www.berlinchecker.de
Anzeige



Spielplan für Juli 2019

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

6. + 7. Juli 2021, jeweils 20.30 Uhr Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater „Rhythmus in Dosen“ heißt das nach einem Foxtrott aus dem Jahr 1942 benannte virologische Kurzprogramm, das Ulrich Tukur und die Rhythmus Boys als Intermezzo ihrem Publikum in Pandemie-Zeiten präsentieren. Der Büchsenöffner enthüllt dabei altbekannte Stücke wie „The Continental“, „Bei Dir war es immer so schön“, „Am Steinhuder Meer“ oder „Moonglow“. Ebenso dabei sein werden Swingnummern aus dem im nächsten Jahr kommenden Programm mit dem Titel „Liebe, Jazz und Übermut“. Dies sind etwa „Chattanooga choo choo“, „Anything goes“, „Tuxedo Junction“ und „Goody Goody“. In wohl dosierter Lautstärke, mit spritzigem Rhythmus und in vollkommener Harmonie präsentieren sich dabei wieder einmal Ulrich Tukur am Schachtelklavier sowie - der Größe nach geordnet - Günter Märtens am Büchsenbass, Ulrich Mayer an der Blechklampfe und Karl-Friedrich Mews an der Raviolidose.


Kategorie: Literatur & Diskurs

6. + 7. Juli 2021, jeweils 20.30 Uhr Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater „Rhythmus in Dosen“ heißt das nach einem Foxtrott aus dem Jahr 1942 benannte virologische Kurzprogramm, das Ulrich Tukur und die Rhythmus Boys als Intermezzo ihrem Publikum in Pandemie-Zeiten präsentieren. Der Büchsenöffner enthüllt dabei altbekannte Stücke wie „The Continental“, „Bei Dir war es immer so schön“, „Am Steinhuder Meer“ oder „Moonglow“. Ebenso dabei sein werden Swingnummern aus dem im nächsten Jahr kommenden Programm mit dem Titel „Liebe, Jazz und Übermut“. Dies sind etwa „Chattanooga choo choo“, „Anything goes“, „Tuxedo Junction“ und „Goody Goody“. In wohl dosierter Lautstärke, mit spritzigem Rhythmus und in vollkommener Harmonie präsentieren sich dabei wieder einmal Ulrich Tukur am Schachtelklavier sowie - der Größe nach geordnet - Günter Märtens am Büchsenbass, Ulrich Mayer an der Blechklampfe und Karl-Friedrich Mews an der Raviolidose.


Kategorie: Literatur & Diskurs

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

6. + 7. Juli 2021, jeweils 20.30 Uhr Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater „Rhythmus in Dosen“ heißt das nach einem Foxtrott aus dem Jahr 1942 benannte virologische Kurzprogramm, das Ulrich Tukur und die Rhythmus Boys als Intermezzo ihrem Publikum in Pandemie-Zeiten präsentieren. Der Büchsenöffner enthüllt dabei altbekannte Stücke wie „The Continental“, „Bei Dir war es immer so schön“, „Am Steinhuder Meer“ oder „Moonglow“. Ebenso dabei sein werden Swingnummern aus dem im nächsten Jahr kommenden Programm mit dem Titel „Liebe, Jazz und Übermut“. Dies sind etwa „Chattanooga choo choo“, „Anything goes“, „Tuxedo Junction“ und „Goody Goody“. In wohl dosierter Lautstärke, mit spritzigem Rhythmus und in vollkommener Harmonie präsentieren sich dabei wieder einmal Ulrich Tukur am Schachtelklavier sowie - der Größe nach geordnet - Günter Märtens am Büchsenbass, Ulrich Mayer an der Blechklampfe und Karl-Friedrich Mews an der Raviolidose.


