschen. Aber am Besten schauen Sie sich das selbst an. Bislang hat sich das eigentlich immer für alle Beteiligten sehr gelohnt. P.S.: Man könnte es auch so sagen. Im Vergleich zu den bisherigen Programmen werde ich eigentlich nicht viel ändern. Außer eben den gesamten Inhalt und zwar von Grund auf und komplett. Aber sonst an sich nichts.


Kategorie: Kabarett

Früher war ich älter Für dieses Programm mussten aufgrund der behördlichen Anordnungen (COVID-19) ein oder mehrere Termine verlegt werden. Davon betroffene Termine: 28.03.2020 - 16 Uhr verlegt auf 22.08.2020 - 16 Uhr29.03.2020 - 16 Uhr verlegt auf 23.08.2020 - 16 Uhr In diesem Programm geht es schlicht und ergreifend ums Ganze. Jetzt mal vom Großen her gesehen. Es ist ein Rückblick auf die Zukunft. Also die, mit der man vielleicht mal gerechnet hätte. Denn schliesslich wissen wir alle nicht, welche Vergangenheit uns erwartet, wenn wir schon bald auf das Demnächst zurückschauen. Es wird Antworten auf die ewigen Fragen der Menschheit geben: Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Is das weit? Muss ich da mit? Eventuell gibt es auch einen fröhlichen und lehrreichen Beitrag zum immer wiederkehrenden Problem: Wie schreibe oder rede ich total fundiert und glaubwürdig über etwas, von dem ich noch überhaupt keine Ahnung habe? Also beispielsweise vom Inhalt meines neuen Programms? Doch seien wir realistisch: Es wird neue Geschichten geben, sehr viel zum Lachen, vielleicht ein Lied, eher nicht Tanz und garantiert keine Tiere. Ich zumindest habe große Pläne für dieses Programm. Wenn alles klappt, würde mich das allerdings überraschen. Aber am Besten schauen Sie sich das selbst an. Bislang hat sich das eigentlich immer für alle Beteiligten sehr gelohnt. P.S.: Man könnte es auch so sagen. Im Vergleich zu den bisherigen Programmen werde ich eigentlich nicht viel ändern. Außer eben den gesamten Inhalt und zwar von Grund auf und komplett. Aber sonst an sich nichts.


Kategorie: Kabarett

Früher war ich älter Für dieses Programm mussten aufgrund der behördlichen Anordnungen (COVID-19) ein oder mehrere Termine verlegt werden. Davon betroffene Termine: 28.03.2020 - 16 Uhr verlegt auf 22.08.2020 - 16 Uhr29.03.2020 - 16 Uhr verlegt auf 23.08.2020 - 16 Uhr In diesem Programm geht es schlicht und ergreifend ums Ganze. Jetzt mal vom Großen her gesehen. Es ist ein Rückblick auf die Zukunft. Also die, mit der man vielleicht mal gerechnet hätte. Denn schliesslich wissen wir alle nicht, welche Vergangenheit uns erwartet, wenn wir schon bald auf das Demnächst zurückschauen. Es wird Antworten auf die ewigen Fragen der Menschheit geben: Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Is das weit? Muss ich da mit? Eventuell gibt es auch einen fröhlichen und lehrreichen Beitrag zum immer wiederkehrenden Problem: Wie schreibe oder rede ich total fundiert und glaubwürdig über etwas, von dem ich noch überhaupt keine Ahnung habe? Also beispielsweise vom Inhalt meines neuen Programms? Doch seien wir realistisch: Es wird neue Geschichten geben, sehr viel zum Lachen, vielleicht ein Lied, eher nicht Tanz und garantiert keine Tiere. Ich zumindest habe große Pläne für dieses Programm. Wenn alles klappt, würde mich das allerdings überraschen. Aber am Besten schauen Sie sich das selbst an. Bislang hat sich das eigentlich immer für alle Beteiligten sehr gelohnt. P.S.: Man könnte es auch so sagen. Im Vergleich zu den bisherigen Programmen werde ich eigentlich nicht viel ändern. Außer eben den gesamten Inhalt und zwar von Grund auf und komplett. Aber sonst an sich nichts.


