www.berlinchecker.de

Tagesübersicht - was läuft Heute?

[30.Nov.2020]

Übersicht für berliner Theater
und Bühnen des Tages

Berlin Theater Oper Varité Kabarett Comedy Komödie Musical Performence - freie Theatergruppen - Off-Theater - Volksbühnen - Kindertheater

Info´s zu den Stücken über nebenstehendes Symbol

VineShop24.de - Qualitätsweine aus aller Welt



30.11.2020

Flic Flac Freaks kommt zurück nach Berlin.Um euch zu unterhalten und zu feiern.Wir wollen Euch Dinge zeigen, die wir selber nicht verstehen.Artisten,die unser Weltbild auf den Kopf stellen.Wir wollen, wir wollen – aber wir durften nicht.Deshalb haben wir die Location gewechselt. Wir verlassen unser geliebtes schwarz gelbes Zelt undbeziehen für drei Wochen den Admiralspalast.Dieses ehrwürdige Theater wird komplett umgebaut und mit spektakulärem Flic Flac Licht und Sound ausgestattet.Freaks 2.0 wird das Halloween Highlight in Berlin 2020 für Leute über 18.Nie gesehene Ausnahmetalente und der internationale heiߟe Scheiߟ aus der Comedy Szene.


Kategorie: Entertainment

Flic Flac Freaks kommt zurück nach Berlin.Um euch zu unterhalten und zu feiern.Wir wollen Euch Dinge zeigen, die wir selber nicht verstehen.Artisten,die unser Weltbild auf den Kopf stellen.Wir wollen, wir wollen – aber wir durften nicht.Deshalb haben wir die Location gewechselt. Wir verlassen unser geliebtes schwarz gelbes Zelt undbeziehen für drei Wochen den Admiralspalast.Dieses ehrwürdige Theater wird komplett umgebaut und mit spektakulärem Flic Flac Licht und Sound ausgestattet.Freaks 2.0 wird das Halloween Highlight in Berlin 2020 für Leute über 18.Nie gesehene Ausnahmetalente und der internationale heiߟe Scheiߟ aus der Comedy Szene.


Kategorie: Entertainment

Unser neues Einblicke-Format BE WALK  lädt Sie ein zu einem Spaziergang bei Gesprächen über Theater und Gesellschaft mit einer Ihnen vorher unbekannten Person. Ausgestattet mit Gesprächsimpulsen und einer Route kann es losgehen! Die Spaziergänge dauern 45 Minuten, danach treffen wir uns mit allen zu einem gemeinsamen Abschluss. Thematisch ist der erste Spaziergang an die Inszenierung Gott angelehnt.


Kategorie:

Von April 2019 bis Februar 2020 diskutierte das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe eine seit Jahren schwelende, unerlöste Debatte – den ärztlich assistierten Suizid. War dieser jahrzehntelang straffrei, führte eine Gesetzesänderung 2015 zu einer Rechtslage, die mehr Unklarheit als Klarheit produzierte und ߄rztinnen und ߄rzte, die mehr als einmal Suizidassistenz leisten, kriminalisierte. Nun aber steht fest: Der dafür verantwortliche Paragraph 217 des Strafgesetzbuches ist verfassungswidrig, denn: "Das allgemeine Persönlichkeitsrecht umfasst ein Recht auf selbstbestimmtes Sterben. Dieses Recht schlieߟt die Freiheit ein, sich das Leben zu nehmen und hierbei auf die freiwillige Hilfe Dritter zurückzugreifen. Die in Wahrnehmung dieses Rechts getroffene Entscheidung des Einzelnen, seinem Leben entsprechend seinem Verständnis von Lebensqualität und Sinnhaftigkeit der eigenen Existenz ein Ende zu setzen, ist im Ausgangspunkt als Akt autonomer Selbstbestimmung von Staat und Gesellschaft zu respektieren." (Pressemitteilung Bundesverfassungsgericht). Der Weg für die Legalisierung der Suizidassistenz ist frei, die ethische Debatte aber lang nicht beendet. Denn wie beweist man die Autonomie und Selbstbestimmtheit eines Suizidwunsches? Kann dieser nicht an die Grenzen der Glaubwürdigkeit und Beweisbarkeit stoߟen, wenn ihn beispielsweise ein psychisch kranker Mensch äuߟert? Und lässt sich die Moral einer Gesellschaft so schnell umcodieren, so dass sie den Suizidwunsch eines gesunden Menschen akzeptieren kann? Ferdinand von Schirachs neues Stück "Gott" lässt im Setting einer fiktiven Sitzung des Deutschen Ethikrates die juristischen, ethischen und religiösen Argumente dieser höchst emotionalisierten Gesellschaftsdebatte in einen Dialog treten.  Ferdinand von Schirach ist Jurist und Autor. Sein Erfolgsstück "Terror", das Oliver Reese 2015 am Schauspiel Frankfurt zur Uraufführung brachte, setzte das Publikum einem moralischen Grundsatzkonflikt im Zuge einer Flugzeugentführung aus und lieߟ es schlieߟlich über den Ausgang dieses Konflikts selbst entscheiden. Die ARD verfilmte den Stoff prominent. Ferdinand von Schirach stellt sich mit seinem neuen Stück "Gott" erneut einer Grundsatzdebatte unserer Zeit. Das Berliner Ensemble wird die Uraufführung mit einer inhaltlich angebundenen Gesprächsreihe mit externen Expert*innen rahmen.Die Uraufführung von "Gott" am 10.9.2020 findet zeitgleich auch am Düsseldorfer Schauspielhaus statt. Die Ergebnisse der finalen Abstimmung im Stück werden auf der Website www.gott.theater dokumentiert.


Kategorie: Schauspiel

Gibt es jetzt eine Ablösung, einen Weg aus dem ewigen Kreislauf auszubrechen? Ist ein Systemwechsel möglich, so dass wir die Geschichte für die nächste Generation anders schreiben werden? Elektras Vater Agamemnon, König von Theben, kehrt aus dem Krieg heim. Seine Gattin Klytaimnestra hat in seiner langen Abwesenheit einen neuen Mann, ߄igisth, an ihre Seite genommen und gemeinsam töten sie Agamemnon hinterrücks im Bade. An ihrem Grab schwört Elektra Rache – ein eisernes Versprechen, dem sie verschrieben ist und das ihr totgeglaubter Bruder Orest vollstrecken soll. Mit dem Tod Klytaimnestras erfüllt sich ein weiteres Mal der Fluch, der das Geschlecht der Atriden dazu verdammt immer und immer wieder zu töten. Agamemnon und Klytämnestra und die Geister der vielen Toten vor ihnen scheinen das Haus weiter zu beleben und erzeugen im Herrscherhaus von Theben trotz königlicher Gemächer eine bedrückende Enge. Diesem verfluchten Haus nähert sich die Regisseurin Rieke Süߟkow gemeinsam mit dem Ensemble in Ausdrucksformen auch jenseits von Sprache. Inspiriert von expressionistischen Arbeiten und Horrorfilmen untersucht sie körperliche Regel- und Formwerke, die Menschen voneinander entrücken können und eine stumme, wiederkehrende Gewalt bergen. Rieke Süߟkow, die zum ersten Mal am Berliner Ensemble inszenieren wird, setzt ihre Beschäftigung mit einem musikalisch-bildlichen Erzählen fort, die sie mit einer viel beachteten "Medea"-Inszenierung begann.