Kategorie: Literatur & Diskurs

6. + 7. Juli 2021, jeweils 20.30 Uhr Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater „Rhythmus in Dosen“ heißt das nach einem Foxtrott aus dem Jahr 1942 benannte virologische Kurzprogramm, das Ulrich Tukur und die Rhythmus Boys als Intermezzo ihrem Publikum in Pandemie-Zeiten präsentieren. Der Büchsenöffner enthüllt dabei altbekannte Stücke wie „The Continental“, „Bei Dir war es immer so schön“, „Am Steinhuder Meer“ oder „Moonglow“. Ebenso dabei sein werden Swingnummern aus dem im nächsten Jahr kommenden Programm mit dem Titel „Liebe, Jazz und Übermut“. Dies sind etwa „Chattanooga choo choo“, „Anything goes“, „Tuxedo Junction“ und „Goody Goody“. In wohl dosierter Lautstärke, mit spritzigem Rhythmus und in vollkommener Harmonie präsentieren sich dabei wieder einmal Ulrich Tukur am Schachtelklavier sowie - der Größe nach geordnet - Günter Märtens am Büchsenbass, Ulrich Mayer an der Blechklampfe und Karl-Friedrich Mews an der Raviolidose.


Kategorie: Literatur & Diskurs

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

6. + 7. Juli 2021, jeweils 20.30 Uhr Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater „Rhythmus in Dosen“ heißt das nach einem Foxtrott aus dem Jahr 1942 benannte virologische Kurzprogramm, das Ulrich Tukur und die Rhythmus Boys als Intermezzo ihrem Publikum in Pandemie-Zeiten präsentieren. Der Büchsenöffner enthüllt dabei altbekannte Stücke wie „The Continental“, „Bei Dir war es immer so schön“, „Am Steinhuder Meer“ oder „Moonglow“. Ebenso dabei sein werden Swingnummern aus dem im nächsten Jahr kommenden Programm mit dem Titel „Liebe, Jazz und Übermut“. Dies sind etwa „Chattanooga choo choo“, „Anything goes“, „Tuxedo Junction“ und „Goody Goody“. In wohl dosierter Lautstärke, mit spritzigem Rhythmus und in vollkommener Harmonie präsentieren sich dabei wieder einmal Ulrich Tukur am Schachtelklavier sowie - der Größe nach geordnet - Günter Märtens am Büchsenbass, Ulrich Mayer an der Blechklampfe und Karl-Friedrich Mews an der Raviolidose.


Kategorie: Literatur & Diskurs

6. + 7. Juli 2021, jeweils 20.30 Uhr Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater „Rhythmus in Dosen“ heißt das nach einem Foxtrott aus dem Jahr 1942 benannte virologische Kurzprogramm, das Ulrich Tukur und die Rhythmus Boys als Intermezzo ihrem Publikum in Pandemie-Zeiten präsentieren. Der Büchsenöffner enthüllt dabei altbekannte Stücke wie „The Continental“, „Bei Dir war es immer so schön“, „Am Steinhuder Meer“ oder „Moonglow“. Ebenso dabei sein werden Swingnummern aus dem im nächsten Jahr kommenden Programm mit dem Titel „Liebe, Jazz und Übermut“. Dies sind etwa „Chattanooga choo choo“, „Anything goes“, „Tuxedo Junction“ und „Goody Goody“. In wohl dosierter Lautstärke, mit spritzigem Rhythmus und in vollkommener Harmonie präsentieren sich dabei wieder einmal Ulrich Tukur am Schachtelklavier sowie - der Größe nach geordnet - Günter Märtens am Büchsenbass, Ulrich Mayer an der Blechklampfe und Karl-Friedrich Mews an der Raviolidose.


Kategorie: Literatur & Diskurs

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

Der Vorverkauf für die Vorstellungen von „Mord im Orientexpress” beginnt am 18. Juni 2021. Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten ... Katharina Thalbach wird nicht nur den Meisterdetektiv spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel. Für das Kreativteam konnte sie den Modedesigner Guido Mario Kretschmer gewinnen, der die Kostüme entworfen hat und mit dem sie bereits bei den Inszenierungen „Ernst und seine tiefere Bedeutung“, „Wie es euch gefällt“ sowie „Der Barbier von Sevilla“ zusammengearbeitet hat. Wer seine Entwürfe kennt, weiß: Es wird schwelgerisch. Das Bühnenbild gestaltet Momme Röhrbein, der an fast allen großen deutschsprachigen Bühnen tätig war und mit Katharina Thalbach auch in Lissabon am Teatro Nacional de Sao Carlos gearbeitet hat. Christoph Israel bedient mit seiner Arbeit das Ohr, Christopher Tölle die Augen.