Kategorie: Kabarett

Früher war ich älter Für dieses Programm mussten aufgrund der behördlichen Anordnungen (COVID-19) ein oder mehrere Termine verlegt werden. Davon betroffene Termine: 28.03.2020 - 16 Uhr verlegt auf 22.08.2020 - 16 Uhr29.03.2020 - 16 Uhr verlegt auf 23.08.2020 - 16 Uhr In diesem Programm geht es schlicht und ergreifend ums Ganze. Jetzt mal vom Großen her gesehen. Es ist ein Rückblick auf die Zukunft. Also die, mit der man vielleicht mal gerechnet hätte. Denn schliesslich wissen wir alle nicht, welche Vergangenheit uns erwartet, wenn wir schon bald auf das Demnächst zurückschauen. Es wird Antworten auf die ewigen Fragen der Menschheit geben: Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Is das weit? Muss ich da mit? Eventuell gibt es auch einen fröhlichen und lehrreichen Beitrag zum immer wiederkehrenden Problem: Wie schreibe oder rede ich total fundiert und glaubwürdig über etwas, von dem ich noch überhaupt keine Ahnung habe? Also beispielsweise vom Inhalt meines neuen Programms? Doch seien wir realistisch: Es wird neue Geschichten geben, sehr viel zum Lachen, vielleicht ein Lied, eher nicht Tanz und garantiert keine Tiere. Ich zumindest habe große Pläne für dieses Programm. Wenn alles klappt, würde mich das allerdings überraschen. Aber am Besten schauen Sie sich das selbst an. Bislang hat sich das eigentlich immer für alle Beteiligten sehr gelohnt. P.S.: Man könnte es auch so sagen. Im Vergleich zu den bisherigen Programmen werde ich eigentlich nicht viel ändern. Außer eben den gesamten Inhalt und zwar von Grund auf und komplett. Aber sonst an sich nichts.


Kategorie: Kabarett

Früher war ich älter Für dieses Programm mussten aufgrund der behördlichen Anordnungen (COVID-19) ein oder mehrere Termine verlegt werden. Davon betroffene Termine: 28.03.2020 - 16 Uhr verlegt auf 22.08.2020 - 16 Uhr29.03.2020 - 16 Uhr verlegt auf 23.08.2020 - 16 Uhr In diesem Programm geht es schlicht und ergreifend ums Ganze. Jetzt mal vom Großen her gesehen. Es ist ein Rückblick auf die Zukunft. Also die, mit der man vielleicht mal gerechnet hätte. Denn schliesslich wissen wir alle nicht, welche Vergangenheit uns erwartet, wenn wir schon bald auf das Demnächst zurückschauen. Es wird Antworten auf die ewigen Fragen der Menschheit geben: Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Is das weit? Muss ich da mit? Eventuell gibt es auch einen fröhlichen und lehrreichen Beitrag zum immer wiederkehrenden Problem: Wie schreibe oder rede ich total fundiert und glaubwürdig über etwas, von dem ich noch überhaupt keine Ahnung habe? Also beispielsweise vom Inhalt meines neuen Programms? Doch seien wir realistisch: Es wird neue Geschichten geben, sehr viel zum Lachen, vielleicht ein Lied, eher nicht Tanz und garantiert keine Tiere. Ich zumindest habe große Pläne für dieses Programm. Wenn alles klappt, würde mich das allerdings überraschen. Aber am Besten schauen Sie sich das selbst an. Bislang hat sich das eigentlich immer für alle Beteiligten sehr gelohnt. P.S.: Man könnte es auch so sagen. Im Vergleich zu den bisherigen Programmen werde ich eigentlich nicht viel ändern. Außer eben den gesamten Inhalt und zwar von Grund auf und komplett. Aber sonst an sich nichts.