Kategorie: Schauspiel

Nach ausgewählten Vorstellungen von Ferdinand von Schirachs neuem Stück "Gott", das die Debatte um den ärztlich assistierten Suizid zum Thema hat, finden diese Spielzeit Publikumsgespräche mit wechselnden Expert*innen aus Medizin, Religion, Philosophie und Recht statt. Das Theater als Diskursraum, das Ferdinand von Schirach seit seinem letzten Stück "Terror" und nun mit "Gott" verfolgt, wird so über den Inszenierungsraum hinaus erweitert.MIT Peter Dabrock (Theologe, ehem. Vorsitz Deutscher Ethikrat), Bettina Schöne-Seifert (Medizinethikerin)MODERATION Shelly Kupferberg


Kategorie: Literatur & Diskurs

Anna Mateur ist diese groߟartige, wundersame Erscheinung, die mit ihrem sagenhaften Stimmvolumen und abgrundkomischen Witz-Ernst alles in den Schatten stellt, was sich hierzulande als Groߟ-Kunst, Klein-Kunst, Neben- oder Zwischen-Kunst zu behaupten versucht. Wenn die wortgewaltige Spezialphilosophin ihr neues Programm „Kaoshüter“ nennt, dann ist das mehr als ein Wortspiel. Sie schaut auf eine Welt voller Ordnungshüter – und konstatiert: Kreativität muss her, sonst platzen alle Ventile. Mit erfrischendem ߜberdruck, neuen Songs und verschrobenen Geschichten macht Anna Mateur jeden Status Quo zu Konfetti und feiert mit den bestens aufgelegten Beuys das lang erwartete Unerwartete. An der Gitarre: Samuel Halscheidt & Kim Efert


Kategorie: Comedy & Kabarett

Nektarios Vlachopoulos ist Slampoet, Humorist und ehemaliger Deutschlehrer mit griechischem Integrationshintergrund. Seine Texte zeichnen sich durch Geschwindigkeit, Präzision und absurden Humor aus.Der diplomierte Hobbylexikograf und knallharte Straߟenkabarettist referiert blitzschnell über die randgesellschaftlichen Probleme der äuߟeren Mittelschicht.In Zeiten, in denen sich das brave Bürgertum angesichts einer immer schnelleren, lauteren und verwirrenderen Lebenswelt nach einfachen Lösungen sehnt, macht dieser Mann endlich keine klare Ansage:»Ein ganz klares Jein« ist das Manifest der Unverbindlichkeit, eine in Granit gemeiߟelte vorsichtige Handlungsempfehlung für unentschlossene Dogmatiker und die Programm gewordene Ambivalenz des negierten Widerspruchs am Gegeneiltag - ein Muss für jeden, der nicht will.Nektarios verklärt jetzt Tacheles. Oder auch nicht. Er ist sich da nicht so sicher.Also Stifte raus und hingelegt, prokrastinieren könnt ihr auch noch morgen!


Kategorie: Comedy & Kabarett

Nektarios Vlachopoulos ist Slampoet, Humorist und ehemaliger Deutschlehrer mit griechischem Integrationshintergrund. Seine Texte zeichnen sich durch Geschwindigkeit, Präzision und absurden Humor aus.Der diplomierte Hobbylexikograf und knallharte Straߟenkabarettist referiert blitzschnell über die randgesellschaftlichen Probleme der äuߟeren Mittelschicht.In Zeiten, in denen sich das brave Bürgertum angesichts einer immer schnelleren, lauteren und verwirrenderen Lebenswelt nach einfachen Lösungen sehnt, macht dieser Mann endlich keine klare Ansage:»Ein ganz klares Jein« ist das Manifest der Unverbindlichkeit, eine in Granit gemeiߟelte vorsichtige Handlungsempfehlung für unentschlossene Dogmatiker und die Programm gewordene Ambivalenz des negierten Widerspruchs am Gegeneiltag - ein Muss für jeden, der nicht will.Nektarios verklärt jetzt Tacheles. Oder auch nicht. Er ist sich da nicht so sicher.Also Stifte raus und hingelegt, prokrastinieren könnt ihr auch noch morgen!Nektarios Vlachopoulos tritt seit März 2008 auf Literaturveranstaltungen zwischen Flensburg und Zürich auf. 2011 gewann er das groߟe Finale der deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaft in der Hamburger O2-World, 2012 die Rheinland-Pfälzische und 2015 die Baden-Württembergische Poetry Slam Meisterschaft. Weitere Preise: Kabarett Kaktus 2016, Förderpreis des Kleinkunstpreises Baden-Württemberg 2017, Bielefelder Kabarettpreis 2017 (Jury- und Publikumspreis), Goldener Rostocker Koggenzieher (2017), Sieger Kabarettbundesliga Saison 2016/17, Mindener Stichling 2018, Deutscher Kabarettpreis 2018


Kategorie: Comedy & Kabarett

Josy, die 12-jährige Tochter des bekannten Psychiaters Viktor Larenz, verschwindet unter mysteriösen Umständen spurlos. Es gibt keine Zeugen, eine Leiche wurde nie gefunden. Jahre später wird Viktor von einer Zeitschrift um ein Interview gebeten. Er zieht sich auf eine einsame Insel zurück, in der Hoffnung, dort endlich wieder zu sich finden und sich der Geschichte endgültig stellen zu können. Unerwartet bekommt er Besuch von der jungen Autorin Anna Spiegel, die unter Wahnvorstellungen leidet und ihn bittet, sie zu therapieren. Sie behauptet, Visionen von einem Mädchen zu haben, das spurlos verschwunden sei. In ihren Schilderungen gibt es deutliche Parallelen zu Josy. Haben ihre Halluzinationen etwas mit dem Verschwinden des Mädchens zu tun? Nach langem Zögern beginnt Viktor die Therapie mit Anna. Doch was er damit in Gang bringt, übertrifft seine schlimmsten Alpträume...


Kategorie: Schauspiel

Liebe Gäste,ab Oktober 2020 nehmen wir den Spielbetrieb wieder auf. "Skandal im Spreebezirk" spielen wir am 30.+31. Oktober 2020. Der Vorverkauf - der Vorverkauf  hat begonnen. (Unsere Hygiene-Maߟnahmen)Alle Vorstellungen bis 30. September 2020 werden storniert. Haben Sie bereits Karten gekauft, finden Sie hier alle Informationen. Skandal ? Wo? Nirgendwo auf der Welt geht es doch so gesittet und skandalfrei zu, wie in unserer ruhigen Hauptstadt mit Regierungssitz.Klar, auch vor unserem kleinen Spreevenedig macht Corona natürlich nicht halt – aber selbst so ein hinterhältiges Virus wütete hier nicht so schlimm wie in Venedig made in Italy. Woran das liegt? Natürlich an Mutti.Im Gegensatz zu all den beratungsresistenten Groߟmäulern der westlichen und östlichen Welt hat Mutti auf Virologen Posterboy Christian Drosten gehört und den ganzen deutschen Laden beizeiten ein paar Wochen dicht gemacht.Unsere Mutti ist eben eine furztrockene promovierte Naturwissenschaftlerin.Sie macht selbst bei ihrem Abgang von der groߟen Bühne der Politik noch eine bessere Figur als Friedrich Merz beim Abiball von Phillip Amthor.In Deutschland ist Pandemie und es geht wirklich keiner hin:Die Lufthansa cancelt Flüge schneller, als Greta Thunberg „Klimawandel" sagen kann.Die Charité kann es sich erlauben, freie Beatmungsbetten auf Air B´n B zu vermieten.Selbst die AfD ist out ..., denn seit sich Deutsche plötzlich freiwillig verhüllen, sind verschleierte Ausländer kein Thema mehr. Auch über den Klimawandel wird nicht mehr diskutiert, die Grenzen sind wieder zu und die europäische Solidarität dahin. Selbst die 20.000 Flüchtlinge vor den EU-Auߟengrenzen, die als Spielball Erdogans Wind und Virus schutzlos ausgeliefert sind ..., selbst die haben nichts mit uns zu tun. Tschüߟ EU ... – war schön.Wenn das so weitergeht, hilft nur beten und Engel Angie noch um eine vierte Amtszeit anzuflehen.Währenddessen überschlägt sich der Rest der Welt in einem wahren Skandalfeuerwerk. Vor lauter Skandalen sind selbst Trumps Skandale gar keine Skandale mehr. Ein Skandal!Berlin verkommt zur Provinz im groߟen Skandaltheater. Und nur ein kleines, unbeugsames Kabarett, umgeben von gefestigten Politiklagern, hält dagegen.Die groߟen Traditionssatiriker mit Ostvergangenheit reiߟen sich selbst die Maske vom Gesicht und lassen alle bisher dagewesene Systemkritik als einfache Erkältung erscheinen. ... da kann uns keiner 'was husten.100 Minuten Kabarett For Future - garantiert nicht skandalfrei und garantiert nicht nur freitags.