Kategorie: Schauspiel

6. + 7. Juli 2021, jeweils 20.30 Uhr Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater „Rhythmus in Dosen“ heißt das nach einem Foxtrott aus dem Jahr 1942 benannte virologische Kurzprogramm, das Ulrich Tukur und die Rhythmus Boys als Intermezzo ihrem Publikum in Pandemie-Zeiten präsentieren. Der Büchsenöffner enthüllt dabei altbekannte Stücke wie „The Continental“, „Bei Dir war es immer so schön“, „Am Steinhuder Meer“ oder „Moonglow“. Ebenso dabei sein werden Swingnummern aus dem im nächsten Jahr kommenden Programm mit dem Titel „Liebe, Jazz und Übermut“. Dies sind etwa „Chattanooga choo choo“, „Anything goes“, „Tuxedo Junction“ und „Goody Goody“. In wohl dosierter Lautstärke, mit spritzigem Rhythmus und in vollkommener Harmonie präsentieren sich dabei wieder einmal Ulrich Tukur am Schachtelklavier sowie - der Größe nach geordnet - Günter Märtens am Büchsenbass, Ulrich Mayer an der Blechklampfe und Karl-Friedrich Mews an der Raviolidose.


Kategorie: Literatur & Diskurs

6. + 7. Juli 2021, jeweils 20.30 Uhr Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater „Rhythmus in Dosen“ heißt das nach einem Foxtrott aus dem Jahr 1942 benannte virologische Kurzprogramm, das Ulrich Tukur und die Rhythmus Boys als Intermezzo ihrem Publikum in Pandemie-Zeiten präsentieren. Der Büchsenöffner enthüllt dabei altbekannte Stücke wie „The Continental“, „Bei Dir war es immer so schön“, „Am Steinhuder Meer“ oder „Moonglow“. Ebenso dabei sein werden Swingnummern aus dem im nächsten Jahr kommenden Programm mit dem Titel „Liebe, Jazz und Übermut“. Dies sind etwa „Chattanooga choo choo“, „Anything goes“, „Tuxedo Junction“ und „Goody Goody“. In wohl dosierter Lautstärke, mit spritzigem Rhythmus und in vollkommener Harmonie präsentieren sich dabei wieder einmal Ulrich Tukur am Schachtelklavier sowie - der Größe nach geordnet - Günter Märtens am Büchsenbass, Ulrich Mayer an der Blechklampfe und Karl-Friedrich Mews an der Raviolidose.


Kategorie: Literatur & Diskurs

„Vorhang auf für Cyrano“ ist eine Liebeserklärung an das Theater, ein Schauspiel-Fest voller Phantasie für alle, die den Irrsinn hinter, auf und vor der Bühne lieben. Eine mitreißende, temporeiche Komödie, in der 12 Schauspieler:innen 45 Rollen übernehmen. Erzählt wird die fiktive Entstehungsgeschichte von „Cyrano de Bergerac“. 1897, Paris: Das Theater soll geschlossen werden, der einst berühmte Hauptdarsteller ist hochverschuldet und Edmond, der Autor, leidet an einer Schreibblockade – dabei soll sein neues Stück doch ein Welterfolg werden! Und zwar sofort, denn die Premiere muss in drei Wochen stattfinden, sonst geht das Licht aus auf der Bühne. Jetzt hilft nur noch ein Wunder. Das kommt in Form einer bezaubernden Garderobiere, die Edmond durch ihre schiere Anwesenheit zur Höchstform auflaufen lässt. Doch dann erhöhen die Kredithaie den Druck und der Gerichtsvollzieher will vor Ablauf der Frist das Theater schließen. Ist kurz vor dem Ziel alles am Ende? Niemals! So leicht geben sich die Kummer gewohnten Theaterleute nicht geschlagen und nehmen heldenhaft den Kampf auf – für einen Abend voller Magie und Irrsinn, denn: The show must go on!    