Kategorie: Kabarett

Früher war ich älter Für dieses Programm mussten aufgrund der behördlichen Anordnungen (COVID-19) ein oder mehrere Termine verlegt werden. Davon betroffene Termine: 28.03.2020 - 16 Uhr verlegt auf 22.08.2020 - 16 Uhr29.03.2020 - 16 Uhr verlegt auf 23.08.2020 - 16 Uhr In diesem Programm geht es schlicht und ergreifend ums Ganze. Jetzt mal vom Großen her gesehen. Es ist ein Rückblick auf die Zukunft. Also die, mit der man vielleicht mal gerechnet hätte. Denn schliesslich wissen wir alle nicht, welche Vergangenheit uns erwartet, wenn wir schon bald auf das Demnächst zurückschauen. Es wird Antworten auf die ewigen Fragen der Menschheit geben: Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Is das weit? Muss ich da mit? Eventuell gibt es auch einen fröhlichen und lehrreichen Beitrag zum immer wiederkehrenden Problem: Wie schreibe oder rede ich total fundiert und glaubwürdig über etwas, von dem ich noch überhaupt keine Ahnung habe? Also beispielsweise vom Inhalt meines neuen Programms? Doch seien wir realistisch: Es wird neue Geschichten geben, sehr viel zum Lachen, vielleicht ein Lied, eher nicht Tanz und garantiert keine Tiere. Ich zumindest habe große Pläne für dieses Programm. Wenn alles klappt, würde mich das allerdings überraschen. Aber am Besten schauen Sie sich das selbst an. Bislang hat sich das eigentlich immer für alle Beteiligten sehr gelohnt. P.S.: Man könnte es auch so sagen. Im Vergleich zu den bisherigen Programmen werde ich eigentlich nicht viel ändern. Außer eben den gesamten Inhalt und zwar von Grund auf und komplett. Aber sonst an sich nichts.


Kategorie: Kabarett

Sprechpause Kult-Sauerländerin Frieda Braun: „Sprechpause“ Viele kennen sie aus der ARD-Ladies Night sowie von den Tourneen mit Gerburg Jahnke: Frieda Braun hat inzwischen Fans in vielen Regionen Deutschlands. Jetzt stellt die schrullige Sauerländerin ihr Solo-Programm „Sprechpause“ vor. Frieda und ihre „Splittergruppe“ – insgesamt 11 gestandene Frauen – haben beschlossen, in diesem Jahr anstelle einer Städtetour sieben Tage in einer Herberge zu verbringen. Und zwar schweigend! Das Schweigeseminar, gedacht zur inneren Einkehr, erweist sich für Frieda allerdings als Nervenprobe. Schon das allzu gesunde Frühstück mit Ziegenkäse und rätselhafter „Saatmischung“ stößt auf Befremden. Als beim anschließenden Meditieren laute Magengeräusche die Stille zerreißen, ist es mit der Konzentration vorbei. Geplatzt: Theklas Rendezvous Friedas Freundin Thekla nutzt die Schweigewoche, um eine persönliche Enttäuschung zu verarbeiten: Während eines Konzerts des umschwärmten Stargeigers André Rieu hatte sie sich in einen fremden Mann aus dem Publikum verliebt. Doch die zarten Bande werden jäh zerschnitten, als „Horst“ sich bei seiner Angebeteten in einen Sessel wirft, der sich unter dieser Belastungsprobe als minderwertiges Plagiat aus China erweist. Einkassiert: Wichberts Führerschein Während ihre Frauen sich dem Schweigen widmen, nutzen Erwin und die anderen zurückgebliebenen Ehemänner die freie Zeit, um ihren Hobbies nachzugehen. Wichbert, dem nach einem „Zweikomponenten-Fehler“ im Straßenverkehr der Führerschein entzogen wurde, ist getrieben von dem Wunsch, mehr Mobilität ins Haus zu bringen. Dabei vergreift er sich sogar an der Weihnachtskrippe. Erotisch: ein Abend bei Viola Viola, Friedas neue Nachbarin, nimmt den Erotik-Film „Fifty shades of grey“ zum Anlass, Frieda und ihre ahnungslosen Freundinnen mit einem heißen Abend zu überraschen. Eines ist den Frauen klar: „Unsere Männer dürfen nichts davon erfahren“. Dem Thema Erotik nähert sich Frieda auch im Programm Sprechpause mit der ihr eigenen, köstlichen Mischung aus Neugier, Verlegenheit und Entrüstung. Köstlicher Blick auf alltägliche Situationen Große Füße und verheerende Haarschnitte, klebende Magnetfeldsohlen und neugierige Staubsauger-Roboter, Männer in Leibwäsche-Geschäften und Frauen im Klammergriff geschickter Verkäuferinnen: Frieda Brauns Programm „Sprechpause“ ist ein unterhaltsamer und abwechslungsreicher Streifzug durch (nur manchmal überspitzte) Alltagssituationen. Köstlich!