Kategorie: Comedy & Kabarett

Corona hat alles durcheinandergebracht. Plötzlich verschwinden 1,9 Milliarden Euro auf den Philippinen, obwohl sie nie existiert haben!? Die „sparsamen Vier“ sind plötzlich fünf? Was ist das? Ein Fall für die „Drei Fragezeichen“? Wieso halten plötzlich laut ZDF- Politbarometer 64 Prozent der Deutschen Markus Söder für einen geeigneten Kanzlerkandidaten? 64 Prozent?! So viele gucken doch gar nicht ZDF! Liegt das wirklich alles an Corona? Die brandneue Fassung von „Überall ist besser als nichts“ geht den Dingen satirisch auf den Grund.Das Programm wendet sich an den überzeugten Urberliner aus der Schwäbischen Alb ebenso, wie an den Touristen, für den die Stadt hier möglicherweise gekennzeichnete Zonen einrichten muss. Aber auch die gesamtgesellschaftliche Perspektive wird nicht fehlen. Kommen nach den Negativzinsen jetzt auch die Negativlöhne? Können Negativmieten gedeckelt werden? Wie will Anja Karliczek das Internet aus den neuen Bundesländern heraushalten? Und wer ist überhaupt Anja Karliczek?„Überall ist besser als nichts“ ist ein Kaleidoskop des täglichen (Corona-)Wahnsinns: Ein Neuköllner Bestatter erläutert, welche Kompromisse Sie bei der 999 Euro- Beerdigung eingehen müssen. Eine SUV-Panzerfahrerin erklärt den ökologischen Umgang mit E-Roller-Touristen und Ü-70 Schleichern. Und die Leiterin der KITA „Zum lustigen Tannenzapfen“ gibt Tipps im Umgang mit aggressiven Anthroposophen...


Kategorie: Comedy & Kabarett

Maria Stuart, katholische Königin von Schottland, ist vor ihrem Volk geflohen, das ihr Auftragsmord an ihrem Gatten vorwirft. In England hofft sie bei ihrer Cousine, der protestantischen Königin Elisabeth, auf politisches Asyl, erhebt gleichzeitig aber Anspruch auf ihre Krone, als deren rechtmäߟige Erbin sie sich sieht. Sie wird gefangen genommen und interniert, Befreiungsversuche von jungen Rettern schlagen fehl. Doch Marias Glanz strahlt auch aus dem Kerker heraus: Sie kann auf ihre treue Anhängerschaft zählen und weiߟ Frankreich an ihrer Seite. Nach mehreren vereitelten Mordanschlägen auf Königin Elisabeth, die ihr angelastet werden, soll sie hingerichtet werden. In Elisabeths Beraterstab gehen die Meinungen auseinander, ein Versöhnungsversuch in Form eines Aufeinandertreffens der beiden Königinnen scheitert grandios. Dennoch zögert Elisabeth das Todesurteil zu vollstrecken und fürchtet die Entscheidung in einem Duell, das keine Siegerin kennen wird.Friedrich Schillers Maria Stuart ist ein Ränkespiel im Geflecht von Politik, Religion, Liebe und Macht, dem alle Figuren unentrinnbar unterworfen sind. Er zeichnet ein Tableau von Mächtigen, die Verantwortung scheuen und an ihren Positionen ersticken. Und er zeigt sie als zutiefst menschliche Charaktere, die in ihrem Tun oder Nicht-Tun einsam, isoliert und unfrei immer wieder bei sich selbst landen. Sartre: "Der Mensch ist zur Freiheit verurteilt. Denn wenn er erst einmal in die Welt geworfen ist, dann ist er für alles verantwortlich, was er tut."


Kategorie: Schauspiel

Eine weiträumige Szene, mit ߖffnungen nach allen Seiten, ein unbestimmbarer Ort. Vielleicht die spanische Provinz Avila, vielleicht Humpolec in Böhmen. "Zeit: jetzt oder sonstwann". Passanten, einzeln und in Grüppchen, sich nach und nach zerstreuend. "Doch nein: einige von uns sind auf dem Plan geblieben, im Abstand zueinander, einzeln, ein jeder für sich". Es wird Abend, dann Nacht. Mit dieser Stimmungslandschaft beginnt Peter Handkes neues Stück. Im Zentrum des Gesprächs, das sich zwischen den ߜbriggebliebenen entspinnt, steht ein Drama, das bereits stattgefunden hat: Im März 2003 übergieߟt sich der 18-jährige Zdeněk Adamec auf dem Wenzelsplatz in Prag mit fünf Litern Benzin und entzündet dann ein Streichholz. Einige der Figuren haben recherchiert, kennen Gerüchte und Fakten aus dem Leben des jungen Selbstmörders. Andere schweifen ab. "Mit wahren Begebenheiten könnt ihr mich jagen", sagt einer. "Schaut, das Rot der Kirschen", eine andere. Leicht und schwebend erzählt Peter Handkes neues Stück von einem Titelhelden, der keiner ist: An einem Nicht-Ort, aus einer Nicht-Zeit heraus entsteht die Nicht-Geschichte eines Vergessenen. Was kann man wissen über einen Menschen? Was brennt sich ein und was bleibt ohne jede Spur? Handkes Figuren sind Menschen, die mit ihren Fragen, Behauptungen, Andeutungen oft spöttisch und ironisch um das Rätsel eines Menschen kreisen, das sie in Wirklichkeit beunruhigt und berührt.