Kategorie: Schauspiel

„Vorhang auf für Cyrano“ ist eine Liebeserklärung an das Theater, ein Schauspiel-Fest voller Phantasie für alle, die den Irrsinn hinter, auf und vor der Bühne lieben. Eine mitreißende, temporeiche Komödie, in der 12 Schauspieler:innen 45 Rollen übernehmen. Erzählt wird die fiktive Entstehungsgeschichte von „Cyrano de Bergerac“. 1897, Paris: Das Theater soll geschlossen werden, der einst berühmte Hauptdarsteller ist hochverschuldet und Edmond, der Autor, leidet an einer Schreibblockade – dabei soll sein neues Stück doch ein Welterfolg werden! Und zwar sofort, denn die Premiere muss in drei Wochen stattfinden, sonst geht das Licht aus auf der Bühne. Jetzt hilft nur noch ein Wunder. Das kommt in Form einer bezaubernden Garderobiere, die Edmond durch ihre schiere Anwesenheit zur Höchstform auflaufen lässt. Doch dann erhöhen die Kredithaie den Druck und der Gerichtsvollzieher will vor Ablauf der Frist das Theater schließen. Ist kurz vor dem Ziel alles am Ende? Niemals! So leicht geben sich die Kummer gewohnten Theaterleute nicht geschlagen und nehmen heldenhaft den Kampf auf – für einen Abend voller Magie und Irrsinn, denn: The show must go on!    


Kategorie: Schauspiel

„Vorhang auf für Cyrano“ ist eine Liebeserklärung an das Theater, ein Schauspiel-Fest voller Phantasie für alle, die den Irrsinn hinter, auf und vor der Bühne lieben. Eine mitreißende, temporeiche Komödie, in der 12 Schauspieler:innen 45 Rollen übernehmen. Erzählt wird die fiktive Entstehungsgeschichte von „Cyrano de Bergerac“. 1897, Paris: Das Theater soll geschlossen werden, der einst berühmte Hauptdarsteller ist hochverschuldet und Edmond, der Autor, leidet an einer Schreibblockade – dabei soll sein neues Stück doch ein Welterfolg werden! Und zwar sofort, denn die Premiere muss in drei Wochen stattfinden, sonst geht das Licht aus auf der Bühne. Jetzt hilft nur noch ein Wunder. Das kommt in Form einer bezaubernden Garderobiere, die Edmond durch ihre schiere Anwesenheit zur Höchstform auflaufen lässt. Doch dann erhöhen die Kredithaie den Druck und der Gerichtsvollzieher will vor Ablauf der Frist das Theater schließen. Ist kurz vor dem Ziel alles am Ende? Niemals! So leicht geben sich die Kummer gewohnten Theaterleute nicht geschlagen und nehmen heldenhaft den Kampf auf – für einen Abend voller Magie und Irrsinn, denn: The show must go on!    


Kategorie: Schauspiel

„Vorhang auf für Cyrano“ ist eine Liebeserklärung an das Theater, ein Schauspiel-Fest voller Phantasie für alle, die den Irrsinn hinter, auf und vor der Bühne lieben. Eine mitreißende, temporeiche Komödie, in der 12 Schauspieler:innen 45 Rollen übernehmen. Erzählt wird die fiktive Entstehungsgeschichte von „Cyrano de Bergerac“. 1897, Paris: Das Theater soll geschlossen werden, der einst berühmte Hauptdarsteller ist hochverschuldet und Edmond, der Autor, leidet an einer Schreibblockade – dabei soll sein neues Stück doch ein Welterfolg werden! Und zwar sofort, denn die Premiere muss in drei Wochen stattfinden, sonst geht das Licht aus auf der Bühne. Jetzt hilft nur noch ein Wunder. Das kommt in Form einer bezaubernden Garderobiere, die Edmond durch ihre schiere Anwesenheit zur Höchstform auflaufen lässt. Doch dann erhöhen die Kredithaie den Druck und der Gerichtsvollzieher will vor Ablauf der Frist das Theater schließen. Ist kurz vor dem Ziel alles am Ende? Niemals! So leicht geben sich die Kummer gewohnten Theaterleute nicht geschlagen und nehmen heldenhaft den Kampf auf – für einen Abend voller Magie und Irrsinn, denn: The show must go on!    


Kategorie: Schauspiel


Änderungen vorbehalten! - Angaben ohne Gewähr! - Stand:04.07.21
© Fotos der Vorstellungen: [+][-]
Mord im Orientexpress(Agi Dawaachu/Agi Dawaachu) Rhythmus in Dosen - Das Jubiläumsprogramm! - Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys(Elena Zaucke/Elena Zaucke) Vorhang auf für Cyrano(Franziska Strauss/Franziska Strauss)

...nach oben - ...Seite zurück - ...zur Startseite