Kategorie: Kabarett

Dann isset halt so Manchmal ändern sich die Dinge im Leben so, dass man feststellen muss, dass man selbst gar nicht so wichtig ist. Und das ist für Stefan Danziger ein befreiendes Gefühl. Er nimmt sich und seine Bedeutungslosigkeit auf die Schippe. Angefangen bei ganz persönlichen, alltäglichen Dingen bis hin zu weltgeschichtlichen Ereignissen, die vielleicht nur durch Scheitern möglich wurden. Stefan Danziger zeigt auf, dass Misslungenes allemal witzig ist.


Kategorie: Kabarett

Macht von Anna BolkMit Ines Martinez, Sabine Urig, Anna Bolk, Jutta Habicht Ihren Debüt-Abend haben sie über 300 Mal gespielt. Stehende Ovationen. Deutschlandweit. Sie haben sich freigetanzt, -gesungen und -gequatscht. Sie haben sich selbst gehirngewaschen und gelernt ihr Alter zu akzeptieren. Und dabei liebreizende Harmonie verstreut. Doch ALTE MÄDCHEN haben ein Problem: Jede der Vier ist ein absolutes Alphatier. Und jede möchte Chefin sein. Aber wie erkämpft man sich die begehrte Position der Häuptlingin? Mit den Waffen der Frau? Und die wären, wenn man Wimpernklimpern und Stöckelschuh mal weglässt? Der beliebte passiv-aggressive Kanon? Mauern, mobben, sticheln, abtauchen? Total überholt. Oder, nach Männerart, einfach mal ne Ansage machen? Zwecklos. Und was, wenn das ganze Machtding am Ende völlig überbewertet wäre? Wird man davon böse? Oder sexy? Und: Ist die Frauenquote ein Weg den Fuß in die Tür zu kriegen? Was erwartet einen dann auf der anderen Seite der Macht? Ein warmes Willkommen? In messerscharfen Dialogen, mitreißenden Songs und multiplen Tanzeinlagen lösen die vier Gladiatorinnen des Popkabarett dauerpräsente Klischees auf. Ohne Angst vor Verlusten und unter Aufwendung sämtlicher nachhaltiger Ressourcen. ALTE MÄDCHEN bearbeiten all das, was Frauen nicht zu denken und Männer nicht zu fragen wagen. Für diese Veranstaltung ist das Freundinnen-Package!  "4 auf einen Streich" buchbar! (4 Tickets: bestmögliche Platzierung im Reihenbereich 1-15 plus 4 Glas Sekt = 100 €) Bitte wählen Sie hierzu das 4-er Ticket (Anzahl1) aus.