Kategorie: Schauspiel

Der Senator für Kultur und Europa Dr. Klaus Lederer und Finanzsenator Dr. Matthias Kollatz haben, vorbehaltlich der Zustimmung des Abgeordnetenhauses, entschieden, dass eine für das Jahr 2022 für den Friedrichstadt-Palast geplante Sanierungsmaߟnahme an der Lüftungsanlage vorgezogen wird, um die aktuelle Schlieߟung des Hauses sinnvoll zu nutzen. Daher entfallen bedauerlicherweise alle Vorstellungen der VIVID Grand Show bis 31. Dezember 2020. Der Palast unterstützt diese sinnvolle Entscheidung, durch die unsere Existenz in der aktuellen Krise gesichert und eine erneute Schlieߟzeit in 2022 vermieden wird. Durch das Vorziehen der geplanten Maߟnahmen kann die gezwungenermaߟen spielfreie Zeit nun genutzt werden, um das Haus baulich und organisatorisch auf die coronabedingten neuen Anforderungen einzustellen, damit wir Sie ab Januar 2021 wieder zu unserer VIVID Grand Show begrüߟen können.Weitere Informationen erhalten Sie hier: www.palast.berlin/veranstaltungsausfallVIVID Grand Show | Verlängert bis Sommer 2021Die junge R’eye wird von ihrem Vater getrennt und in eine Androidin – halb Mensch, halb Maschine – transformiert. Fremdsteuerung bestimmt von nun an ihr Dasein, doch die Sehnsucht nach Freiheit bleibt lebendig. Und tatsächlich, eines Tages tanzt sie aus der Reihe. Mit strahlenden Augen sieht sie die Welt neu, die überwältigende Schönheit der Dinge, die wir oft übersehen.Wer kannst Du sein? What‘s your true ID? VIVID ist eine hypersinnliche Reise zu sich selbst und eine Liebeserklärung an das Leben.Das Kreativteam – verteilt auf fünf Zeitzonen von Melbourne über Berlin bis Las Vegas – könnte internationaler nicht sein. Die Krönung: Philip Treacy, der „berühmteste Hutmacher der Welt“ (THE TIMES). Der begnadete Kopfschmuckmacher arbeitet für die Queen, den europäischen Hochadel, Alexander McQueen, Lagerfeld, Ralph Lauren, Lady Gaga, Emma Watson und Madonna.Erleben Sie über 100 wundervolle Künstler*innen auf der gröߟten Theaterbühne der Welt. Zwölf Millionen Euro Produktionsbudget schaffen fantastische Kostüm- und Bühnenbilder in beispiellosen Dimensionen. Körperliche Perfektion, künstlerisch-artistische Höchstleistungen, zum Weinen schön. Willkommen in Berlins Nummer 1 für strahlendes Entertainment. Willkommen in Ihrem Palast.Revueshows sind keine Musicals. Der innere Zusammenhang basiert vornehmlich auf einer bildlichen, nicht textlichen Erzählweise. Daher perfekt für Gäste auch ohne Deutschkenntnisse geeignet.


Kategorie: Entertainment

Die siebenjährige Bella ist mit ihrer Mutter umgezogen. Und niemand hat gefragt, ob sie das überhaupt will. Sie mag die neue Wohnung nicht, sie mag die neue Schule nicht und ihre Freunde sind auch nicht da. Die Umgebung ist ihr einfach fremd. Ihre Mutter arbeitet ständig und Dauergast Valentin nervt als mürrischer Hausmeister sowieso, zumal der mit Kindern so gar nix anfangen kann. Bei Bellas erstem Rundgang durch die Nachbarschaft trifft sie auf den gleichaltrigen Victor, genannt Boss, der vergessen wurde, von der Schule abgeholt zu werden. Bulli wiederum scheint gar kein richtiges Zuhause zu haben. Die drei Kinder finden sich zunächst ziemlich ätzend. Aber Bella erkennt schnell, dass hinter dem groߟmäuligen Verhalten der beiden Jungs noch mehr steckt, werden sie doch von einem älteren Jugendlichen aus der Schule erpresst. Der weiߟ zum Beispiel, dass Bulli mal was gestohlen hat und verlangt Geld. Ehe sich Bella versieht, ist sie in eine mehr als aufregende Erpressungsgeschichte verwickelt.»Bella, Boss und Bulli« handelt von Selbstbestimmung in Zeiten groߟer Veränderungen, von Erpressung auf dem Schulhof, Angst, Sehnsucht und wilder Anarchie. Es erzählt aber auch von der Kraft neu geschlossener Freundschaften.


Kategorie: Schauspiel

»Lösungen für alle Lebenslagen!« titelt ein charmanter Motivationscoach und verzaubert dabei als schlaue Maus alle Kinder im Publikum. Er schüttelt lässig Kunststücke aus dem ߄rmel, als seine Show plötzlich von einer besonderen Frau gestört wird: Sie ist obdachlos und hat heimlich im Theater übernachtet. Was für Herrn Maus die Bühne ist, ist für sie das sicherste Versteck. Was tun? Entweder teilt sich der Coach mit dieser unberechenbaren Person das Theater oder er verbannt sie zurück auf die Straߟe. Und wie reagieren die Kinder? Die obdachlose Frau bringt nicht nur die Vorstellung auf der Bühne ins Wanken, sondern vor allem die Vorstellung, die der Coach und wir bis dahin vom Leben hatten.»Aus die Maus« ist die Geschichte einer ungewöhnlichen Begegnung, die uns Zuschauer dazu bringt, einen respektvollen zweiten Blick zu wagen, auf Menschen, die auch obdachlos sind, aber eben vor allem Menschen – mit ganz unterschiedlichen Geschichten. Gemeinsam hinterfragen Nadja Sieger und Georg Piller die gängigen Vorurteile über Obdachlosigkeit ohne zu verharmlosen und entwickeln mit viel kindlichem Mut eine humorvolle Perspektive auf ein ernstes Thema.


Kategorie: Schauspiel

U20 Poetry Slam ist Spiel mit der Sprache. Ob Lyrik, Rap, Freestyle, Poesie oder Geschichten, alles ist Slam Poetry, wenn es gesprochen und performt wird. Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren tragen ihre Texte vor und kämpfen so um die Gunst des Publikums. Anmeldung für Poeten unter: spokenwordberlin@gmail.com


Kategorie: Schauspiel

In Europa gibt es eine Reihe hervorragender kleinerer Orchester, von denen diese Saison wieder fünf an den Gendarmenmarkt kommen – aus Salzburg, Mailand, London und Bremen. Als Solist*innen reisen mit ihnen beispielsweise Hélߨne Grimaud, Anna Prohaska und Albrecht Mayer an. Hinweise zu ߄nderungen aufgrund der Corona-Pandemie: Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass das Konzertprogramm im Gegensatz zu früheren Veröffentlichungen angepasst wurde. Zusätzlich wird dieses Konzert a ufgrund der aktuellen Abstandregeln und der begrenzten Platzkapazität  .- auf zwei Veranstaltungen mit zwei unterschiedlichen Programmen aufgeteilt.


Kategorie: Konzert

In Europa gibt es eine Reihe hervorragender kleinerer Orchester, von denen diese Saison wieder fünf an den Gendarmenmarkt kommen – aus Salzburg, Mailand, London und Bremen. Als Solist*innen reisen mit ihnen beispielsweise Hélߨne Grimaud, Anna Prohaska und Albrecht Mayer an. Hinweise zu ߄nderungen aufgrund der Corona-Pandemie: Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass das Konzertprogramm im Gegensatz zu früheren Veröffentlichungen angepasst wurde. Zusätzlich wird dieses Konzert a ufgrund der aktuellen Abstandregeln und der begrenzten Platzkapazität  .- auf zwei Veranstaltungen mit zwei unterschiedlichen Programmen aufgeteilt.


Kategorie: Konzert

Ein Männerwochenende beginnt mit einem ausgiebigen Abendessen und einer Menge Wein. Axel bezahlt am Ende des Abends überschwänglich und groߟzügig die Zeche für alle drei Freunde. Am nächsten Tag jedoch bereut er seine Entscheidung und fordert seine Freunde auf, sich an der Rechnung zu beteiligen und ihm je ein Drittel zurückzuzahlen. Von diesem Zeitpunkt an werden die Karten in ihrer langjährigen Freundschaft neu gemischt. Das Treffen entwickelt sich zu einer vollumfänglichen Abrechnung im buchhalterisch besten Sinne der Generation 45+, bei dem jeder Fehler gegen jeden Mangel, und jeder Betrug mit einem gekonnten Gegenschlag verrechnet wird. Um wen und was geht es am Ende eigentlich? Die Komödie bietet einen vergnüglichen und unverhüllten Einblick in über Jahre eingefahrene Freundschaftsstrukturen, Beziehungen und Lebensentwürfe sowie widersprüchliche Charakterzüge und eigenwillige Marotten, die die Endvierziger äuߟerst wiedererkennbar und einfach menschlich erscheinen lassen.


