www.berlinchecker.de

Tipps und Tricks

Anzeige


Sofort fallen einem jede Menge der sogenannten guten Vorsätze ein, die da lauten: Abnehmen, mehr Sport, weniger Alkohol und vor allem gesunde Ernährung.

Um zu vermeiden, dass es nur bei den guten Vorsätzen bleibt, hat livingpress Tipps und Tricks für machbare Etappenziele zusammengestellt, die jeder erreichen kann, um so gesund und fit ins neue Jahr zu starten.

Den Status quo ermitteln

Meist steht der eher vage Wunsch nach „gesünderer Ernährung“ ganz oben auf der Liste der guten Vorsätze. Um die gesetzten Ziele zu erreichen, kann es helfen, sich zunächst einen Überblick über den Status quo zu verschaffen.

Wer zwei bis drei Wochen Buch über seine Essgewohnheiten führt, kann besser erkennen, wo Veränderungen notwendig und sinnvoll sind. Müssen es wirklich fünf Tassen Kaffee mit viel Zucker am Tag sein? Gibt es für den süßen Bürosnack eine gesunde Alternative und sollte man nicht auch mal einen vegetarischen oder veganen Tag in der Woche einlegen?

Gesunder Start

Es lohnt sich, gleich morgens einen gesunden Start in den Tag hinzulegen. Nüsse zum Beispiel sind lecker und äußerst nahrhaft, denn sie liefern Eiweiß und hochwertige gesättigte Fettsäuren, die sich positiv auf die Herzgesundheit auswirken.

Als Zusatz zum morgendlichen Müsli sorgen sie für knackige Abwechslung auf dem Frühstückstisch, insbesondere, wenn alle Zutaten nach den Kriterien der biodynamischen Anbauweise zertifiziert sind. Werden die crunchy flakes dann noch in passenden Schälchen oder einer Bowl hübsch anrichtet, isst das Auge mit und das erfreut die Seele. Wer seine Milkshake-Bowl mit etwas Chiasamen aufpeppt, die von gesunden Inhaltsstoffen nur so strotzen, erzielt zusätzlich ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl.

Wenn man die Vitamine lieber in flüssiger Form zu sich nehmen möchte, füllt man einfach Wasser oder Mineralwasser mit der Zugabe frischer Früchte in eine Karaffe oder einen robusten Krug mit passendem Deckel. So ist die Flüssigkeitszufuhr von etwa 1,5 Liter, die der Körper pro Tag über Getränke aufnehmen sollte, erstmal gesichert.

Ausgewogene Ernährung

Zu einer ausgewogenen und gesunden Ernährung gehört viel Obst und Gemüse, Fisch sowie fettarmes Fleisch. Neben Salaten mit frischen Zutaten enthält auch getrocknetes Obst große Mengen an Antioxidantien, die den Organismus mit einer Vielzahl von Vitaminen, Mineralien und sekundären Pflanzenstoffen versorgen.

Als echte Wunderknolle gilt der Ingwer, der mit seinem hohen Vitamingehalt antibakteriell und virusstatisch wirkt. Er kann mit etwas Zitrone in einer farbenfrohen Isolierkanne als frischer Tee aufgegossen werden oder kleingeschnitten in asiatischen Gerichten wie einem Masala Chicken Sandwich mit Aprikosen und gerösteten Cashewkernen seine heilbringende Wirkung entfalten.