Kategorie: Kabarett

Macht von Anna BolkMit Ines Martinez, Sabine Urig, Anna Bolk, Jutta Habicht Ihren Debüt-Abend haben sie über 300 Mal gespielt. Stehende Ovationen. Deutschlandweit. Sie haben sich freigetanzt, -gesungen und -gequatscht. Sie haben sich selbst gehirngewaschen und gelernt ihr Alter zu akzeptieren. Und dabei liebreizende Harmonie verstreut. Doch ALTE MÄDCHEN haben ein Problem: Jede der Vier ist ein absolutes Alphatier. Und jede möchte Chefin sein. Aber wie erkämpft man sich die begehrte Position der Häuptlingin? Mit den Waffen der Frau? Und die wären, wenn man Wimpernklimpern und Stöckelschuh mal weglässt? Der beliebte passiv-aggressive Kanon? Mauern, mobben, sticheln, abtauchen? Total überholt. Oder, nach Männerart, einfach mal ne Ansage machen? Zwecklos. Und was, wenn das ganze Machtding am Ende völlig überbewertet wäre? Wird man davon böse? Oder sexy? Und: Ist die Frauenquote ein Weg den Fuß in die Tür zu kriegen? Was erwartet einen dann auf der anderen Seite der Macht? Ein warmes Willkommen? In messerscharfen Dialogen, mitreißenden Songs und multiplen Tanzeinlagen lösen die vier Gladiatorinnen des Popkabarett dauerpräsente Klischees auf. Ohne Angst vor Verlusten und unter Aufwendung sämtlicher nachhaltiger Ressourcen. ALTE MÄDCHEN bearbeiten all das, was Frauen nicht zu denken und Männer nicht zu fragen wagen. Für diese Veranstaltung ist das Freundinnen-Package!  "4 auf einen Streich" buchbar! (4 Tickets: bestmögliche Platzierung im Reihenbereich 1-15 plus 4 Glas Sekt = 100 €) Bitte wählen Sie hierzu das 4-er Ticket (Anzahl1) aus.


Kategorie: Kabarett

Macht von Anna BolkMit Ines Martinez, Sabine Urig, Anna Bolk, Jutta Habicht Ihren Debüt-Abend haben sie über 300 Mal gespielt. Stehende Ovationen. Deutschlandweit. Sie haben sich freigetanzt, -gesungen und -gequatscht. Sie haben sich selbst gehirngewaschen und gelernt ihr Alter zu akzeptieren. Und dabei liebreizende Harmonie verstreut. Doch ALTE MÄDCHEN haben ein Problem: Jede der Vier ist ein absolutes Alphatier. Und jede möchte Chefin sein. Aber wie erkämpft man sich die begehrte Position der Häuptlingin? Mit den Waffen der Frau? Und die wären, wenn man Wimpernklimpern und Stöckelschuh mal weglässt? Der beliebte passiv-aggressive Kanon? Mauern, mobben, sticheln, abtauchen? Total überholt. Oder, nach Männerart, einfach mal ne Ansage machen? Zwecklos. Und was, wenn das ganze Machtding am Ende völlig überbewertet wäre? Wird man davon böse? Oder sexy? Und: Ist die Frauenquote ein Weg den Fuß in die Tür zu kriegen? Was erwartet einen dann auf der anderen Seite der Macht? Ein warmes Willkommen? In messerscharfen Dialogen, mitreißenden Songs und multiplen Tanzeinlagen lösen die vier Gladiatorinnen des Popkabarett dauerpräsente Klischees auf. Ohne Angst vor Verlusten und unter Aufwendung sämtlicher nachhaltiger Ressourcen. ALTE MÄDCHEN bearbeiten all das, was Frauen nicht zu denken und Männer nicht zu fragen wagen. Für diese Veranstaltung ist das Freundinnen-Package!  "4 auf einen Streich" buchbar! (4 Tickets: bestmögliche Platzierung im Reihenbereich 1-15 plus 4 Glas Sekt = 100 €) Bitte wählen Sie hierzu das 4-er Ticket (Anzahl1) aus.