Kategorie: Schauspiel

Eine dunkle Bühne, eine Frau und ihre Stimme – die irgendwo zwischen Singen und Sprechen schwebt. Arnold Schönberg und Samuel Beckett schufen mit Pierrot Lunaire (1912), Nicht Ich (1972) und Rockaby (1981) bahnbrechende Monodramen, in denen sich Sprache, Musik und Form über Konventionen hinwegsetzen, um sich einander anzunähern. Werke wie gemacht also für die Genre-Grenzgänger*innen Barrie Kosky und Dagmar Manzel.


Kategorie: Musiktheater

LOST (1,5 Meter)Ein Schwanengesangvon Cordula Däuper/Johannes Müller (Text) und Tobias Schwencke (Musik)Uraufführung am 22. Oktober 2020.Das Hauskonzert beginnt mit Schuberts „Abschied“, man prostet sich aus der Ferne (1,5 Meter) zu und versucht, die nervös wippende Fuߟspitze im edlen Schuh wieder unter Kontrolle zu bringen. Aber das Unbehagen wächst mit jedem Takt, verstärkt sich durch jedes romantische Seufzermotiv. Die Dame nebenan benimmt sich zunehmend merkwürdig, hustet sie nicht auch ganz eigentümlich? Eine hat Fieber, dabei hat sie immer den CO2-Ausgleich auf ihren Inlandsflügen gezahlt. Aber das ist bestimmt nur der Alkohol. Während das vermeintlich sichere Innen immer enger zu werden scheint, entgleitet das apokalyptische Auߟen und die romantisch angehauchte flackernde Dämmerung nimmt bedrohliche Züge an.In Lost widmet sich das Team von Casting Clara aus gegebenem Anlass den Untergangsszenarien, die unseren Blick auf die Zukunft seit Jahren prägen. Anhand von aktuellen und historischen Vorhersagen, politischen und literarischen Visionen entwickelt es ein klaustrophobisches Hauskonzert, das von Franz Schuberts letzter groߟer Komposition - dem Liederzyklus „Schwanengesang“ - ausgeht und von dort Querverbindungen zu Richard Wagners Untergangsfantasie, der Götterdämmerung, und modernen Protest-Songs schlägt. Sind die dystopischen Zukunfts-Visionen nicht eigentlich längst unsere Gegenwart, vielleicht waren sie das schon immer? Warum hat uns eigentlich nie jemand gesagt, dass es so ernst ist? Und: Wie kommen wir hier jemals wieder raus?


Kategorie: Musiktheater

Als trivial, oberflächlich und grell wurde Dmitri Schostakowitschs Neunte Symphonie von den Zeitgenossen abgetan. Am Ende des Zweiten Weltkriegs erwartete man von dem Komponisten ein Werk, das den Sieg rühmte. Doch Schostakowitsch verweigerte sich diesen Ansprüchen und führt in der Symphonie die heroische Verherrlichung ad absurdum. Nahezu zeitgleich schrieb Richard Strauss seine Metamorphosen, in denen er seiner Trauer um die Zerstörungen des Krieges und den Untergang einer kulturen Epoche musikalischen Ausdruck gibt. Beiden Komponisten fühlt sich Chefdirigent Kirill Petrenko tief verbunden und stellt ihre Werke einem neuen Stück von Andrew Norman gegenüber.


Kategorie: Konzert

Strindbergs naturalistisches Trauerspiel von 1888 spielt an einem Mittsommerabend bis zum nächsten Morgen. Fräulein Julie, lebensdurstig und im Begriff die Schranken der sozialen Konvention nieder zu reissen, läߟt sich auf einen erotischen Kampf mit dem Diener ihres Vaters ein, bei dem sie Alles riskiert. Mit jeder neuen Konstellation dieser packenden Aus- einandersetzung entfaltet Strindberg nach und nach die Bedingungen, unter denen die sexuellen und sozialen Regeln für den Einzelnen diktiert werden. Wie zwölf Jahre später in Totentanz entfaltet Strindberg mit geschliffener Klinge und nicht ohne schwarzen Humor einen Kampf der Geschlechter. "Not kennt kein Gebot."Eine Co-Produktion mit dem Euro-Studio Landgraf.


Kategorie: Schauspiel

&bdquo.- Ehen werden geschlossen und geschieden, aber das Spiel muss weitergehen.&ldquo.- Wie zwei heterosexuelle Mä.- nner miteinander in Ehekrisen-ä.- hnliche Situationen geraten, darum geht es in &bdquo.- Ein seltsames Paar&ldquo.- .  .- Die wö.- chentliche Skatrunde bei Oscar kommt nicht so richtig in Gang, denn Felix fehlt. Als dieser dann endlich kommt und vö.- llig verzweifelt mitteilt, dass seine Frau sich nach fü.- nfundzwanzig Ehejahren von ihm getrennt hat, lä.- sst Oscar seinen Freund in seinen Wochenendbungalow einziehen. Die &bdquo.- eheä.- hnliche Gemeinschaft&ldquo.- entwickelt sich bald zur &bdquo.- Beziehungskrise&ldquo.- &ndash.- mit dem einzigen Unterschied, dass das ewig putzende Heimchen am Herd eben keine Frau ist, sondern der hypochondrische Felix. Denn auß.- er Rasenmä.- her, Luftwaschfilter und diversen Kochutensilien hat Felix alle nur erdenklichen Desinfektionssprays in seiner Aussteuer. Erschwerend kommt hinzu, dass die beiden Freunde auch noch ihre in Ost- und Westdeutschland entstandenen Lebenserfahrungen voreinander verteidigen. Die Skat-Freunde der beiden kö.- nnen nur kopfschü.- ttelnd zusehen, wie sich Oscar und Felix in ein handfestes &ndash.- aber urkomisches &ndash.- Beziehungschaos hineinmanö.- vrieren. Aber vielleicht ergibt sich ja ü.- ber die beiden Halbschwestern Tanja und Anja aus der Nachbarschaft noch ein Ausweg aus dem Desaster? Als Oscar die beiden Nachbarinnen einlä.- dt, um endlich einmal wieder Spaß.- zu haben, verdirbt ihm Felix das auch noch. Die Party fä.- llt aus und nun reicht es Oscar endgü.- ltig&hellip.-


Kategorie: Schauspiel

Sie ist lustig, verspielt und hemmungslos: die BLUE MAN GROUP. Der Mix aus Musik, Comedy, Kunst und Wissenschaft begeistert seit 2004 Berliner und Touristen gleichermaߟen und ist mit über 3,5 Millionen Zuschauern die erfolgreichste Show Berlins!Die drei kahlköpfigen Blue Men nehmen das Publikum mit auf eine unterhaltsame, komische, spannende und musikalisch einmalige Reise. Die bilinguale und internationale Show erobert die Herzen von Millionen Menschen weltweit, u. a. in New York, Boston, Chicago, Orlando, Tokio und Las Vegas. In Berlin ist sie die einzige Live-Show, in der sich auch nicht-deutsch-Sprechende bestens amüsieren können - denn hier wird nur wenig gesprochen. Die Blue Men kommunizieren über Gesten, Blicke und Musik. Alle deutschsprachigen Elemente wurden ins Englische übersetzt.Spielzeiten täglich, auߟer montags.


Kategorie: Show

Grundlage der Inszenierung sind Interviews, die im Rahmen der Recherche mit Tierpräparator*innen im Bereich der Museums-, Jagd- und Haustierpräparation geführt wurden. In Anlehnung an Darstellungsformen wie dem Tableau vivant oder Nature morte wird eine befremdliche Intimität zwischen lebendigen Körpern und leblosen Objekten erschaffen. Wie fungieren Körper als Träger von Erinnerung? Wie wird Leben — menschliches wie tierisches — betrachtet, erinnert und befragt? Präparation wird als eine Kulturpraxis betrachtet und inszeniert, die dem Verfall und dem Vergessen trotzt, indem sie versucht, natürliche Verwesungsprozesse aufzuhalten. Die Performance ist eine humorvolle Untersuchung, Neukombination und Transformation von Menschen, Tierkörpern, szenografischen Objekten und Landschaftselementen. Das audio-visuelle Archiv ist Materialkorpus für das interdisziplinäre Kunstprojekt „The Big Sleep“, das 2020 in Theatern und Naturkundemuseen in Deutschland und der Schweiz stattfindet.


Kategorie: Performance

Na, nu erzähl'n Se mal, Ihnen wird viel wohler sein, wenn Se sich ausjesprochen haben. So begann die unumstrittene Nummer 1 der Kriminalkommissare in den 20er und 30er Jahren in Berlin seine Verhöre und die Lösung seiner Fälle: Ernst Gennat, genannt der Dicke oder der Buddha vom Alexanderplatz. Ein Original, dem Essen und Kombinieren gleichermaߟen Genuss bereitete. Seine Ermittlungsmethoden waren völlig neu. Er feilte an einer bis dahin nicht erreichten technischen Genauigkeit bei der Tatortbegehung. Sein "Mordauto", eine groߟe schwarze Limousine mit allen nötigen Geräten, Chemikalien, Behältnissen zur Spurensicherung, war so legendär in Berlin wie er selbst. Interessierte kamen aus aller Welt, und er teilte seine Erfahrungen kollegial. Zum Erfahrungsaustausch kam Charles Chaplin aus den USA. Der Filmemacher Fritz Lang recherchierte für seinen Film "M - Eine Stadt sucht ihren Mörder" und Gennat diente der Figur des von den Ganoven hochgeschätzten Kommissars als Vorbild. Seine Person wurde die Hauptfigur der ersten Krimis des Journalisten Hans G. Bentz. Heute führt der Autor Volker Kutscher mit seinen Krimis über die Mordkommission Berlin die Bestseller-Listen an, die unter dem Titel "Berlin Babylon" von Tom Tykwer, Achim von Borries und Henk Hanloegten verfilmt wurden.


Kategorie: Schauspiel

Sensationelle Illusionskunst, verpackt in eine Explosion aus Glitzer, Spaߟ und Tigerfell – damit begeistern Siegfried & Joy immer wieder: Für ihre preisgekrönte Debütshow wurden sie nicht nur in unzähligen Theatern und auf Festivals gefeiert, auch die Presse ist sich nach dem kometenhaften Aufstieg des Magic Duos einig: „Wer braucht da schon Las Vegas?“Aufgeladen mit der angestauten Euphorie der letzten Monate, stürmen die so gekrönten Königstiger der Zauberszene nun endlich wieder die Bühne und präsentieren ihre brandneue Show im Las Vegas von Berlin – dem TIPI AM KANZLERAMT: Dort versprühen die New „Superstars of Magic“ Abend für Abend mit neuen Tricks und verrückten Stories die maximale Ladung Charme, Zauberei und Wortwitz – bis auch das staubigste Klischee der Zaubershow in einer Glitzerwolke verschwindet.Das Markenzeichen der beiden bleiben abstruse Geschichten mit verblüffendem Ausgang, die beweisen: Hier sind längst nicht mehr zwei charmante Zauberlehrlinge am Werk, sondern echte Meister ihres Fachs – welches Siegfried & Joy immer wieder auf den Kopf stellen, um stets neue Funken zu schlagen.


Kategorie: Entertainment

Drei nicht mehr ganz so junge Männer versuchen auf unterschiedliche Weise nachzuholen, was sie bei ihren Töchtern versäumt haben. Dass sie sich dabei durch eine Verkettung – für den Zuschauer glücklicher – für die Handlung unglücklicher Umstände gegenseitig in die Quere kommen, macht es ihnen schwer, ihre Ziele zu erreichen. Die Sehnsucht, begangene Lebensfehler zu korrigieren, die Hoffnung, die Zeit aufhalten zu können, der Wunsch, Erlebtes nochmal zu leben, führen zu massiven Verwechslungen und Missverständnissen, da sie gleichzeitig aufeinanderprallen. Nur zwei starke Frauen sind in der Lage, aus diesen Vätern keine Komplexe werden zu lassen ...Eine Komödie über die Eitelkeit zu später Väter. Und über die Liebe ...


Kategorie: Schauspiel

Musik und Poesie und eine Reise durch Zeiten und Sprachen mit zwei kontrastreichen Ensembles. Die Brücke schlägt Joe Kučera, der mit beiden Bands seit langem musikalisch verbunden ist und nebenbei auch ein groߟer Liebhaber guter Dichtung ist.Den Israeli Arik Strauss kennt das Berliner Publikum vor allem als begnadeten Jazz-Pianisten. Am heutigen Konzertabend präsentiert Arik gemeinsam mit seiner Frau Sigal Gedichte von Arie Ludwig Strauss, seinem Groߟvater, einst angesehener Dichter, Literaturforscher und Professor an der Universität Aachen, bis er das Deutschland verlassen musste. In Israel verfasste er noch vor seinem Tod einen Gedichtband in hebräischer Sprache. Auf Motivation von Sigal vertonte Arik diese Gedichte und heute feiert dieses Werk Publikums-Premiere. Arik Strauss (p), Sigal Adler Strauss (voc), special guest: Joe Kučera (sax)http://www.arikstrauss.com/Das Genre der Band Oswald Schneider aus Prag könnte als Rock-Musik bezeichnet werden, doch folgt diese keiner strengen Regel oder neuen Mode. Sie ist verbunden mit modernem Jazz, manchmal sogar mit einem Chanson. Jede der Kompositionen hat ihre spezifische Stimmung und Atmosphäre im Einklang mit den Texten. Sanftmut und gleichzeitig Fülle des Klangs, Zärtlichkeit und Necken, ߜberreden und sympathische Verrücktheit sowie eine taktvolle Lebensbotschaft der Poesie ihrer Texte erreicht die Zuhörer jenseits aller Sprachbarrieren. Selbst Ringelnatz und Morgenstern können mit dieser Musik neu erfahren werden.Line-Up:Ivana Stanislavovß¡ (voc), Luděk Majer (g, voc), Jan Kopeckß½ (kb), Ondřej Schicker (b), MiloÅ¡ Sojka (dr), special guest: Joe Kučera (sax)https://oswaldschneider.bandcamp.com/http://www.joe-kucera.com/