Kategorie: Kabarett

Das Falsche muss nicht immer richtig sein! - Neues Programm Für dieses Programm mussten aufgrund der behördlichen Anordnungen (COVID-19) ein oder mehrere Termine verlegt werden. Davon betroffene Termine: 25.04.2020 - 16.00 Uhr verlegt auf 19.12.2020 - 16.00 Uhr25.07.2020 - 20.00 Uhr verlegt auf 24.10.2020 - 15.30 Uhr Frank Lüdecke ist einer der führenden politischen Kabarettisten in Deutschland. Er war lange Zeit Mitglied im „Scheibenwischer“ (ARD), im „Satiregipfel "(ARD) und ist heute in der „Anstalt (ZDF) zu sehen, sowie in allen Satiresendungen der dritten Programme, wie „Mitternachtsspitzen“ (WDR) oder „Schlachthof“ (BR). Lüdecke hat den Deutschen Kleinkunstpreis erhalten, den Deutschen Kabarett-Preis, den Bayerischen Kabarettpreis, den Salzburger Stier und viele andere Auszeichnungen. Er war jahrelang Hauptautor und Mitspieler für Dieter Hallervorden, hat das Kabarett DISTEL in Berlin geleitet und ist aktuell seit August 2019 neuer Betreiber und Künstlerischer Leiter der legendären Berliner „Stachelschweine“, dem ältesten Kabarett Berlins. In seinem brandaktuellen Programm stöbert er die versteckten Zusammenhänge zwischen Klimaforschung, E-Scootern, Negativzinsen und Grundeinkommen auf. Welche Rolle spielt in diesem Zusammenhang die Demokratie und wer ist Anja Karliczek? Lüdecke macht politisches Kabarett in einer Zeit, in der man sich fragt, was Politik heute überhaupt noch ausmacht. Dafür nimmt er auch kleinere Anleihen bei der Philosophie. Lüdecke ist möglicherweise etwas subtiler, dafür aber unterhaltsam. Musik gibt es auch.


Kategorie: Kabarett

Macht von Anna BolkMit Ines Martinez, Sabine Urig, Anna Bolk, Jutta Habicht Ihren Debüt-Abend haben sie über 300 Mal gespielt. Stehende Ovationen. Deutschlandweit. Sie haben sich freigetanzt, -gesungen und -gequatscht. Sie haben sich selbst gehirngewaschen und gelernt ihr Alter zu akzeptieren. Und dabei liebreizende Harmonie verstreut. Doch ALTE MÄDCHEN haben ein Problem: Jede der Vier ist ein absolutes Alphatier. Und jede möchte Chefin sein. Aber wie erkämpft man sich die begehrte Position der Häuptlingin? Mit den Waffen der Frau? Und die wären, wenn man Wimpernklimpern und Stöckelschuh mal weglässt? Der beliebte passiv-aggressive Kanon? Mauern, mobben, sticheln, abtauchen? Total überholt. Oder, nach Männerart, einfach mal ne Ansage machen? Zwecklos. Und was, wenn das ganze Machtding am Ende völlig überbewertet wäre? Wird man davon böse? Oder sexy? Und: Ist die Frauenquote ein Weg den Fuß in die Tür zu kriegen? Was erwartet einen dann auf der anderen Seite der Macht? Ein warmes Willkommen? In messerscharfen Dialogen, mitreißenden Songs und multiplen Tanzeinlagen lösen die vier Gladiatorinnen des Popkabarett dauerpräsente Klischees auf. Ohne Angst vor Verlusten und unter Aufwendung sämtlicher nachhaltiger Ressourcen. ALTE MÄDCHEN bearbeiten all das, was Frauen nicht zu denken und Männer nicht zu fragen wagen. Für diese Veranstaltung ist das Freundinnen-Package!  "4 auf einen Streich" buchbar! (4 Tickets: bestmögliche Platzierung im Reihenbereich 1-15 plus 4 Glas Sekt = 100 €) Bitte wählen Sie hierzu das 4-er Ticket (Anzahl1) aus.