Kategorie: Konzert

Die Lauscherlounge präsentiert gemeinsam mit der Mainzer Live-Hörspielgruppe Mienenspiel die Produktion „Orson Welles und der Krieg der Welten“: Ein Live-Hörspiel über die vielleicht berühmteste Radio-Mokumentary der Geschichte. Aus der Perspektive des Regisseurs Orson Welles und des Schriftstellers Howard Koch werden die legendären Ereignisse von 1938 auf der Theatersaalbühne der ufaFabrik von Sprechern, Geräuschemacher und Musiker als packendes Live-Erlebnis erfahrbar gemacht.Inhalt:New York 1938. Orson Welles schreibt mit dem Mercury Theater on Air Radiogeschichte: In Rekordzeit soll ihm der Schriftsteller Howard Koch eine Adaption des Sci-Fi-Klassikers „Krieg der Welten“ verfassen. Das Hörspiel klingt wie echte Nachrichten – als würden Aliens tatsächlich die ganze Menschheit ausrotten. Während der Ausstrahlung am Halloweenabend kommt es dadurch landesweit zur Massenpanik. Polizisten stürmen den Radiosender, doch Orson zwingt sein Ensemble bis zum bitteren Ende durchzuspielen. Für den Ruhm ist er bereit, alles zu riskieren.Besetzung:- Oliver Rohrbeck - Synchronstimme von Ben Stiller, Stimme von Justus Jonas (Die drei ???) und Gru (Ich – Einfach unverbesserlich)- Stefan Krause - Synchronstimme von Ewen Bremner (Trainspotting), Billy Boyd (Herr der Ringe 1-3) und Stimme von Hui Buh- Sabine Arnhold - Synchronstimme von Melinda Clarke und Lisa Edelstein- Christian M. Roth - Sprecher bei Mienenspiel (JGU Mainz)- Steffen Astheimer - Musiker bei Mienenspiel (JGU Mainz)- Jörg Klinkenberg - Geräuschemacher bei Film- und TV-Produktionenuvm. (tba)Autor:Philipp Neuweiler ist freier Autor, Filmemacher und Designer und studiert derzeit im Master Mediendramaturgie in Mainz. Seit 2016 schreibt und inszeniert er Live-Hörspiele für die Mainzer Campusgruppe Mienenspiel. Das Live-Hörspiel:Wer die Augen schlieߟt, hört ein Hörspiel – wer sie jedoch öffnet, erhält nicht nur einen Einblick in alle Aspekte der Hörspielproduktion, sondern erlebt zugleich eine ganz eigene Kunstform auf der Bühne. Bis zu acht Sprecher, Musiker und Geräuschemacher lassen gemeinsam Welten entstehen, die nur im Kopf des Publikums existieren. Das Besondere: Ein professioneller Geräuschemacher, der sonst groߟe TV- und Kinoproduktionen vertont, sowie Sprecher, deren Stimmen dem Publikum aus Hollywoodfilmen wohl vertraut sind.ߜber Mienenspiel:2013 von Studierenden gegründet, gelang der Gruppe Mienenspiel 2016 mit „Der Leichenräuber“ ein voller Erfolg. 2017 produzierte Mienenspiel dann in Eigenregie das selbstgeschriebene Stück „Orson Welles und der Krieg der Welten“, 2019 das Live-Hörspiel „Lazarus“ statt. Mehr Infos zur Gruppe: www.facebook.com/theatermienenspielߜber die Lauscherlounge:Alles rund um das gesprochene Wort: Die Lauscherlounge ist Verlag, Studio und Live-Veranstalter. 2003 von „Die drei ???“-Sprecher Oliver Rohrbeck gegründet, hat die Lauscherlounge bis heute über 500 Live-Hörspiele, Lesungen, Record Release Parties und vieles mehr veranstaltet. Auߟerdem produziert sie Hörspiele, Hörbücher und Podcasts.


Kategorie: Literatur & Diskurs

Dabei spielt es geschickt mit autobiographischen Fragmenten, fiktiven Geschichten und dokumentarischem Material:Eddy steht am Berg. Oder besser gesagt Urs, der Schauspieler. Denn Eddy ist eigentlich Urs. Stimmt das? Eddys Vater verliert seine Erinnerungen und Eddy muss aus der Ferne zuschauen, denn er lebt nicht mehr in der Nähe seiner Eltern in der Schweiz, sondern in Berlin.Ist Eddy - oder Urs - wirklich nur des Theaters wegen hergezogen oder warum versteckt er sich auf dem Dachboden des Hauses seiner Eltern, während unten der siebzigste Geburtstag seines Vaters gefeiert wird? Was, wenn sich das Leben meistens anfühlt wie ein Baggerunfall in den Bergen, wo nur die verkeilte Schaufel einen über dem Abgrund festhält? Man merkt erst, wie wenig man über sich selbst weiߟ, wenn man sich selbst spielt, denkt Eddy. Und Urs denkt: Gott sei Dank habe ich Eddy, denn er kann meine eigenen Worte besser sagen als ich selbst. Und wenn nach all dem Durcheinander auch noch die Katze krank wird und auf einmal Gefühle entstehen, wo eigentlich keine sein sollten, dann bleibt manchmal nur die Flucht in den Rausch. Doch der ist leider die gröߟte Täuschung von allen. Denn die, die vergessen wollen, dürfen nicht. Und die, die noch ein Momentchen bleiben möchten, denen fällt auf einmal der Bagger vom Berg.Das Erzählkollektiv AGGLO NORD sind Marion Tuor (Text & Regie) und Urs Stämpfli (Text & Spiel). Sie erzählen Geschichten aus der zweiten Reihe, interessieren sich fürs Abwegige, für die Irrfahrten und Sackgassen des Lebens. Sie sind beide Vorort-Kinder in der Groߟstadt, Puzzleteile, die nicht passen. Manchmal hämmern sie sie mit der Faust hinein. Dabei ergänzen sie sich gut, weil sie aus unterschiedlichen Perspektiven auf verbindende Orte, Menschen und Dinge blicken.


Kategorie: Schauspiel

„Zu sterben bin ich fest entschlossen.- ebendies aber / will ich / ruhmvoll tun und alles Unedle von mir weisen.“ (Euripides) Iphigenie, die Reine, die Jungfrau. Sie schreitet zum Opferaltar. Ihr Blut soll flieߟen. – Die Konsequenz einer ausweglosen Situation.- sitzt doch das gesamte griechische Heer in der Bucht von Aulis fest. Eine Windstille hemmt die Ausfahrt der Flotte. Grund sei der Zorn der Göttin Artemis, die nun per Seherspruch die Opferung der Erstgeborenen des Heerführers Agamemnon fordert: Iphigenie. Die Reine. Die Jungfrau. Das perfekte Opfer. Sie stimmt ihrem Todesurteil freiwillig zu. Sie beugt sich ihrem Schicksal. Das reine Blut des Mädchens ist das Preisschild am Krieg gegen Troja. Dafür will sie sterben, sie wird sterben, für Griechenland. Für das Vaterland. Im Gegenzug unsterbliches Lob – der schöne Ruhm für die Zahme. So kennen wir sie noch heute: Iphigenie. Die Inkarnation von Einsicht, Keuschheit, Lust- und Triebsublimierung. Das Urbild des weiblichen Opfers. Soviel Demut wird sogar von den griechischen Gött*innen entlohnt: Das Messer liegt an Iphigenies Kehle, da rettet die Göttin Artemis sie in letzter Sekunde – Krach, Bum – per Entrückung ins Exil, auf die Insel Tauris und macht sie zur Tempelpriesterin. Puh. Und jetzt? Die Familie weit weg, der Job recht öde, auf der Insel nichts los. Perspektivlosigkeit, Einsamkeit. Wow. Moment mal. Hier ist eben etwas Magisches passiert. Liegt da eine Chance, in der Metaphysik der Entrückung? Wieviel Macht und Relevanz hat die Stimme der entrückten Iphigenie? Wieviel Widerstand steckt im gelangweilten, versoffenen, unrasierten, verfressenen, dauergeilen Frauenkörper? Fakt ist: Nach Aischylos, Euripides, Racine, Schiller und Goethe ist es Zeit für eine Kette rauchende, ungewaschene Weltikone, deren Schritt nach Brie riecht. „Die männliche Perspektive ist ausgelutscht wie 1 alter Penis.“ (Stefanie Sargnagel)Ein neomythologisches Diptychon in einer Fassung von Lucia Bihler, Teresa Schergaut und Hannah SchünemannMit Texten aus Iphigenie in Aulis von Euripides in der Fassung von Soeren Voima und Binge Living, Fitness, Statusmeldungen und In der Zukunft sind wir alle tot von Stefanie Sargnagel.BesetzungMit: [Paulina Alpen](https://www.volksbuehne.berlin/de/kuenstler-innen/10946/), [Jella Haase](https://www.volksbuehne.berlin/de/kuenstler-innen/8721/), [Amal Keller](https://www.volksbuehne.berlin/de/kuenstler-innen/8937/), [Vanessa Loibl](https://www.volksbuehne.berlin/de/kuenstler-innen/8723/), [Emma Rönnebeck](https://www.volksbuehne.berlin/de/kuenstler-innen/8724/), [Teresa Schergaut](https://www.volksbuehne.berlin/de/kuenstler-innen/9338/), [Susanne Wolff](https://www.volksbuehne.berlin/de/kuenstler-innen/11022/).- Musikerinnen: Silke Eberhard, Anke Lucks, Lizzy ScharnofskeIdee und Konzept: [Lucia Bihler](https://www.volksbuehne.berlin/de/kuenstler-innen/8420/) und [Teresa Schergaut](https://www.volksbuehne.berlin/de/kuenstler-innen/9338/)Regie: [Lucia Bihler](https://www.volksbuehne.berlin/de/kuenstler-innen/8420/)Künstlerische Beratung: [Sonja Laaser](https://www.volksbuehne.berlin/de/personen/9025/sonja-laaser)Musik: [Jacob Suske](https://www.volksbuehne.berlin/de/kuenstler-innen/10922/)Choreographie und künstlerische Beratung: [Mats Süthoff](https://www.volksbuehne.berlin/de/kuenstler-innen/10924)Bühne: [Jana Wassong](https://www.volksbuehne.berlin/de/kuenstler-innen/10923)Kostüme: [Leonie Falke](https://www.volksbuehne.berlin/de/kuenstler-innen/4714)Licht: Kevin SockDramaturgie: [Hannah Schünemann](https://www.volksbuehne.berlin/de/service/team/441/) Deutsch mit englischen ߜbertiteln.


Kategorie: Schauspiel

MATHIAS RICHLING#2020Mathias Richling wartet nicht auf Silvester! Er zieht jetzt schon die Bilanz eines bereits ereignisreichen Jahres. Hilfreich sind dabei wie immer Politiker nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus dem bösen Ausland, wo sich Populisten und Diktatoren ins Fäustchen lachen über unsere (hoffentlich) für Menschenrechte und Grundgesetz sensibilisierte Gesellschaft. Mathias Richling malt ein Bild von diesen und jenen, wörtlich und auch parodistisch. Leonardo da Vinci würde vor Neid erblassen. Ach so, der spielt nach seinem Jubiläumsjahr (500. Todestag) auch bei Richling eine Rolle. Lassen Sie sich von Richling erklären, wie der Vitruvianische Mensch im Raster der sozialen Netzwerke gefangen ist. Und mehr...REGIE und BߜHNENBILD: Günter Verdin


Kategorie: Comedy & Kabarett

Damals wie heute hei߃Ÿt es: ߢ€žIn Berlin vor allen Dingen ߢ€“ Wintergarten!ߢ€œ Nach dem fulminanten Erfolg von ߢ€ž20 20 ߢ€“ Die 20er Jahre Variet߃© Revueߢ€œ kommen nun die GOLDEN YEARS ins Wintergarten Variet߃© Berlin und bieten einen schillernden Abend im Gestern und Heute.Nicht als Fortsetzung gedacht, befasst sich diese nagelneue, opulente Showproduktion erneut mit den Golden Twenties des vergangenen Jahrhunderts und zeigt gleichzeitig die volle Power der hohen Unterhaltungskunst der heutigen Zeit.Die Show ist ein hautnahes, authentisches Spiegelbild jener uns bis heute faszinierenden 1920er Jahre ߢ€“ schl߃¤gt aber auch den Bogen ins Heute und zeigt auf, was 100 Jahre danach das kommende Jahrzehnt f߃¼r uns bereith߃¤lt: Ambiente, Deko und Kost߃¼me lassen im Flair der 1920er schwelgen ߢ€“ auf der B߃¼hne agieren Heroen von heute, die Nachtgestalten des Berlin der 2020er Jahre.Zu den Protagonisten von GOLDEN YEARS geh߃¶ren renommierte Zirkus-Stars und talentierte Newcomer genauso wie Urgesteine der Berliner Kleinkunstszene. Der Mix aus Pers߃¶nlichkeit und K߃¶nnen steht im Zentrum der Show, dessen K߃¼nstler sicher auch im Wintergarten der 20er Jahre das Berliner Publikum begeistert h߃¤tten. Besonderes Augenmerk hat Regisseur Rodrigue Funke auf die Auswahl starker Frauen gelegt. Die neuen Frauenbilder der ߢ€žaltenߢ€œ 20er Jahre und ihr Kampf um Gleichberechtigung sind als Thema auch heute noch relevant und spiegeln sich in den wunderbaren K߃¼nstlerinnen von GOLDEN YEARS wieder.Nicht nur die B߃¼hne, sondern das gesamte Ambiente des Hauses hat sich formvollendet in ein perfektes Etablissement der 1920er Jahre verwandelt. Der Clou: Das gesamte Theater vom Eingang ߃¼ber Foyer und Toiletten bis hin zur B߃¼hne ߢ€“ und alle, Personal wie Publikum, sind Bestandteil der Szenerie und des Spektakels. Nat߃¼rlich wird dieser Abend auch ein kulinarisches Erlebnis ߢ€“ Die Gastronomie des Hauses kredenzt auf h߃¶chstem Niveau dem Thema angemessene feinste Gaumenfreuden.Die G߃¤ste erwartet ein Abend, der elegantes Variet߃© Noir pr߃¤sentiert, garniert mit feinsten Gaumenfreuden. Eine Vorstellung, wie sie vor 100 Jahren im alten Wintergarten an der Friedrichstra߃Ÿe h߃¤tte stattfinden k߃¶nnen ߢ€“ und wie sie so in den gerade angebrochenen neuen 20er Jahren an eben diesem Ort stattfinden wird: im Wintergarten Variet߃© Berlin.


Kategorie: Schauspiel


Änderungen vorbehalten! - Angaben ohne Gewähr! - Stand:08.10.20
© Fotos der Vorstellungen: Flic Flac Event GmbH/Flic Flac Event GmbH - Moritz Haase/Moritz Haase - Matthias Horn/Matthias Horn - / - Promo/ - Barbara Braun / BAR JEDER VERNUNFT/Barbara Braun / BAR JEDER VERNUNFT - Marvin Ruppert/Marvin Ruppert - Marvin Rupper/Marvin Rupper - STEFAN GLOEDE/STEFAN GLOEDE - Derdehmel / Urbschat/Derdehmel / Urbschat - Arno Declair/Arno Declair - Promo/Robert Grischek - David Baltzer | www.bildbuehne.de/David Baltzer | www.bildbuehne.de - Mat Hennek/Mat Hennek - Kleines Theater / Jörn Hartmann/Kleines Theater / Jörn Hartmann - Monika Rittershaus/Monika Rittershaus - DERDEHMEL/Urbschat/DERDEHMEL/Urbschat - Rolf Arnold/Rolf Arnold - Max Hartmann/Max Hartmann - Bo Lahola/Bo Lahola - Salim Issa/Salim Issa - Ralph Kühne/Ralph Kühne - Hannah Göppel, Silke Herwig/Hannah Göppel, Silke Herwig - Rafael Kroetz/Rafael Kroetz

...nach oben - ...Seite zurück - ...zur Startseite