Kategorie: Kabarett

Das volle Programm (Neues Programm) - Ich sehe was, was du nicht siehst - Guido Cantz präsentiert brandneues Comedy-Programm! Guido Cantz ist einer der fleißigsten und erfolgreichsten Entertainer Deutschlands – seit fast 30 Jahren begeistert er seine Zuschauer auf Comedy-Bühnen, im Karneval und mit seinen zahlreichen TV-Shows. Bei diesem Arbeitspensum sieht er seine Frau kaum noch, dafür sieht SIE ihn umso öfter: Sie muss einfach nur der Fernseher anmachen – mit großer Wahrscheinlichkeit lacht ihr der geliebte Ehemann entgegen. Mit seinen Erfolgs-Shows „Verstehen Sie Spaß“, „Die Montagsmaler“ und „Für immer Kult“ und seinen regelmäßigen Auftritten in TV-Rennern wie „Genial daneben“ oder „Meister des Alltags“ ist Guido Cantz einer der meistbeschäftigten TV-Stars der Nation. Wenn einer sich mit Fernsehen auskennt, dann er. Dieses Wissen teilt er jetzt mit seinen Fans – in seiner brandneuen Bühnen-Show „Das volle Programm – ich sehe was, was du nicht siehst“. Guido Cantz zappt sich amüsant und urkomisch durch 70 Jahre deutsche Fernsehgeschichte – vom ersten Testbild bis zum letzten Dschungelkönig. Auf seiner Zeitreise begegnen wir TV-Ikonen mit vier Beinen (Lassie, Black Beauty, Joko und Klaas), mit zwei Beinen (von Peter Frankenfeld bis Florian Silbereisen) und sogar einem ohne Beine (Flipper). Der blondeste Comedian des Landes setzt sich mit uns im Schlafanzug auf die 70er Jahre Couch, erinnert an die TV-Helden unserer Kindheit und erklärt, was Pan Tau, Daktari und die zauberhafte Jeannie mit ihm gemacht haben. Und er erzählt, wie sein Papa reagierte, als 1974 mitten im WM-Finale das Bild ausfiel. Guido Cantz weiß auch, warum bis heute jeder „Tutti Frutti“ kennt, obwohl es niemand gesehen hat.- er präsentiert die spektakulärsten Wetten, die es NICHT „bei Wetten dass ...?“ zu sehen gab.- und er verrät seine persönliche Idealbesetzung fürs nächste Dschungelcamp – halt: Das volle Programm! Nach über 20 Jahren vor der Kamera kann Guido Cantz zusätzlich behaupten: „Ich sehe was, was du nicht siehst“ und gewährt seinen Zuschauern einen hochkomischen Blick hinter die TV-Kulissen. Denn er weiß: Beim „Bambi“ wird’s erst dann lustig, wenn die Kameras längst aus sind. Wie schon mit seinen Erfolgs-Programmen „Cantz schön frech“, „Ich will ein Kind von Dir“, „Cantz schön clever“ und „Blondiläum“ präsentiert sich Guido Cantz auch mit „Das volle Programm“ als Live-Comedian der Spitzenklasse. Darum heißt es für alle, die gern lachen: Unbedingt einschalten!


Kategorie: Kabarett

Das volle Programm (Neues Programm) - Ich sehe was, was du nicht siehst - Guido Cantz präsentiert brandneues Comedy-Programm! Guido Cantz ist einer der fleißigsten und erfolgreichsten Entertainer Deutschlands – seit fast 30 Jahren begeistert er seine Zuschauer auf Comedy-Bühnen, im Karneval und mit seinen zahlreichen TV-Shows. Bei diesem Arbeitspensum sieht er seine Frau kaum noch, dafür sieht SIE ihn umso öfter: Sie muss einfach nur der Fernseher anmachen – mit großer Wahrscheinlichkeit lacht ihr der geliebte Ehemann entgegen. Mit seinen Erfolgs-Shows „Verstehen Sie Spaß“, „Die Montagsmaler“ und „Für immer Kult“ und seinen regelmäßigen Auftritten in TV-Rennern wie „Genial daneben“ oder „Meister des Alltags“ ist Guido Cantz einer der meistbeschäftigten TV-Stars der Nation. Wenn einer sich mit Fernsehen auskennt, dann er. Dieses Wissen teilt er jetzt mit seinen Fans – in seiner brandneuen Bühnen-Show „Das volle Programm – ich sehe was, was du nicht siehst“. Guido Cantz zappt sich amüsant und urkomisch durch 70 Jahre deutsche Fernsehgeschichte – vom ersten Testbild bis zum letzten Dschungelkönig. Auf seiner Zeitreise begegnen wir TV-Ikonen mit vier Beinen (Lassie, Black Beauty, Joko und Klaas), mit zwei Beinen (von Peter Frankenfeld bis Florian Silbereisen) und sogar einem ohne Beine (Flipper). Der blondeste Comedian des Landes setzt sich mit uns im Schlafanzug auf die 70er Jahre Couch, erinnert an die TV-Helden unserer Kindheit und erklärt, was Pan Tau, Daktari und die zauberhafte Jeannie mit ihm gemacht haben. Und er erzählt, wie sein Papa reagierte, als 1974 mitten im WM-Finale das Bild ausfiel. Guido Cantz weiß auch, warum bis heute jeder „Tutti Frutti“ kennt, obwohl es niemand gesehen hat.- er präsentiert die spektakulärsten Wetten, die es NICHT „bei Wetten dass ...?“ zu sehen gab.- und er verrät seine persönliche Idealbesetzung fürs nächste Dschungelcamp – halt: Das volle Programm! Nach über 20 Jahren vor der Kamera kann Guido Cantz zusätzlich behaupten: „Ich sehe was, was du nicht siehst“ und gewährt seinen Zuschauern einen hochkomischen Blick hinter die TV-Kulissen. Denn er weiß: Beim „Bambi“ wird’s erst dann lustig, wenn die Kameras längst aus sind. Wie schon mit seinen Erfolgs-Programmen „Cantz schön frech“, „Ich will ein Kind von Dir“, „Cantz schön clever“ und „Blondiläum“ präsentiert sich Guido Cantz auch mit „Das volle Programm“ als Live-Comedian der Spitzenklasse. Darum heißt es für alle, die gern lachen: Unbedingt einschalten!


Kategorie: Kabarett


Änderungen vorbehalten! - Angaben ohne Gewähr! - Stand:30.06.20
© Fotos der Vorstellungen: [+][-]
Grundlos Glücklich!(PROMO/PROMO) Sound of Islands(Sven Roedig/Sven Roedig) Letzte Runde - Neues Programm(PROMO/PROMO) Live(Paul Schimweg/Paul Schimweg) Synapsenflattern(Piet Klocke/Piet Klocke) Lügen aber ehrlich(Gerhard Kassner/Gerhard Kassner) Das 9. Berliner Rudelsingen(PROMO/PROMO) Ein Sommerloch-Gipfel(Exitussi/Exitussi) Chlorreiche Tage(Oliver Haas/Oliver Haas) ...weil jeder Tag besonders ist(Stephan Schmick/Stephan Schmick) Jung, wat biste jroß jeworden!(Guido Schröder/Guido Schröder) Früher war ich älter(kike-photography.com/kike-photography.com) Sprechpause(Britta Schüssling/Britta Schüssling) Dann isset halt so(Frank Eidel/Frank Eidel) Macht(PROMO/PROMO) Das Falsche muss nicht immer richtig sein! - Neues Programm(Derdehmel / Urbschat/Derdehmel / Urbschat) Das volle Programm (Neues Programm)(derpirat.com/derpirat.com)

...nach oben - ...Seite zurück - ...zur Startseite